Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Mehrere Anschlusstellen für einen Zustimmtaster in einer Anlage

  1. #1
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum,

    ich bin gerade dabei, in meiner Anlage einen Zustimmtaster zur Überbrückung der Wartungstüren im Einrichtbetrieb vorzusehen.
    Dieser Zustimmtaster wird über einen Stecker mit der Anlage verbunden und kann somit auch getrennt werden.

    Jetzt kommt die Forderung auf, für diesen Zustimmtaster mehrere Steckplätze in der Anlage vorzusehen, damit dieser nicht mit einem 10 Meter langen Kabel versehen werden muss.

    Ich habe da Bedenken, denn es ist ja möglich, mehrere Zustimmtaster gleichzeitig anzuschliessen.
    Ein erster Ansatz von mir war, ein zusätzliches Signal auf die SPS zu führen, mit dem man erkennen kann, ob mehrere Taster gleichzeitig angesteckt sind.
    Ist so etwas zulässig?

    Kann mir jemand bei der Lösung dieser Frage weiterhelfen.

    Vielen Dank und Grüße

    Helmut
    Zitieren Zitieren Mehrere Anschlusstellen für einen Zustimmtaster in einer Anlage  

  2. #2
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ja! Genau so:Aber nicht über die SPS...es muss über die Sicherheit laufen.
    Einrichtbetrieb ist ein heisses Thema.
    Stichwort: Sicher reduzierte Geschwindigkeit.

  3. #3
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo Helmut,

    die Lösung des Problems wären mehrere Einrichtbetriebe (mehrere Schlüsselschalter an den Zustimmtasterpositionen), die jeweils einen anderen Zustimmtaster aktiv schalten. Die Einrichtbetriebe müssen zueinander exklusiv sein, d. h. dass zwei oder mehr gleichzeitig aktive Einrichtbetriebe die Nutzung von dem/den Zustimmtaster(n) verhindern.

    Natürlich ist es auch wichtig bei der Anlage darauf zu achten, dass die Anlage für den Bediener des Zustimmtasters "im Auge behalten" werden kann, da sonst mehrere Personen einander in Gefahr bringen könnten. Dabei würde es z. B. Sinn machen die Wartungstüren in der Nähe des Schlüsselschalters/Zustimmtasters freizuschalten, den Rest der Türen aber zu überwachen.
    Gruß,

    andrejtm

  4. #4
    HelmutHeckner ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    2
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten.
    Beide waren sehr hilfreich für mich.

    @theanni
    Das Thema mit der sicher reduzierten Geschwindigkeit muss ich mit unserer Konstruktion nochmal besprechen, da wir nur pneumatische Achsen in dieser Anlage haben

    @andrejtm
    Würdest du die Schlüsselschalter an der jeweiligen Steckposition des Zustimmtasters einfach in Reihe mit diesem schalten
    oder separat auf die Sicherheitssteuerung verdrahten?

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Wo würde sich ein kabelloser Sicherheitsschalter besser anbieten als in so einem Fall?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #6
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.875
    Danke
    405
    Erhielt 484 Danke für 376 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Wo würde sich ein kabelloser Sicherheitsschalter besser anbieten als in so einem Fall?


    Gruß
    Tommi

  7. #7
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Die Schlüsselschalter müssen separat an die Sicherheitssteuerung, da auf Exklusivität geprüft werden muss bzw. zur Diagnose auch eine Meldung anstehen sollte. Zudem beendet man den Einrichtbetrieb erst durch zurückstellen aller Schlüsselschalter.

    Ein kabelloser Sicherheitsschalter ist sicher auch nicht schlecht, wenn es diesen in einer zwei-kanaligen sicheren Ausführung (also keine EMV-Einstreuungen; sichere Kodierung an Sender und Empfänger wg. Störungen im Funkkanal; eindeutige ID, damit kein zweiter Sender dazwischenfunken kann; Reaktionszeiten bzw. Kommunikationszeiten zwischen Sender und Empfänger müssen beachtet werden; etc.) gibt.
    Gruß,

    andrejtm

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu andrejtm für den nützlichen Beitrag:

    HelmutHeckner (08.02.2016),RobiHerb (05.02.2016)

  9. #8
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    504
    Danke
    18
    Erhielt 72 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Ist nur so ein Gedanke:

    könnte man nicht auch mehrere Steckverbinder für den Zustimmtaster vorsehen, bei denen die Leitungen des Zustimmtasters mit einem Blindstecker durchgeschliffen werden.
    Möchte ich mit Zustimmtaster arbeiten, muss der jeweilige Blindstecker entfernt und der Zustimmtaster eingesteckt werden.
    Zieht nochjemand einen Blindstecker, so reagiert die Anlage wie "Zustimmtaster nicht gedrückt", wird ein weiterer Zustimmtaster eingesteckt läßt sich die Anlage nur noch verfahren, wenn ALLE Zustimmtaster gedrückt sind.
    In der letzten Steckverbindung muss natürlich die Brücke offen bleiben, um nicht mit einem Blindstecker den Zustimmtaster überbrücken zu können.
    Um Manipulationen zu vermeiden könnte man die Blindstecker noch Codieren.

    Ich habe das noch nie so gebaut, aber die Idee kam mir gerade beim durchlesen dieses Themas. Was meint ihr, wäre so etwas zulässig?
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  10. #9
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    @Morymmus:
    Ich würde die UND-Verkettung nicht machen. Die letzte Steckverbindung wird garantiert auch gesetzt wenn etwas auf Anhieb nicht klappt. Und dann hat man keine Chance mehr der Gefahr zu entkommen! Ein zweikanaliger Zustimmtaster mit Mittelstellung, soll ja gerade sowohl beim Verkrampfen als auch beim Loslassen unterbrechen, und dies wird durch Brückenstecker ganz klar unterbunden.

    Was gebraucht wird ist eine "ENTWEDER ODER"-Verkettung und diese bekommt man nur durch eine Sicherheitslogik hin, nicht durch Reihen- oder Parallel-Schaltung.
    Gruß,

    andrejtm

  11. #10
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    504
    Danke
    18
    Erhielt 72 Danke für 70 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja, OK, gutes Argument.
    Wobei die Möglichkeit der bewussten Manipulation ja eigentlich immer besteht.

    gesendet von meinem Moto G mit Tapatalk
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Anlage soll einen Bogen fahren
    Von byfluffy im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 10:14
  2. Mehrere TCU an einer PCU50 + HT8 an einer Steuerung
    Von drsnuggles im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 13:22
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 06:38
  4. Mehrere Ladegeräte für einen Akku
    Von Markus im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 13:00
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 09:25

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •