Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Tabelle 6.5 Seite 63 BGIA Report 2/2008

  1. #1
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich will sicher Stillstand erkennen. Dies soll mit induktiven Näherungssensoren geschehen. Jetzt hab ich das Problem, das ich wirklich nur einen einzigen Sensor für meine Anwendung gefunden habe.
    Diesen hier: http://asset.balluff.com/std.lang.al...065_GER-de.pdf wichtig dabei sind Schaltabstand mind. 4mm und der Durchmesser von max 4mm. Da ich keinen anderen finde würde ich gerne zwei von diesen verwenden um PLr d zu erreichen.
    Nun komm ich zu der Tabelle. Sehe ich das richtig, dass ich, wie unter Nr. 2, zwei unterschiedliche Hersteller/Technologien(Diversität) brauche um auf PL d zu kommen? Wenn ich zweimal denselben Sensor nehme, dann habe ich ja keine Diversität wie bei Nr.3 und benötige, " Eine Herstellerbestätigung über die Einhaltung aller Anforderungen nach DIN EN ISO 13849-1 [...]" Was heißt laut Norm unterschiedliche Technologie? Reicht es wenn ich einmal PNP und Schließer nehme und beim anderen Sensor NPN und Öffner?
    Und wie sieht so eine Herstellerbestätigung aus?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Schöne Grüße

    Stevenn
    Zitieren Zitieren Tabelle 6.5 Seite 63 BGIA Report 2/2008  

  2. #2
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Hallo
    In der Tabelle geht es um Softwaresystem. "SRESW"
    Auf Seite 91 ist eine Begriffserklärung

    Das du mit Standard Näherungsschaltern PLd erreichen kannst, halte ich für fraglich. Werte wie MTTFd usw. bekommst du nur für Sicherheits Naherungsschalter.
    Grüsse Holger
    Geändert von holgermaik (10.03.2015 um 12:04 Uhr)

  3. #3
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    SRESW, ok akzeptiert
    warum sollte ich nicht PLd erreichen? zweikanalige Ausführung und wenn ich wirklich keine Werte vom Hersteller bekomme, kann ich ja die Tabelle C.1 aus der 13849-1 s.59 verwenden. immerhin B10d von 20000000 bzw. 400000
    Meine Frage ist jetzt, ob ich zwingend einen diversitären Aufbau brauche um PLd zu erreichen? Die nötigen Punkte gegen CCF schaffe ich auch ohne diversitären Aufbau. S73 (13849-1), also brauche ich nicht zwingend einen diversitären Aufbau, oder?

  4. #4
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    SRESW, ok akzeptiert
    warum sollte ich nicht PLd erreichen? zweikanalige Ausführung und wenn ich wirklich keine Werte vom Hersteller bekomme, kann ich ja die Tabelle C.1 aus der 13849-1 s.59 verwenden. immerhin B10d von 20000000 bzw. 400000
    Meine Frage ist jetzt, ob ich zwingend einen diversitären Aufbau brauche um PLd zu erreichen? Die nötigen Punkte gegen CCF schaffe ich auch ohne diversitären Aufbau. S73 (13849-1), also brauche ich nicht zwingend einen diversitären Aufbau, oder?
    Ohne jetzt in die Tabelle geschaut zu haben bin ich mir ziemlich sicher dass die Werte nicht passen. Initiatoren sind nicht verschießbehaftet, somit gibt es auch keinen B10d-Wert. Ausserdem meine ich mich zu erinnern, dass das die Werte für Schütze bei schwacher Last und Nennlast sind.

    Einen diversitätren Aufbau brauchst du nicht zwingend. Für CCF brauchst du "nur" 65 Punkte. Wenn du diese anders erreichst hast du kein Problem.
    mfG Aventinus

  5. #5
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt in die Tabelle geschaut zu haben bin ich mir ziemlich sicher dass die Werte nicht passen. Initiatoren sind nicht verschießbehaftet, somit gibt es auch keinen B10d-Wert. Ausserdem meine ich mich zu erinnern, dass das die Werte für Schütze bei schwacher Last und Nennlast sind.
    dann schau doch bitte in die Tabelle, dann siehst du, das das die werte für näherungsschalter sind!

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Von Sick gibt es ein recht aufschlußreiches Dokument darüber:
    https://www.mysick.com/saqqara/Stand...ktionen_de.pdf

    Voraussetzung zur Berechnung ist allerdings ein MTTFd-Wert.

    Gruß
    Dieter

  7. #7
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Von Sick gibt es ein recht aufschlußreiches Dokument darüber:
    https://www.mysick.com/saqqara/Stand...ktionen_de.pdf

    Voraussetzung zur Berechnung ist allerdings ein MTTFd-Wert.

    Gruß
    Dieter
    danke.
    hab ich auch grade entdeckt.
    hat jemand einen tipp wie ich auf die zykluszeit bei einem näherungsschalter komme? die bräuchte ich ja um nop und dann den MTTFd-wert zusammen mit dem B10d-wert zu berechnen.

  8. #8
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    dann schau doch bitte in die Tabelle, dann siehst du, das das die werte für näherungsschalter sind!
    Sorry, du hast recht, obgleich ich es grad nicht ganz verstehe. Ich war bisher der Meinung das ein Initiator verschleißfrei arbeitet, also die Lebensdauer nicht von den Schaltspielen abhängig ist.
    mfG Aventinus

  9. #9
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    die Zykluszeit von einem Ventil ist ja vom einen Schalten des Ventils zum anderen Schalten. wie ist das bei den Sensoren? Die Zeit von ungedämpft zu gedämpft? Das wäre ja eine sehr sehr kleine Zeit
    Geändert von stevenn (10.03.2015 um 15:04 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    hat jemand einen tipp wie ich auf die zykluszeit bei einem näherungsschalter komme? die bräuchte ich ja um nop und dann den MTTFd-wert zusammen mit dem B10d-wert zu berechnen.
    Ich denk mal du bringst hier was durcheinander.
    Hierbei geht es um den Maschinenzyklus also um die Taktzeit.
    Da kann dir wohl keiner von uns einen Tipp geben, da wir deine Anlage nicht kennen.

Ähnliche Themen

  1. WinCC Report Designer
    Von Kutschi im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2014, 13:35
  2. BGIA Report 2´08 - Beispiel 19 Verriegelung mit Zuhaltung
    Von nikraym im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 03:14
  3. Tabelle erstellen mit Wincc flex 2008
    Von buba1983 im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 14:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •