Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Not-Halt antivalent anschließen

  1. #1
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen.
    Ich habe eine Frage zu Not-Halt Tastern.

    Wir haben vom Kunden (Mexiko) einen Not-Halt Taster vorgeschrieben bekommen der nur einen Öffner und einen Schließer hat.
    Diesen möchten wir an einem PROFIsafe Eingang anschließen, leider finde ich dafür keine Schaltungbeispiel und bin mir nicht sicher ob dies ausrreicht.
    Kann ich überhaupt damit einen PLe erreichen?
    Oder muss ich zwei öffner zwingend haben?

    Leider bin ich in diesem Bereich nicht so fit.
    Kann mir jemand helfen?
    Zitieren Zitieren Not-Halt antivalent anschließen  

  2. #2
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    laut DIN EN 60204-1 10.7.2 und DIN EN ISO 13850 4.4.3 müssen die Gräte zwangsöffnend ausgeführt sein.

  3. #3
    E-Konstrukteur ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Jetzt behauptet ein Kollege das in der USA dies nicht erforderlich ist, kann mir dies aber auch nicht belegen oder schriftlich zeigen.
    Der Not-Halt Taster enspricht laut Hersteller den Anforderungen der IEC 60947-5-5 3.9, die ich aber leider nicht zur Hand habe.
    Kann mir jemand dazu Auskunft geben ob für die USA (Mexiko) das gegebenfalls ausrreichend ist?

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    289
    Danke
    13
    Erhielt 52 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von E-Konstrukteur Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Jetzt behauptet ein Kollege das in der USA dies nicht erforderlich ist, kann mir dies aber auch nicht belegen oder schriftlich zeigen.
    Der Not-Halt Taster enspricht laut Hersteller den Anforderungen der IEC 60947-5-5 3.9, die ich aber leider nicht zur Hand habe.
    Kann mir jemand dazu Auskunft geben ob für die USA (Mexiko) das gegebenfalls ausrreichend ist?
    Ich weiß nicht was dir da eine andere Norm bringen soll.
    Safety hat aus der EN 60204-1 zitiert, welche weltweit unter der IEC 60204-1 bekannt ist, so wie die EN ISO 13850.
    USA ist ein Sonderfall bzw. was besonderes, aber ich glaube nicht, dass das dort anders sein muss bzw. es in diesem Fall eine Abweichung geben wird.

  5. #5
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    34
    Danke
    24
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Was sagt denn die NFPA 79 dazu?
    Habt Ihr auch schon mal zur AHJ Kontakt aufgenommen?

    Grüße,
    Michael

  6. #6
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es kommt sicher auf den Anwendungsfall an. Wenn ein Nothalt bei einer Maschine aingesetzt ist, wo unvermeidliche offene Gefahrenstellen bestehen, der Nothalt also im Einsatzfall schwerwiegende Verletzungsfolgen mindern soll, würde ich eher einen zweikanaligen Schalter mit 2 Öffnern verwenden, mit einer entsprechenden Testung kann ich auch eine Öffner/Schließer-Kombination nehmen wenn ich eine programmierbare Sicherheitssteuerung habe. Bei einem elektomechanischen Schaltgerät geht das natürlich nicht. Das ich den Drahtbruch im Schließer nicht erkenne, kann ich durch eine regelmäßige Prüfung (in Betriebsaneitung definiert) angemessen abfangen. Eine Kategorie 3 fordert ja auch keine lückenlose Fehlererkennung. Einfehlersicherheit ist gegeben, da der Drahtbruch im Öffner ja sofort zum Nothalt führt. Und wer für Nothalt über Kat1/PLr=c kommt hat sowieso was falschgemacht, da dann die eigentlichen Schutzmaßnahmen nicht ausreichen. Man muss auch überlegen, wie die Fehlerwahrscheinlichkeit für das Nichtöffnen eines lastfrei schaltenden Kontakts ist, wenn der Betätiger intakt ist, liegt.
    Und in Mexiko ist das "akzeptable" Sicherheitsniveau ohehin deutlich ein anderes als hierzulande, da sind deutsche Maschinen schon sehr überurchschnittlich.

    Gruss Andreas

Ähnliche Themen

  1. Kann man einen Not-Halt-Taster direkt an einem Umrichter mit STO anschließen?
    Von dj_tron im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 13:08
  2. Not-Halt Kennzeichnung
    Von b35 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2013, 02:05
  3. Not-Halt
    Von Gixxer im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 09:32
  4. Verkettung von Not-Halt / Anlagen Not-Halt
    Von mcluis im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 19:13
  5. Platzierung Not-Halt
    Von E-Michl im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 15:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •