Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Absicherung der Zuleitung einer Maschine

  1. #1
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Daham
    Beiträge
    234
    Danke
    61
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Bei uns kommt es gerade immer wieder zur Diskusion wie man eine Maschinen "richtig" absichert.

    Beschreibung:
    Unsere Maschinen die zum Kunden gehn haben eine Einspeißeklemme wo der Haustechniker seine Zuleitung einklemmen kann.
    Danach geht es zu einem in der Schaltschranktür verbauten Hauptschalter von dort aus geht es weiter
    zu der Kammschiene auf einzelne LS Schalter für die Stromkreise.
    z.B.: C20 A 1x; C16 A 8x; C10 A 3x; alles Einphasig

    Die Sicherungen sind nach Angaben vom FU Hersteller gewählt. Der Betriebsstrom ist in der Regel viel kleiner, hier geht
    es um die Einschaltströme der FU´s. Jetzt haben wir gemessen und im höchsten Fall kommen 18A auf L1; 14A L2; 15A L3.
    Auf das Typenschild schreiben wir in dem Fall 20A Nennstrom und erforderliche Vorsicherung 25A;

    Ich bin jedoch der Meinung das eine 25A Vorsicherung nicht selektiv zu der C20A Sicherung ist,
    da für selektivität ja der Faktor 1,6 gilt. 20A x 1,6 = 32A Vorsicherung
    Mein Kollege meint das hier keine selektivität gefordert sei und das der Leitungsquerschnitt nur nach den 20A Nennstrom auszulegen ist.
    Auch hier bin ich anderer Meinung.

    Schliesslich ist ja einzuhalten:

    Ib<=In<=IzLeitung und I2 ≤ 1,45 · Iz

    Daher bin ich der Meinung das wir 20A als Nennstrom angeben können.
    Jedoch bei erforderlicher Sicherung 32A angeben sollten und auch
    die Leitung von der Einspeißung bis zur Kammschiene für diese 32A ausgelegt
    werden muss. Das Elektrounternehmen das die Maschine dann beim Kunden anschliesst
    muss dann an der Einspeißung die Messung nach 0100 Teil 600 durchführen.
    Zitieren Zitieren Absicherung der Zuleitung einer Maschine  

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.615
    Danke
    291
    Erhielt 271 Danke für 243 Beiträge

    Standard

    Schön das da mal jemand drüber nachdenkt.
    Ich bekam schon Maschinen hingestellt mit interner 16A Hauptsicherung, 16A-Hauptschalterchen und fest montierter CEE-16A-Kupplungsdose zur Einspeisung.

  3. #3
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.374
    Danke
    399
    Erhielt 224 Danke für 177 Beiträge

    Standard

    Hallo Rogseut,

    Das Mann selektiv sein muss zum höchste Absicherung stimmt auf jeden fall.
    Faktor 1,6 ist als Faustregel auch o.k.
    Aber, diese Regel gilt eigentlich für die gleiche art von Sicherung. Sprich Automat-Automat, oder Schmelzsicherung-Schmelzsicherung
    Das Problem ist das du selektiv bist im thermische Bereich aber eventuell nicht im Kurzschluzbereich.

    Es gibt auch die Gleichzeitigkeitsfaktor die in Príncipe dein Nennstrom angibt.
    Wenn die höher ist als z.b. 32A geht es wieder ein Schritt höher mit der Vorsicherung.

    Sammelschienen und so auslegen nach wert der Vorsicherung ist auch o.k.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  4. #4
    rogseut ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Daham
    Beiträge
    234
    Danke
    61
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Wie schaut es aus eine Maschine mit FUs mit Stecker an zu schließen. Wegen den Ableitströmen ist dies doch gar nicht zulässig oder?

  5. #5
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    569
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin
    Wird eine Maschine über Steckdose angeschlossen gilt diese als Ortsveränderlich.
    Dann gelten andere Regeln.
    1. BGV A3 Prüfung
    2. Personenschutz über Fehlerstrom Erkennung.

    Dadurch wird der Einsatz von FU sehr schwierig


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Zitieren Zitieren Absicherung der Zuleitung einer Maschine  

  6. #6
    rogseut ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Daham
    Beiträge
    234
    Danke
    61
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Eine Maschine die 2 Tonnen wiegt? Ortsveränderlich? Ich dachte das galt nur für Maschinen bis ca. 15kg. Wie schaut das aus wenn die MaschinevRollen hat?

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    569
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin

    Der Stecker ist entscheidend

    Festanschluss da gelten schon andere Regeln


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Zitieren Zitieren Absicherung der Zuleitung einer Maschine  

  8. #8
    rogseut ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Daham
    Beiträge
    234
    Danke
    61
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Der Stecker gibt doch nicht an damit es ein ortsveränderliches Gerät ist.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu rogseut für den nützlichen Beitrag:

    weißnix_ (25.04.2016)

  10. #9
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    569
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin

    Es ist so.



    Sent from my iPhone using Tapatalk

  11. #10
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.615
    Danke
    291
    Erhielt 271 Danke für 243 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der Fehlerstromschutzschalter ist erforderlich, wegen der Steckverbindung (Laienbedienbar, bis 16A). Deswegen hat die Maschine aber noch lange nicht als ortsveränderlich zu gelten.

Ähnliche Themen

  1. Absicherung einer SPS
    Von Chrissimo im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2016, 16:18
  2. Öffnungsrichtung einer Sicherheitstür in der Maschine
    Von Krumnix im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2015, 13:07
  3. Der Festanschluss ohne FI einer Maschine erlaubt?
    Von ElektroMio im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 13:11
  4. Dimensionierung der Zuleitung
    Von technikchef im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 20:17
  5. Absicherung einer SPS-Steuerung
    Von neon im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 09:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •