Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69

Thema: Verantwortung Betreiber, bei Auswahl Prüflingsgrenzen

  1. #51
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Auch wenn man leider nicht erfährt was die Maschine macht, nun mal meine Meinung:
    Eine Eingabe von einem Wert eines Menschen und eine Bestätigung eines anderen ist zwar nett gemeint, manchmal auch hilfreich, aber als SICHER würde ich das mal nicht einstufen.
    da fällte er wieder der Begriff "sicher".genau so wie du das sagst, macht das jeder. aber "sicher"ist eine Definitionssache die Restrisiken abwägt und bei dem das Personal mit einbezogen wird. wenn du meinst das ist nicht sicher, ok. aber wir haben ein Verfahren entwickelt das "unserer Meinung(dem Anwender entsprechend)" sicher ist. Also dein Empfinden ist "nicht sicher" und unser Empfinden ist "sicher"
    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    In der täglichen Routine wird da einiges verloren gehen, aber auch hier fehlt die Info wieviel Werkstücke pro Zeiteinheit das überhaupt sind.
    Bei einem Stück pro Tag wird das vielleicht noch halbwegs klappen, bei 20 am Tag sicher nicht mehr.
    Unser Prüfling kann man so einschätzen einer pro Tag/ eher pro woche
    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Auch weiss ich nicht welche Funktion Du in Deiner Firma hast, vielleicht sollten sich da andere den Kopf darüber zerbrechen.
    ich bin derjenige der sich den Kopf zerbrechen muss. und nun Aussagen "du bist nicht der Richtige" ist nicht zielführend, um das gleich vorweg zu nehmen


    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Du versuchst nun irgendwo einen Strohhalm zu finden- in Form einer Norm- die Dir/euch eure Konstruktion rechtfertigt. Das sollte man eigentlich vor Errichtung einer Maschine/ Anlage machen. Das Argument "solche Schutzeinrichtungen" kann man nicht bauen, lasse ich nicht gelten, weil das im Regelfall nur eine Kostensache ist.
    ich suche weißgott kein Schlupfloch. ES geht hier um Sicherheit! und wegen der Kostensache komme ich zu meinem Beitrag zurück, bitte lest meine alten Beiträge.aber für dich wiederhole ich es nochmal "und auch in der MRL gibt es den Begriff der Wirtschaftlichkeit".
    MfG Stevenn

  2. #52
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Es gibt immer Maschinen oder Anlagen, die sich nicht abschotten lassen. Viele haben
    sogar so etwas zuhause und sind sich der Gefahr nicht bewusst.
    genau so ist es.
    MfG Stevenn

  3. #53
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    Ich sehe im Beitrag von borremeus keine persönlichen Angriff,
    schon gar nicht im Zusammenhang mit Aussagen des Themenstarters,
    man solle gefälligst seine Beiträge genau lesen.

    Dass der Baumarkt/Privatbereich und ein gewerblicher Arbeitsplatz
    "leicht" unterschiedlich betrachtet werden, ist ja nicht neu, oder?
    Maschine ist Maschine. Der Unterschied ist der Anwender. Aber das sind grundlegende CE-Sachen, das werde ich hier jetzt nicht erkären.
    MfG Stevenn

  4. #54
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    ob persönlicher Angriff hin oder her, darüber brauchen wir uns nicht unterhalten, ich vertrag schon was
    mir wäre es lieber wenn wir wieder in Richtung Fragestellung gehen.

    Hat jemand weitere Beispiele in der so eine große Verantwortung in den Händen des Betreibers liegen?der Beitrag von Safety und der Hinweis von RN auf die Norm, darauf war meine Frage abgezielt. und nochmal, ich will kein Schlupfloch, ich will meine Maschine sicher machen und Vergleiche heranziehen.
    MfG Stevenn

  5. #55
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Du musst nicht gleich die Nerven wegwerfen nur weil man dir etwas sagt was du nicht hören willst. Nochmal: ich weiß zu wenig von deiner Anlage um eine qualifizierte Aussage geben zu können. Aus deinen Posts lese ich immer wieder dass du damit argumentierst dass du geschultes Personal einsetzt und Kapitel in BA machst. Ich weiß nur aus eigener Erfahrung dass das erst die letzten Mittel sind die man anwenden darf. Auch wenn du Elektrotechniker bist darfst du nicht auf die Schutzmaßnahmen in deinem Haus verzichten. Aber es ist ja eh OK, im Ende entscheidest du.

    Zum Thema trennende Schutzmaßnahmen nochmal:

    1.) ein Berstschutz ist nur eine Lösung, man kann z.B. die ganze Halle als Gefahrenbereich definieren und den Betrieb der Maschine nur erlauben wenn niemand drinnen ist. Sollte ein normales Bauwerk zur Sicherung nicht ausreichen dann wirst du sowieso ein Problem haben. Denn was passiert wenn ein Prüfling durch die Hallenwand geht und jemanden erschlägt der gerade daußen vorbei geht?

    2.)
    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    es geht nicht um Schallschutz oder Mal um eine lockere Umhausung sondern Berstschutz
    Ich rede auch nicht von einer lockeren Umhausung ich rede von 30cm Stahlbeton.
    Siehe hier: http://www.danielienvironment.net/Pr...=7435&ext=.jpg
    Regards NRNT

  6. #56
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.457 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    Maschine ist Maschine. Der Unterschied ist der Anwender. Aber das sind grundlegende CE-Sachen, das werde ich hier jetzt nicht erkären.
    Mit CE hat gar nichts zu tun. Ich erkläre es Dir auch kurz:

    Zuhause darf ich ein Sägeblatt auf einen Elektromotor
    schrauben und damit kreissägen.

    An Deinem Arbeitsplatz darfst Du das nicht, selbst wenn
    auf dem Motor und Sägeblatt das CE-Zeichen leuchtet.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  7. #57
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.026
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Endschuldigung, das habe ich vielleicht ein wenig überbewertet

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Auch weiss ich nicht welche Funktion Du in Deiner Firma hast, vielleicht sollten sich da andere den Kopf darüber zerbrechen.



    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    Mit CE hat gar nichts zu tun. Ich erkläre es Dir auch kurz:

    Zuhause darf ich ein Sägeblatt auf einen Elektromotor
    schrauben und damit kreissägen.

    An Deinem Arbeitsplatz darfst Du das nicht, selbst wenn
    auf dem Motor und Sägeblatt das CE-Zeichen leuchtet.
    Aber das mit der Kreissäge sehe ich ein wenig anders,
    diese bleibt gleich gefährlich, ob Gewerblich oder Privat.

    Das Privat habe ich nur angeführt, das solche Dinger viele
    sogar im Bastelkeller haben.

    Diese sind eigentlich genauso gefährlich wie eine geladene Pistole,
    im Gewerblichen wie im privaten Umfeld.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. #58
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Endschuldigung, das habe ich vielleicht ein wenig überbewertet
    Nein, das war nett gemeint, oft zerbrechen sich ja die Programmierer den Kopf über den mechanischen Schutz.

  9. #59
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.288
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Mir geht grad durch den Kopf wie abgesichert wird dass zwei Mitarbeiter die Drehzahl eingeben bzw. bestätigen. Mit einem Dialog a la "ist eine zweite Person auch sicher?" wird es ja wohl nicht abgetan sein. Auch ist mir technisch nicht ganz klar wie man bei SLS auf PL = d kommt wenn die Grenzgeschwindigkeit eingegeben wird? Läuft das über sichere Initiatoren für jede Geschwindigkeit und einen Transponder oder ist das eine Eingabe an einem Display?
    mfG Aventinus

  10. #60
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Du musst nicht gleich die Nerven wegwerfen nur weil man dir etwas sagt was du nicht hören willst. Nochmal: ich weiß zu wenig von deiner Anlage um eine qualifizierte Aussage geben zu können. Aus deinen Posts lese ich immer wieder dass du damit argumentierst dass du geschultes Personal einsetzt und Kapitel in BA machst. Ich weiß nur aus eigener Erfahrung dass das erst die letzten Mittel sind die man anwenden darf. Auch wenn du Elektrotechniker bist darfst du nicht auf die Schutzmaßnahmen in deinem Haus verzichten. Aber es ist ja eh OK, im Ende entscheidest du.

    Zum Thema trennende Schutzmaßnahmen nochmal:

    1.) ein Berstschutz ist nur eine Lösung, man kann z.B. die ganze Halle als Gefahrenbereich definieren und den Betrieb der Maschine nur erlauben wenn niemand drinnen ist. Sollte ein normales Bauwerk zur Sicherung nicht ausreichen dann wirst du sowieso ein Problem haben. Denn was passiert wenn ein Prüfling durch die Hallenwand geht und jemanden erschlägt der gerade daußen vorbei geht?

    2.)

    Ich rede auch nicht von einer lockeren Umhausung ich rede von 30cm Stahlbeton.
    Siehe hier: http://www.danielienvironment.net/Pr...=7435&ext=.jpg
    so was bauen wir auch. ist aber hier nicht möglich
    MfG Stevenn

Ähnliche Themen

  1. Sonstiges Hilfe bei Auswahl einer passenden SPS
    Von Die_Faust im Forum Simatic
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.01.2015, 11:56
  2. Hilfe bei SPS Auswahl und Netzkonfig OBs
    Von GOPL im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 10:08
  3. Verantwortung, Risiko, Richtlinien bei Selbstbau und Steuerung von Maschinen
    Von Xplosion im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 11:01
  4. CPU Auswahl bei einer Druckregelung
    Von yngola im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 13:29
  5. Brauche Hilfe bei der Auswahl einer Lichtschranke
    Von Jochen im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 08:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •