Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wechsel Sammelschienenadapter - Arbeiten unter Spannung - ja oder nein

  1. #1
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    126
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    aktuell hätte ich mal eine Frage an die Sicherheitsexperten.

    In einer bestehenden Schaltanlage mit einem Sammelschienensystem Fabr. Wöhner
    3xAC400V 3xCU ca. 40x10 muss ein auf einem Sammelschienenadapter montierter Motorschutzschalter <32A
    getauscht werden.
    Der Schutzschalter als solcher auf dem Adapter ist nicht ohne "Arbeiten unter Spannung" auswechselbar.
    Die Sammelschiene kann innerhalb der nächsten Monate nicht freigeschaltet werden.

    Was gilt für das Auswechseln des Sammelschienenadapters einschliesslich Motorschutzschalter?

    Meine Auffassung dazu ist folgende:
    - Der Sammelschienenadapter kann ohne direktes Berühren spannungsführender Teile entfernt werden.
    - Bis zum Aufstecken des neuen Adapters (mit montiertem Schutzschalter) besteht Berührungsgefahr.
    - Das Aufstecken des neuen Adapters ist ohne direktes Berühren spannungsführender Teile möglich.

    Wie ist eine solche Arbeit einzuordnen?

    mfg
    Erdmann
    Zitieren Zitieren Wechsel Sammelschienenadapter - Arbeiten unter Spannung - ja oder nein  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    So wie ich es sehe, ist deine Einschätzung korrekt.
    Also dem entsprechende Persönliche Schutzausrüstung anlegen und passendes Werkzeug verwenden.
    Die Sache ist ja in 5min. erledigt.

  3. #3
    erdmann ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    126
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hallo Blockmove,

    Danke für die Antwort.
    Dass eine solche Arbeit relativ gefahrlos möglich ist, sollte jedem, der mit solchen
    Bauteilen zu tun hat, geläufig sein.
    Ich würde halt gerne ein paar Meinungen dazu lesen.
    Die aktuellen Vorschriften des VBG sind dazu sehr nicht ergiebig, sie sind zu
    allgemein gehalten.

    - Beim Entfernen eines Sammelschienenadapters besteht keine Gefahr durch
    Lichtbogen, da
    a) der Schutzschalter ausgeschaltet ist
    b) der Schutzschalter ausgangsseitig nicht angeschlossen ist
    c) die Adapter konstruktiv so ausgelegt sind, dass beim Aufstecken oder Entfernen
    kein Kurzschluss verursacht werden kann.
    - Zum Entfernen des Adapters muss eine aus Kunststoff - sicherlich nichtleitend -
    bestehende Entriegelung betätigt werden.
    Zur Betätigung der Entriegelung kann - aber muss nicht - ein ausreichend isoliertes
    Werkzeug - z.B. ein handelsüblicher isolierter Schraubendreher verwendet werden
    - Nach dem Entfernen des alten Adapters ist das Sammelschienensystem auf einer
    Breite von 45 bis 60 nicht mehr vollständig berührungsgeschützt.
    Das System ist in diesem Zustand immer noch "handrückensicher".
    - Zum Aufstecken des neuen Adapters siehe oben
    a) ausgeschaltet
    b) egal
    c) durch konstruktive Massnahmen des Herstellers kann kein Kurzschluss verursacht werden.

    mfg

    Erdmann

  4. #4
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    630
    Danke
    36
    Erhielt 125 Danke für 114 Beiträge

    Standard

    Hallo Erdmann

    Ich würde BGV A3 § 8 mit Durchführungsanleitung nochmal nachlesen. https://www.vbg.de/apl/uvv/4/8.htm
    Da steht Wer, Was mit welchen Schutzmaßnahmen tun darf.

    Hört sich zwar einfach an, aber wenn man abrutscht ist das Geschrei groß.

    Breite von 45 bis 60 nicht mehr vollständig berührungsgeschützt.
    Das System ist in diesem Zustand immer noch "handrückensicher".
    Die Aussage halte ich für gewagt.
    DIN VDE 0106 Teil 100 - Handrückensicherheit

    5.3 Handrückensicherheit ist, sofern nach Besichtigen nicht eindeutig feststellbar, mit einer Kugel von (50+0,05) mm Durchmesser und einer Kraft von (50±5)N zu prüfen. Dabei darf die Kugel keine Berührungsgefähliche Teile berühren

    Holger
    Geändert von holgermaik (26.05.2016 um 04:40 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Erdmann, ich sehe es wie Holger.
    Die Handrückensicherheit ist nicht gewährleistet.
    Somit eben den Tausch nicht im Muscle-Shirt, sondern eben Jacke und geeignete Handschuhe.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Field PG M3 Gefährlich unter Spannung
    Von kleinesa im Forum Simatic
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 17:59
  2. Kiffen - ja oder nein?
    Von Mistkäfer im Forum Stammtisch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 16:16
  3. Arbeiten unter Spannung - Wie handhabt ihr das??
    Von MeisterLampe81 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 20:54
  4. Step7, ja oder nein
    Von Igor im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 22:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •