Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Quetschgefahr - wesentliche Änderung?

  1. #1
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich hätte gerne eure Einschätzung zu einem aktuellem Thema.

    Wir haben einen Prüfstand mit Lagerbock. Dieser Lagerbock (ca.1,5 m hoch, Welle ca. 20 cm Durchmesser) ist ein kleiner Teil des Prüfstandes.
    Das Verstellen des Lagerbocks ist notwendig um verschiedene Prüflinge aufzubauen, also es muss bei jedem Prüflingswechsel verstellt werden.
    Das Verstellen des Lagerbocks sah bis jetzt so aus: 20 Schrauben öffnen mit Kran verstellen und 20 Schrauben wieder anziehen.
    dies soll nun geändert werden: automatische (elektrisch) Verstellung per Tastendruck nach Lösen der Schrauben.

    So nun zu meiner Frage:
    Ist das nach eurer Meinung eine wesentliche Veränderung?
    Die Quetschgefahr die ich vorher hatte, habe ich jetzt wieder. Meiner Meinung nach ist es sogar noch sicherer geworden, weil der Betreiber beim Verfahren seine Finger weg lassen kann. Wie seht ihr das?
    MfG Stevenn
    Zitieren Zitieren Quetschgefahr - wesentliche Änderung?  

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    289
    Danke
    13
    Erhielt 52 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hallo stevenn,

    ohne das Produkt genau zu kennen ist so eine Einschätzung immer schwierig.
    Hast du dich an das neue Interpretationspapier gehalten?
    http://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeits...maschinen.html
    Die Fragen sind recht gut und du wirst sauber an "die Hand" genommen.

    Aber mal ne böse Frage, waren vorher schon elektrische Gefährdungen vorhanden?

    Gruß
    Alex

  3. #3
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    danke für die schnelle Antwort.
    Zitat Zitat von jora Beitrag anzeigen
    ohne das Produkt genau zu kennen ist so eine Einschätzung immer schwierig.
    das hab ich mir schon gedacht, habs trotzdem mal probiert
    der Unterschied ist eigentlich eine "Verstelleinrichtung (Motor und Kupplung)". aufgrund des Interpretationspapiers stehe ich vor dem Problem / vor der Situation. ich hatte vorher die Gefahr sich zu quetschen und diese Gefahr habe ich jetzt auch. Nur sieht die halt ein bisschen anders aus, aber in beiden Fällen habe ich Quetschgefahr. Meiner Meinung nach, ist die Wahrscheinlichkeit sich zu quetschen bei der neuen Version sogar geringer.

    und zu den elektrischen Gefährdungen: hm eigentlich nicht, nur so allgemeine Sachen wie Schaltschrank usw. der neue Motor hätte auch ein CE und die Leitungen sind ordnungsgemäß verkabelt, sodass davon keine Gefahr ausgeht. (also Standard)
    MfG Stevenn

  4. #4
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    und zu den elektrischen Gefährdungen: hm eigentlich nicht, nur so allgemeine Sachen wie Schaltschrank usw. der neue Motor hätte auch ein CE und die Leitungen sind ordnungsgemäß verkabelt, sodass davon keine Gefahr ausgeht. (also Standard)
    Jora meint wohl was anderes:
    Wenn nun eine elektrische Verstellung installierst, wo vorher keine war, fügst du unter Umständen neue Gefährdungen an der Anlage hinzu.
    Diesen Punkt findest du auch im Interpredationspapier.

    Gruß
    Dieter

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    289
    Danke
    13
    Erhielt 52 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Jora meint wohl was anderes:
    Wenn nun eine elektrische Verstellung installierst, wo vorher keine war, fügst du unter Umständen neue Gefährdungen an der Anlage hinzu.
    Diesen Punkt findest du auch im Interpredationspapier.

    Gruß
    Dieter
    Besser hätte ich das kaum schreiben können

    Ich beziehe mich auf die vorletzten beiden Punkte, ist die Steuerung bereits für diese Änderung ausgelegt ODER kann diese separat integriert werden? Arbeite die max. 7 Fragen gründlich durch und wenn du bei allen keine Probleme hast bzw. die so beantworten konntest, das du auf keine wes. Veränderung kommst, um so besser, sonst weißt du was das bedeutet.

  6. #6
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.793
    Danke
    94
    Erhielt 726 Danke für 456 Beiträge

    Standard

    Hallo, denke mit dem neuen Interpretationspapier sollte es nicht so schnell zu einer wesentlichen Veränderung kommen.
    Das erleichtert einem die Arbeit.
    Denke auch der Fragesteller sollte da aus der Nummer rauskommen.

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jora Beitrag anzeigen
    ... sonst weißt du was das bedeutet.
    Dass du einen anderen Blickpunkt wählen musst und die Fragen nochmals beantworten musst
    Im Ernst:
    Das Papier schimpft sich nicht umsonst Interpredationspapier. Es bleibt unheimlich viel Raum für Auslegung und Interpredation.
    Wenn wir uns bei den firmeninternen Diskussionen nicht einigen können, ziehen wir ext. Sachverständige hinzu. Und auch hier gab es schon reichlich Diskussionen.
    Besonders interessant ist es, wenn man von solch einem Sachverständigen eine verbindliche Aussage haben will. Dabei trennt sich nämlich sehr schnell die Spreu vom Weizen .
    Beratung und Normensuche bieten viele (aber Lesen können wir selber auch) ... will man aber eine konkrete und verbindliche Einzelfallbewertung, bekommen einige "Experten" auch das Muffensausen.

    Gruß
    Dieter

  8. #8
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    552
    Danke
    89
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    danke für eure Meinungen.
    die Steuerung dafür würde separat installiert. also nicht in eine andere Steuerung integriert.
    Wenn ihr einen Motor nachträglich installiert, habt ihr dann eine elektrische Gefährdung? Das wäre ja fatal, dann kann man ja nichts modernisieren / automatisieren, ohne dass es eine wesentliche Änderung wird?
    Ich hab einen Motor (mit CE) bis jetzt immer als inhärent sicher angesehen und die elektr. Schnittstelle wird standardmäßig verkabelt, da sehe ich kein Gefährdungspotential, oder wie seht ihr das?
    MfG Stevenn

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    danke für eure Meinungen.
    die Steuerung dafür würde separat installiert. also nicht in eine andere Steuerung integriert.
    Wenn ihr einen Motor nachträglich installiert, habt ihr dann eine elektrische Gefährdung? Das wäre ja fatal, dann kann man ja nichts modernisieren / automatisieren, ohne dass es eine wesentliche Änderung wird?
    Ich hab einen Motor (mit CE) bis jetzt immer als inhärent sicher angesehen und die elektr. Schnittstelle wird standardmäßig verkabelt, da sehe ich kein Gefährdungspotential, oder wie seht ihr das?
    Folgende Interpretationen:
    • Du automatisierst eine Bewegung ... Dadurch entstehen neue Gefährdungen -> Wesentliche Änderung
    • Die Bewegung gab es eigentlich schon bisher ... Durch die Automatisierung wird die Anlage sicherer -> keine wesentliche Änderung


    Ohne deine Anlage zu kennen, würde ich jetzt mal behaupten, dass beide Möglichkeiten sich mit jeweils passender Argumentation aus dem Interpretationspapier herleiten lassen.

    Gruß
    Dieter

  10. #10
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    289
    Danke
    13
    Erhielt 52 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von stevenn Beitrag anzeigen
    Ich hab einen Motor (mit CE) bis jetzt immer als inhärent sicher angesehen und die elektr. Schnittstelle wird standardmäßig verkabelt, da sehe ich kein Gefährdungspotential, oder wie seht ihr das?
    Wenn du vorher el. Energie an dem Arbeitsmittel hattest, ist es nicht zwangsläufig eine wes. Veränderung, wenn das Arbeitsmittel vorher komplett mechanisch war, dann wahrscheinlich schon. Es ist dabei komplet irrelevant, ob der Motor ein CE hat oder nicht, es geht nicht um die verwendeten Bauteile in der Betrachtung sondern um die mögliche Gefährdungen.

    Strom bietet kein Gefährdungspotential? Mir wurde vor langen Jahren beigebracht, das Strom klein schwarz und hässlich macht, WENN man etwas falsch macht. Klar kommt jetzt wieder die Diskussion, aber ich baue doch nach dem Stand der Technik, entsprechend EN 60204-1... Klar stellt die Norm den Stand der Technik da UND sie wird eig. automatisch angewendet, da jede Elektrofachkraft das in der Ausbildung eingeprügelt bekommen hat, aber was unterscheidet eine Überstromschutzeinrichtung, Schutpotentialausgleich oder FI von einer feststehenden trennenden Schutzeinrichtung? Klar die Ausfürhung, aber alle genannten Bauteile haben das Ziel eine Gefährdung zu verhinder bzw. zu minimieren. Also vorsicht, el. Energie bietet viele Gefährungen, v.a. nach EN ISO 12100, nicht vergessen!

    Als anderes Beispiel zu deinem Arbeitsmittel, die Bewegung wird nun nicht elektrisch sondern hydraulisch initiiert, wobei vorher keine Hydraulik vorhanden war, ist dies nun eine wesentliche Veränderung? Bei Hydraulik ist die Entscheidung meinstens wesentlich einfacher, da nach meiner Meinung die der Elektrofachkraft suspekt ist

    Gruß
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Änderung der Maschinenrichtlinie
    Von M-Ott im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2015, 23:20
  2. Neues Int.-Papier Wesentliche Änderung von Maschinen
    Von se_la im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 07:58
  3. Wesentliche Änderung Ja oder Nein?
    Von Thomas Linke im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 06:30
  4. Analogwert Änderung erfassen
    Von viper4me im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 10:37
  5. DB-Änderung melden
    Von ghost im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 08:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •