Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: IFA Artikel zur DIN EN ISO 14119

  1. #31
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    Ja, letzteres ist der bessere Ansatz und die Zielgruppe ist auch nicht der unterbezahlte Leiharbeitnehmer,
    welcher manipuliert, weil er es nicht besser weiß oder es tun muss.

    Aber auch durch Audits beratungsresistente Arbeitgeber oder Meister/Vorarbeiter/Maschinenführer,
    welche Manipulationen zulassen oder vielleicht sogar anordnen,
    können ruhig ein wenig mehr den Gesetzgeberatem im Nacken spüren, auch ohne daß erst
    durch Manipulation eine Unfall passieren muss und dann die fahrlässige Tötung bzw. -Körperverletzung
    nach StGB zuschlägt.

    Ich hoffe, ich habe mich jetzt klar ausgedrückt!

    Gruß
    Tommi

    Eigentlich habe ich dich schon richtig verstanden.
    Doch ist dir ein einziger Fall bekannt, in dem ein Vorgesetzter bestraft wurde und der Mitarbeiter nicht?

    Es ist im Betrieb wie im Leben:
    Der Ober sticht den Unter, leider

    Nix für ungut


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  2. #32
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Gestern bei uns in der Tageszeitung
    Bei einem Arbeitsunfall kommt die gesetzliche Unfallversicherung für Kosten auf.
    Der Arbeitgeber muß Schadensersatz oder Schmerzensgeld nur zahlen, wenn er
    den Unfall vorsätzlich herbeigeführt hat. Es reicht nicht, dass Vorschriften missachtet
    oder fahrlässig gehandelt hat.
    Das hat das Arbeitsgerichts Rheinland-Pfalz entschieden. Ein Arbeiter hatte geklagt,
    der sich die Hände an einer Schweißanlage quetschte. Er warf dem Arbeitgeber vor,
    beim Aufstellen der Anlage Herstellerangaben nicht beachtet und eine TÜV-Abnahme
    versäumt zu haben.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #33
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    289
    Danke
    13
    Erhielt 52 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Ich frage mich, wo das bei einer trennenden Schutzeinrichtung enden soll. Die Vorgaben der EN 953 sind nachfollziehbar, z.B. Schutzeinrichtung muss mit nicht verlierbaren Befestigungsmitteln ausgestattet sein, gut. Aber Wenn jetzt überhall Spezialwerkzeug gefordert wird??
    Hand aufs Herz, jeder hat daheim nen Schlüsselsatz mit für diese tollen Spezialschrauben, mit denen die Industrie die Reparatur div. Elektrogeräte verhindern will. Als Beispiel in der Industrie finde ich den Schaltschrankschlüssel immer ganz nett

    Ich kenne bereits ein paar Schutzzaunlieferanten, die die Montage/Demontage nur mit Spezialwerkzeug ermöglichen, aber wie Thomas_v2.1 richtig angemerkt hat, ein Bolzenschneider wirkt immer.
    Für micht ist und bleibt die Organisation der Betriebsbereitschaft von Schutzeinrichtungen, unabhängig der Ausführung, eine der Hauptaufgaben des Betreibers. Wenn dieser nicht in der Lage ist, sein Personal "im Griff" zu behalten, dann kann man mit technischen Mittel und unbegrenztem Aufwand trotzdem die Maschine nicht absichern! In solchen Fällen werden auch noch so viele Spezialschrauben nicht helfen, da muss man sich selbst absichern...
    Geändert von jora (11.08.2014 um 06:57 Uhr)

  4. #34
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Gestern bei uns in der Tageszeitung
    Hallo Helmut,

    dafür ist die BG ja da. Die holt sich dann ggfs. Geld beim AG wieder.
    War in dem Fall die Staatsanwaltschaft mit im Boot?
    Wie schwer war der Unfall denn?

    Gruß
    Tommi

  5. #35
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    Hallo Helmut,

    dafür ist die BG ja da. Die holt sich dann ggfs. Geld beim AG wieder.
    War in dem Fall die Staatsanwaltschaft mit im Boot?
    Wie schwer war der Unfall denn?

    Gruß
    Tommi
    Von Schaden weiß ich nichts, stand in der grünen* Zeitung für die Landbevölkerung.
    Da du aus der Stadt bist, wirst du ja die Rote**lesen.
    Ich fand den Artikel dahingehend interessant, das der Arbeitgeber nicht immer
    haftet, auch wenn die Maschinen nicht Sicher sind.

    *Westfälisches Volksblatt
    **neue Westfälische
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #36
    Avatar von Safety
    Safety ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    zu den Spezialschrauben:

    1. Es ist ein unterschied ob es eine Verriegelungseinrichtung ist oder eine trennende Schutzeinrichtung
    2. Verriegelungseinrichtung DIN EN ISO 14119, wenn ein Anreiz zum Umgehen gegeben ist, dann kommen solche Maßnahmen wie Spezialschrauben Einwegschrauben zum Einsatz aber auch andere.
    3. Trennende Schutzeinrichtung DIN EN 953 bald DIN EN 14120, hier wird Werkzeug gefordert nix spezielles, die Normenersteller wissen auch das man einen Zaun nicht zu 100% sichern kann.

    Beide Forderungen sind schon uralt und auch zurecht. Manipulation kann man nie ganz verhindern nur erschweren.
    Zu dem Urteil, die BG bezahlt die Behandlungskosten usw. aber der MA wollte Schmerzensgeld das ist unrealistisch, aber es gibt da noch andere offene Punkte.

  7. #37
    Avatar von Safety
    Safety ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    da hier auch die Instandhaltung angesprochen wurde und wie man vorgehen muss:
    Ausschnitt aus der kommenden BetrSichV soll wohl im Januar 2015 soweit sein, Bundesrat muss noch zustimmen:
    §10
    (4) Werden bei Instandhaltungsmaßnahmen an Arbeitsmitteln die für den Normalbetrieb getroffenen technischen Schutzmaßnahmen ganz oder teilweise außer Betrieb gesetzt oder müssen solche Arbeiten unter Gefährdung durch Energie durchgeführt werden, so ist die Sicherheit der Beschäftigten während der Dauer dieser Arbeiten durch andere geeignete Maßnahmen zu gewährleisten.

    Die GBU wird noch mehr zum Zentralenwerkzeug für die Arbeitssicherheit.

  8. #38
    Avatar von Safety
    Safety ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusatz zu Antwort 37,
    also die Novelle der BetrSichV geht auf das Thema Manipulation ein und verlangt Kontrollen des Betreibers. Es wird hier insbesondere die Verriegelungseinrichtungen angesprochen, 14119, es geht um einfaches Umgehen nicht um ein Umgehen von Fachleuten. Das kann man nicht verhindern.
    Da Manipulation einen großen Teil der Unfälle einnimmt wird jetzt vom Hersteller (14119) und vom Betreiber (BetrSichV) mehr verlangt. Bzw. ist es wirklich mehr?
    Man spricht jetzt von Manipulationsverbot, für die Instandhaltung gibt es aber wie oben beschrieben einen anderen Paragraphen.

Ähnliche Themen

  1. Übergangsfrist für DIN EN ISO 13849-2
    Von Tommi im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 09:47
  2. Din en iso 13849-2 2013
    Von Tommi im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 21:45
  3. Diagnosedeckungsgrad nach DIN EN ISO 13849-1 Anhang E
    Von Safety im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 22:56
  4. DIN EN ISO 13849-1 und EN 954-1
    Von Tommi im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 14:14
  5. DIN EN ISO 13849 - Schutztüre mit Zuhaltung
    Von Dumbledore im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 18:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •