Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Sicherheitsfrage Vakuumpresse

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2013
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    85
    Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:
    Wir sitzen aktuell an der Konzepterstellung für eine Vakuumpresse, diese besitzt 1 Deckel und einen darunter liegenden geschlossenen Rahmen.
    Das Problem ist die Sicherheit, es befinden sich ein Not-Halt Taster sowie eine Reißleine direkt an der Maschine. Soweit so Gut.
    Über eine Zweihandbedienung wird der Rahmen oder Deckel Pneumatisch geschlossen und geöffnet.

    Der Maschinenbauer hätte nun gerne, dass beim Betätigen des Not-Halt die Pneumatikzylinder den Deckel und Rahmen öffnen,
    mit dem Hintergedanken das es eine Erleichterung wäre wenn ein Mitarbeiter die Finger reingesteckt haben sollte.
    Nun das eigentliche Problem: Ist ein Vakuum aufgebaut und der Not-Halt wird betätigt drückt der Zylinder gegen den Rahmen,
    durch das aufgebaute Vakuum wird dieser aber nicht sofort in Bewegung gesetzt, sondern erst wenn das Vakuum gegen Null geht,
    dann wird der Rahmen vermutlich hochschnellen wovon ebenfalls eine gefährliche Bewegung ausgehen kann.
    Um dies zu unterbinden müsste ich den Not-Halt umgehen, indem ich dieses Ventil zusätzlich über den vorhandenen Druckschalter verdrahte,
    sodass das Ventil erst Stromlos wird, wenn der Druck abgesunken ist...
    Zudem besteht wieder eine Quetschgefahr zwischen Rahmen und Deckel im offenen Zustand.

    Beim Deckel habe ich dieses Problem nicht, bin aber der Meinung, dass alle Gefahrbringenden Bewegungen bei Not-Halt/Aus sicher gestoppt werden müssen.
    Der Deckel wiegt etwa 300Kg, ist also alleine nicht zu heben.
    Der Rahmen ist etwas leichter und könnte von einem Mann angehoben werden.

    Ich würde folgende Variante bevorzugen:

    Bei Not-Halt auffahren des Deckels (hier besteht keinerlei Quetschgefahr)
    und bewegen des Rahmens über manuelle Entlüftungsventile und hochheben.

    Was meint Ihr dazu???
    Zitieren Zitieren Sicherheitsfrage Vakuumpresse  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.569
    Danke
    63
    Erhielt 258 Danke für 218 Beiträge

    Standard

    Vielleicht ist das nicht die Antwort, die Du erwartest. Aber möglicherweise doch hilfreich...

    Zitat Zitat von Elektricks Beitrag anzeigen
    Über eine Zweihandbedienung wird der Rahmen oder Deckel Pneumatisch geschlossen und geöffnet.
    Damit ist schon fast alles gesagt. Die Finger sind dann da wo sie hingehören. AUSSERHALB des Gefahrenbereichs.
    Befinden sich die Finger unter dem Deckel, ist das Kind doch eigentlich schon in den Brunnen gefallen.
    Daher finde ich Betrachtungen dieser Art eher müßig.
    Nach meiner Meinung macht es mehr Sinn darüber nachdzudenken, ob man die Gefahrenquelle noch besser absichern muss. Z.B. durch eine entsprechende Einhausung.
    Eine Sicherheitsbetrachtung sollte auf jeden Fall durchgfeührt werden, wenn es schon als wahrscheinlich anzunehmen ist, dass jemand trotz 2-Hand-Bedienung mit den Händen im Gefahrenbereich sein kann.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ihr habt beide recht. Die Gefahrenquelle ist abzusichern. NOT-HALT ist eine zusätzliche Schutzeinrichtung,
    die z.B. für die Situationen an der Maschine gedacht ist, die man sich nicht vorstellen kann. Also muss NOT-HALT trotz
    Zweihand oder Lichtgitter oder Einhausung sicher abschalten. Dafür sind auch Algoritmen, wie der TE
    postet, zulässig. Ob die in diesem Fall richtig sind, kann von der Ferne schwer beurteilt werden.
    PL etc. jetzt mal außen vor gelassen.

    Gruß
    Tommi

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tommi für den nützlichen Beitrag:

    Elektricks (10.06.2014)

  5. #4
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.569
    Danke
    63
    Erhielt 258 Danke für 218 Beiträge

    Standard

    Richtig. Aus der Ferne immer schwer zu beurteilen.
    Wenn ich aber lese, dass ein 300 kg schwerer Deckel bei Not-Halt am besten schnell öffnen soll, falls einer die Finger drunter hat... Dann ist das Pferd wohl von hinten aufgezäumt worden.

    Ich finde auf die schnelle nicht die richtige Quelle, habe aber den Satz im Hinterkopf, dass die Not-Halt-Funktion keine neue Gefährdungssituation auslösen darf.
    Ein einfaches Beispiel ist der Elektromagnet an einem Kran.
    Wenn dann mit Betätigen des Not-Halt-Tasters eine neue Gefährdungssituation entsteht auf die ich nunmehr gar nicht reagieren kann, sollte man das Sicherheitskonzept gut durchleuchten.
    Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung. Das Sicherheitskonzept steht auf wackeligen Beinen, wenn man solche Konstrukte benötigt.
    In Ansätzen habe ich hierin etwas gefunden:

    http://www.bgrci.de/fileadmin/BGRCI/...ngen_BGRCI.pdf
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  6. #5
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Ich finde auf die schnelle nicht die richtige Quelle, habe aber den Satz im Hinterkopf, dass die Not-Halt-Funktion keine neue Gefährdungssituation auslösen darf.
    das steht im Anhang 1 der Maschinenrichtlinie.

    Gruß
    Tommi

Ähnliche Themen

  1. OPC Server - Sicherheitsfrage
    Von Stefan.Belkot im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 13:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •