Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Normen, Vorschriften oder Regeln wie ein SPS Programm aussehen muss

  1. #11
    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    110
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    vielleicht hilft dir ja auch folgender Link. Das ist zwar Siemenslastig, aber ich persönlich finde es gar nicht schlecht als Vorlage für eine eigene Richtlinie.
    Gruß
    HolleHonig

  2. #12
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Also der Link hat mit einer Richtlinie m.E. nicht viel zu tun, aber, bei dieser Gelegenheit Danke an den HolleHonig, hab ich (kenne TIA, S7-1200 und S7-1500 überhaupt nicht) mir das mal durchgeblättert.
    Habe da Offtopic eine Frage dazu:

    Kapitel 2.6 Optimierte Bausteine

    Wie? Der schlichtet mir meinen schönen DB irgendwie selbsttätig um? Habe ich das richtig verstanden? Das gilt durch nur für InstanzDB's oder?

  3. #13
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    kreuzwertheim
    Beiträge
    44
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Im übrigen erhält der Kunde für gewöhnlich, wenn nicht vertraglich vereinbart, überhaupt kein SPS-Programm.
    Was ist wenn der Kunde seine Anlage wieder zum Laufen bekommen will, z.B. an einem langem WE? Und der Ersteller der Anlage ist nicht erreichbar? Dann sollte es dem Kunden doch möglich sein, seine Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. Dies bedeutet, dass er alle Parameter, Programme etc ppp. vorliegen hat, unabhängig ob dies vertraglich geregelt ist oder nicht.
    Oder wie handhabt Ihr so einen Fall?

    Gruß
    gerribaldi

  4. #14
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.751
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gerribaldi Beitrag anzeigen
    Was ist wenn der Kunde seine Anlage wieder zum Laufen bekommen will, z.B. an einem langem WE? Und der Ersteller der Anlage ist nicht erreichbar? Dann sollte es dem Kunden doch möglich sein, seine Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. Dies bedeutet, dass er alle Parameter, Programme etc ppp. vorliegen hat, unabhängig ob dies vertraglich geregelt ist oder nicht.
    Oder wie handhabt Ihr so einen Fall?
    Ich persönlich, und auch wir als Firma sind da in aller Regel schon sehr kooperativ, bei den meisten Kunden steht sowieso irgendwo in den Einkaufsbedingungen das die Software mitzuliefern ist, was dann natürlich selbstredend auch erledigt wird.
    Auch falls der Kunde irgendeinen Programmierstandard bzw. Richtlinie hat, wird das selbstredend bestmöglich umgesetzt.

    Jedoch, je mehr Serie, und das ist jetzt meine Erfahrung aus div. Umbauprojekten, eine Maschine wird, desto geringer die Wahrscheinlichkeit das du jemals eine dokumentierte Software zu Gesicht bekommen wirst, und desto höher wird auch die Wahrscheinlichkeit, das irgendwelche Know-How Schutz Mechanismen verwendet sind.

    Hauptaussage ist aber:
    Wenn nicht irgendwie vereinbart, gibt es kein Gesetz, Norm oder sonstirgendwas, das mich zwingen könnte, dem Kunden die Software zu überlassen,
    geschweige denn eine nach allen Regeln der Kunst dokumentierte Version ...
    Das ist dann primär das "Pech" des Kunden ... wie strikt man das dann handhabt hängt dann aber auch ein wenig davon ab, wie "lieb" man den Kunden, im Sinne von Zahlungsmoral, Folgeaufträgen etc pp., gewonnen hat.

    P.S.
    In dem von dir oben konstruierten Fall ist er dann aber sowieso viele Jahre zu spät dran ... mit dieser Erkenntnis.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #15
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    555
    Danke
    58
    Erhielt 39 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    PLC Open, CAA etc


    Zitat von patz006
    Hallo Liebe Community
    Ich hätte an euch eine brennende Frage, gibt es eine Vorschrift, Norm oder Regelhandwerk wie ein SPS Programm programmiert/aufgebaut sein muss?

    ...



    Natürlich gibt es solche Regeln, das Problem ist, dass kaum einer sie propagiert bzw sein eigenes Know How Süppchen kocht.

    Die PLC Open hat so etwas anhand der IEC entwickelt, die CAA (CoDeSys Automation Alliance) Initiative hat weiter daran gearbeitet und spätestens wenn man eine TÜV Abnahme oder ähnliches (z.B. SAFETY, Medizinprodukt) braucht, wird man damit konfrontiert.

    Ich füge hier einmal einen Ausschnitt aus den 3S Codesys (CAA Unterlagen) für Safety Programme bei.



    Das Ganze ist eine Frage, die wir uns in der Firma auch immer wieder stellen müssen.

    In Zusammenarbeit mit einigen erfahrenen Kollegen bereiten wir gerade ein Kursprogramm vor, das den AWL Praktikern eine Einführung in die moderne strukturierte Software Entwicklung geben wird. Wir bauen hierbei auf Jahrzehnte Erfahrung im Software Engineering auf.

    Als Basis werden wir Codesys 3.x in Verbindung mit der Raspberry Pi Hardware verwenden.

    Die Programmentwicklung beschränkt sich auf die Sprache ST.

    Ebenso wird auf die Entwicklung von CAA konforme Libraries eingegangen.

    Ein starker Programmpunkt wird ST Programmierung in Anlehnung Safety SIL 2 beinhalten.

    Wir denken daran, diesen Kurs in Form von 2 oder 3 Wochenend Workshops (Freitag bis Sonntag) im Rhein/Main Raum durchzuführen.

    Kursstart geplant Juli / August.

    Als Komplett Kurs Preis ist 1000 Euro + MWST incl. Raspberry Hardware angepeilt.

    Falls hier jemand Interesse hat, sollte er sich per PN bei mir melden.

    wo finde ich denn diesen Leitfaden? Finde ich sehr interessant.
    Alles geht, außer nem Känguru das hüpft.

    Tschö dentech

  6. #16
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.637
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Also der Link hat mit einer Richtlinie m.E. nicht viel zu tun, aber, bei dieser Gelegenheit Danke an den HolleHonig, hab ich (kenne TIA, S7-1200 und S7-1500 überhaupt nicht) mir das mal durchgeblättert.
    Habe da Offtopic eine Frage dazu:

    Kapitel 2.6 Optimierte Bausteine

    Wie? Der schlichtet mir meinen schönen DB irgendwie selbsttätig um? Habe ich das richtig verstanden? Das gilt durch nur für InstanzDB's oder?
    HolLa borromeus, und ich dachte nur ich war im letzten Jahr auf Urlaub in Suedamerika
    Auf Optimierte DBs kann nicht mehr gepointert und nicht mehr absolut zugegriffen werden... Alles ein grosser Mist mit dem Tia... Bei selbterstellten DBs kann mans einstelllen. Bei mitgelieferten (zb CONT_C) nicht...

  7. #17
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus Freund Ducati,
    wie kommst Du auf Südamerika? Oder steh ich auf der Leitung.

    @TIA: ich hoffe, dass das irgendwie an mir vorbeigeht, ich mag meinen SimaticManager......

Ähnliche Themen

  1. Vorschriften, Richtlinien, Normen zu SPS-Steuerungen
    Von KingHelmer im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 15:39
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 08:21
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 21:37
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 13:57
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 15:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •