Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Tippbetrieb mit SLS und STO

  1. #11
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    268
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    Die eigentliche Sicherheitsfunktion jedes mir bekannten Servoverstärkers ist STO und eventuell SBC.
    Alles andere sind Überwachungsfunktionen:
    SS2,SSR, SLS, SDI usw.
    .
    Ich würde ja STO SS1 SS2 SBC als Sicherheitsfunktionen betrachten. SS2 ist für mein Verständnis keine Überwachungsfunktion.

  2. #12
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    was meinte ich mit meiner Aussage:

    1. Wenn eine Überwachungsfunktion schiefläuft geht der Regler in STO!
    2. SS2 ist ein elektronisches Bremsen das dann in SOS endet. Wenn SOS nicht gehalten werden kann, dann wird je nach Regler SS1 versucht und dann folgt immer STO. SOS ist eine Überwachungsfunktion.

    Wenn eine Schutzverletzung der Überwachungsfunktionen erzeugt wird, dann geht der Regler in STO also wird er momentlos und die Standardbremsenausgänge an den Reglern haben keine Sicherheitsfunktion und können somit meist nicht bewertet werden. Diese müssen SBC haben dann geht der Regler in STO und SBC.

  3. #13
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    268
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    Hallo,
    was meinte ich mit meiner Aussage:

    1. Wenn eine Überwachungsfunktion schiefläuft geht der Regler in STO!
    2. SS2 ist ein elektronisches Bremsen das dann in SOS endet. Wenn SOS nicht gehalten werden kann, dann wird je nach Regler SS1 versucht und dann folgt immer STO. SOS ist eine Überwachungsfunktion.
    Wenn SS2 ein Bremsen mit Sollwert Null auslöst und nach einer einstellbaren Zeit oder erkennen des Stillstands in SOS übergeht. Ist das doch eine Sicherheitsfunktion und keine Überwachung, die Überwachung ist ja letzt endlich SOS.

  4. #14
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo, also mir ist es wichtig das man versteht das einzige was sicher ist, ist STO.
    Da SS2, wie Du auch schreibst ein Bremsen (rein elektronisch nichts Sicheres) als Erstes macht und dann wenn es überhaupt zu einem Bremsen gekommen ist auf SOS umschaltet, frage ich Dich was daran ist sicher?
    Für welche Funktion bekommt man den die Angabe des PL, für das Bremsen definitiv nicht.
    Was passiert wenn das Bremsen versagt, es wird nach einer Zeit oder nach einer Bremsrampenüberwachung erkannt, durch SOS, dass sich die Achse aus dem Bereich bewegt und dann kommt die eigentliche und auch einzige wirkliche Sicherheit die man hat STO.
    Aber ich gebe Dir Recht man kann das alles als Sicherheitsfunktion ansehen. Es wird nur sehr oft gedacht das man auf das halten der Achse einen PL bekommt und das ist nicht so.
    Wenn was nicht so läuft wie es der Hersteller des FU als SF definiert hat wird die Achse letztendlich auf STO geschaltet und je nach Anwendung ist das eine Katastrophe wenn man nicht Gegenmaßnahmen wie z.B. Bremsen bedacht hat.
    Und genau das kann bei dem Themenersteller passieren da er eine gespeicherte Energie haben kann.
    SLS – Achse erkennt das sich die Geschwindigkeit aus dem SLS bewegt = STO

  5. #15
    SchmiererKai ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.03.2015
    Beiträge
    12
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich danke euch allen für die Hilfreichen Antworten.
    Ich werde nun erstmal messen wieviel ms der Antrieb ca. ausläuft. Das dürfte nicht besonders viel sein da sich der Antrieb bei Tippbetrieb mit geöffneten Schutztüren ja nur sehr langsam bewegen darf. Dann wirds wohl ein günstiger FU mit STO werden ohne erweiterten Überwachungsfunktionen. Sicherheit liegt schon immer ein wenig im Auge des Betrachters...

  6. #16
    Beginner09 Gast

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich hätte hierzu auch mal eine Frage:
    Wir haben eine Maschine (BJ 1990) die mit einem Danfoss FU und S5 Steuerung ausgestattet war (Maschine zum abschrauben von Deckeln).
    Das ganze wurde vor ettlich Jahren auf S7 mit nem Danfoss FC302 umgerüstet.
    Nun wurde von meinem Vorgänger ein SEW Umrichter (MC07B0015-5A3-4-S0) mit STO eingesetzt, was zur Folge hat dass die Maschine im Tippbetrieb bei der einen geöffneten Tür nichtmehr dreht da ja der Schutztürkreis den STO unterbricht.
    Wenn ich das ganze mit der "sicheren Geschwindigkeit" richtig verstanden habe, dürfte ich damit die Maschine dann bei geöffneter Tür tippen?
    In dem alten Programm mit dem FC302 würde bei öffnen der Tür im Tippbetrieb das Schutztürrelais überbrückt.

    Danke schonmal im vorraus für jegliche Information

  7. #17
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    Wenn ich das ganze mit der "sicheren Geschwindigkeit" richtig verstanden habe, dürfte ich damit die Maschine dann bei geöffneter Tür tippen?
    Technisch gesehen ist es so und mit dem passenden Antreb ist auch eine einfache Sache.
    Du wirst wesentlich länger für die normen- und rechtssichere Dokumentation als für die technische Umsetzung brauchen

    Gruß
    Dieter

  8. #18
    Beginner09 Gast

    Standard

    Ist es möglich, ich nenne es mal die "kleine Variante", zu sagen dass ich mit einem Schlüsselschalter TIPP- und AUTOMATIKBETRIEB wählen kann.
    Jeweils einen Schließerkontakt, dann die Drähte direkt auf die Klemmleise am FU für die Bitweise Anwahl der Geschwindigkeiten.
    AUTOMATIK: zb Drehrichtung Rechts und Freigabe, Wert dann nach Einstellung am Poti
    TIPPBETRIEB: Drehrichung Rechts und n11 für Festsollwert (kleinst mögliche Geschwindigkeit)
    Oder fehlt mir dann tatsächlich die Überwachung der Geschwindigkeit???

  9. #19
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    Ist es möglich, ich nenne es mal die "kleine Variante", zu sagen dass ich mit einem Schlüsselschalter TIPP- und AUTOMATIKBETRIEB wählen kann.
    Jeweils einen Schließerkontakt, dann die Drähte direkt auf die Klemmleise am FU für die Bitweise Anwahl der Geschwindigkeiten.
    AUTOMATIK: zb Drehrichtung Rechts und Freigabe, Wert dann nach Einstellung am Poti
    TIPPBETRIEB: Drehrichung Rechts und n11 für Festsollwert (kleinst mögliche Geschwindigkeit)
    Oder fehlt mir dann tatsächlich die Überwachung der Geschwindigkeit???
    Das wird dir niemand ernsthaft beantworten können!
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  10. #20
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    Ist es möglich, ich nenne es mal die "kleine Variante", zu sagen dass ich mit einem Schlüsselschalter TIPP- und AUTOMATIKBETRIEB wählen kann.
    Tja, das ist das schöne an der aktuellen Sicherheitstechnik inklusive deren Umfeld aus Normen, Vorschrichten und Gesetzen .. Es war noch nie so einfach.
    Sowohl für dich als auch deinen Staatsanwalt

    Ist es gemäß der gültigen Vorschriften und Normen gebaut und dokumentiert?
    Wenn ja -> alles gut.
    Wenn nein -> Pech für dich.

    Und Aussagen wie "Das hab ich nicht gewusst" oder "Im Forum hab ich gelesen ..." helfen dir bei einem Unfall nicht.
    Wenn du solche Umbauten machst, bist mindestens du und dein Vorgesetzter in der Verantwortung.

    Wie schon rostiger Nagel schrieb, wird dir keiner deine Frage ernsthaft beantworten können.
    Technisch ist es sicher völlig problemlos machbar, nur in wie weit es sicher ist, kann keiner ohne Kenntnis der Anlage und der Hardware sagen.

    Schau dir mal den Link unten an. Im Interpredationspapier findest du ein Diagramm und darin erkennst was dein Umbau bedeutet.
    Du baust die Anlage um und hast nun eine neue Gefährdung, nämlich den Betrieb bei offener Schutztür.
    Somit ist deine Änderung eine wesentliche Änderung ... Und das heisst mehr Arbeit und mehr Verantwortung für dich und deinen Chef.
    Wenn du in diesem Diagramm einen Schleichweg "kleine Variante" siehst, dann sind dir viele andere und auch ich dankbar
    Wir suchen den nämlich auch regelmässig

    http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/Thema-Arbeitsschutz/interpretationspapier-veraenderung-maschinen.pdf?__blob=publicationFile


    Gruß
    Dieter
    Geändert von Blockmove (23.07.2015 um 17:00 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.08.2014, 15:41
  2. Kann man einen Not-Halt-Taster direkt an einem Umrichter mit STO anschließen?
    Von dj_tron im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 13:08
  3. AZM 200 und STO im Antriebsregler 890
    Von charly3456 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 11:11
  4. Tippbetrieb mit offenen Schutztüren
    Von Anaconda55 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 20:21
  5. Tippbetrieb mit Simodrive 611U über FB83
    Von Rodewijn im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 16:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •