Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Rückführkreis auf F-DI?

  1. #1
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    366
    Danke
    137
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    ich beschäftige mich seit kurzem mit den S7-1200 Sicherheits CPU von Siemens, die gibt es ja noch nicht solange.

    Die Frage ist auf welchen Eingang ich den Rückführkreis lege. Bisher ging das direkt in einen Pilz PNOZ. Bei Siemens habe ich an einem Bespiel gesehen, dass die den Kreis auf normalen Eingang der F-CPU gelegt haben. Nun bin ich etwas verunsichert was nun korrekt ist. Ich habe dazu noch nichts weiter finden können.

    Vielen Dank!
    Zitieren Zitieren Rückführkreis auf F-DI?  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Wenn dein Rückführkreis Querschlusssicher verlegt ist, wie zb Rückführkreise
    von Schützen im Schaltschrank, reicht sicherlich ein Standard Eingang aus.

    Anders kann es sein, wenn du zb eine Stellungsüberwachung eines Hydraulikventils
    rückliest, da könnten äußere einflüße deinen Rückführkreis unsicher werden lassen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Credofire (16.06.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich versuche das mal Normativ zu begründen und Hinweise zu geben wo man das nachlesen kann.
    Also als erstes muss zwischen Diagnose / Test Maßnahmen und Test in Kategorie 2 unterscheiden.
    Für die Diagnose DC DCAVG werden in der DIN EN ISO 13849-1 keine Sicherheitstechnischen Kennwerte gefordert. Bedeutet es können Standard Bauteile verwendet werden.
    Für den Kategorie 2 Test wird die Hälfte des MTTFd Funktionskanal verlangt.
    Aber um den DC zu bestimmen ist es oft notwendig eine FMEA durchzuführen um auch die Möglichkeiten der DC Maßnahmen zu bewerten.
    Siehe BGIA Report Anhang E.
    Das was Helmut mit dem Ventilen und Schütze geschrieben hat ist ein gutes Beispiel.
    Schütze müssen entsprechend der DIN EN ISO 13849-2 Anhang D zwangsgeführt sein, da sonst der Öffner keine eindeutige Aussage machen kann ob auch wirklich kein Kontakt mehr geschlossen ist.
    Ventile haben nur eine Schieberstellung die Abgefragt wird und das noch mit einem Nichtsicheren Induktiven Sensor. Hier macht man um auch den Fehler des Sensors zuerkennen und somit dann auch wirklich den Fehler des Ventils (Hängenbleiben), eine Plausibilitätsprüfung mit der Ansteuerung des Ventils, und das bei jedem ein und Ausschalten.
    Also Schütze werden nur bei Anforderung auf 1 abgefragt (besser auch Plausibilitätsprüfung), Ventilrückmeldungen Plausibilitätsprüfung
    Beides können auf Nichtsichere Eingänge gehen, da hier keine MTTFd gefordert werden.
    Es ist aber auch kein Fehler wenn man es macht.
    Geändert von Safety (17.06.2015 um 09:24 Uhr)

  5. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    Credofire (17.06.2015),formulator (01.07.2015),Rofang (17.06.2015)

  6. #4
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    eine c mit der Ansteuerung des Ventils, und das bei jedem ein und Ausschalten.
    Also Schütze werden nur bei Anforderung auf 1 abgefragt (besser auch Plausibilitätsprüfung), Ventilrückmeldungen Plausibilitätsprüfung
    was meinst du mit "eine c mit der Ansteuerung des Ventils"?

  7. #5
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Sorry war ein Kopierfehler da steht jetzt Plausibilitätsprüfung

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    stevenn (17.06.2015)

  9. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bei der Rückführung von Ventilen mit induktiven Stellungsgebern bringt ein sicherer Eingang recht wenig.
    Querschlusserkennung an hand von Taktsignalen funktioniert damit meist nicht.
    Für die Plausibilitskontrolle reicht auch ein normaler Eingang.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 09:34
  2. Störung im Rückführkreis - Eure Meinung
    Von holgermaik im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 23:44
  3. Rückführkreis PNOZ bei Ansteuerung von sicherer SPS nötig?
    Von Accatenango im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 14:26
  4. Einbinden von Kontakten in den Rückführkreis
    Von mcluis im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 09:20
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 18:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •