Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Rollenprüfstand ohne Schallschutzkabine / Lüftungsanlage

  1. #21
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    530
    Danke
    86
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    Das Thema, das man in der bestimmungsgemäßen Verwendung der Maschine auch Angaben machen kann, die dazu führen, dass es dann doch eine Maschine ist. Beispiel die Armaturen die haben auch eine Schnittstelle und erfüllen nicht die GSA direkt, sondern erst nach dem Einbau, das sind Maschinen!?
    Bedeutet das dann auch wenn eine Maschine mit einer Not-Halt Schnittstelle geliefert wird, die ist dann ja ohne Einbindung nicht Funktionsfähig dann ist das eine unvollständige Maschine?
    Hier greift wieder die Bestimmungsgemäße Verwendung! Es ist eine Maschine.
    Ich denke die Armaturen sind da was besonderes. Ansonsten ist das glaub ich nicht so leicht, über die bestimmungsgemäße Verwendung eine Komponente zur Maschine zu erklären. oder hast du da ein anderes Beispiel?
    Solche Punkte wie "Not-Halt Schnittstelle ist ja im Vergleich zu einer Schallschutzkabine ein geringer Teil, ich denke das sollte man so nicht vergleichen. ich kann deine Gedankengänge aber nachvollziehen.
    Geändert von stevenn (12.08.2016 um 14:09 Uhr)
    MfG Stevenn

  2. #22
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    530
    Danke
    86
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    Und eine reine Verbindung von Maschinen über eine Schnittstelle ohne Gefährdungsüberlagerung ist eben keine Gesamtheit von Maschinen. Dazu gibt es in Deutschland ja ein Interpretationspapier das auch explizit schreibt eine Verkettung von Not-Halt Signalen stellt keinen Sachverhalt einer Gesamtheit von Maschinen dar.
    da hast du recht ja. "Schnittstelle ohne Gefährdungsüberlagerung" Stelle ich mir aber nicht so einfach zu begründen vor. aber ist ja nicht Thema dieses threads
    MfG Stevenn

  3. #23
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.786
    Danke
    94
    Erhielt 716 Danke für 454 Beiträge

    Standard

    Warum soll eine Armatur ein Spezialfall sein, die MRL kennt keine Spezialfälle!

    Es gibt da sehr viele Beispiele.
    Beispiel 1:
    Es wird eine Anlage gebaut.
    Es gibt zwei Lieferanten A und B beide liefern eine funktionsfähige Maschine.
    Die Maschinen werden direkt aneinander gestellt es gibt eine Fördertechnik die diese Maschinen verbindet es ist keine Gesamtheit von Maschinen da man durch willensunabhängige Maßnahmen die Gefährdung des eingreifen von A nach B und B nach A verhindern kann. Das Fördergut stellt keine Gefährdung dar. Hat man bewerte nach dem neusten Interpretationspapier.
    Jetzt soll aber nur eine feststehende trennende Schutzeinrichtung geben die beide Maschinen trennt. Diese liefert Hersteller A, bringt auch auf Grundlage der Risikobeurteilung von A und B eine tunnelförmige trennenden Schutzeinrichtung an, weil er dies so im Vertag stehen hat und es auch kein Problem darstellt.
    Nach der Interpretation von einigen ist dann B keine Maschine nur, weil eine Seite des Schutzzauns nicht von Ihm kommt. Wer erstellt nun die Konformität? A? Der Verwender?
    Ich würde von beiden eine Konformität verlangen und B beschreibt das seine Maschine nur an der Maschine B sicher ist und validiert die Maßnahmen.
    Beispiel 2:
    Maschine komplett Verwendungsfertig es muss eine Absaugung als Sicherheitsmaßnahme erbracht werden, der Verwender hat eine Zentralabsaugung, die auch geeignet ist.
    Der Hersteller erstellt eine Konformität und beschreibt wie die Maschine eingebunden werden muss und stellt eine Schnittstelle zur Überwachung der Absaugungsleistung usw. zur Verfügung, natürlich mit Angaben wie das auszusehen hat.
    Jetzt ergeben sich folgende Fragen:
    Ist das eine unvollständige Maschine? Nein, hier kann und muss man die Schnittstelle beschreiben und der Hersteller prüft ob das passt und erklärt die Konformität.
    Wenn die Frage nach unvollständiger Maschine mit Ja beantwortet werden könnte, wer erstellt dann die Konformität? Der Verwender wird das nie im Leben machen. Er erklärt ja nicht nur die Konformität der Absaugung, sondern der ganzen Maschine. Es kann der Sachverhalt gegeben sein das es sich um eine Gesamtheit von Maschinen handelt, aber das ist dann ein anderes Thema und wird bei Zentralabsaugung nur sehr selten überhaupt betrachtet.
    Für mich eindeutig eine Maschine!
    Beispiel 3:
    Maschine komplett Verwendungsfertig soll in einem Eck in einer
    Fertigungshalle aufgestellt werden. Der Hersteller liefert nur zwei Seiten der trennenden Schutzeinrichtungen der Rest sind Gebäudewände.
    Nach euren Interpretationen ist das eine unvollständige Maschine. Sehe ich nicht so, siehe Beispiel oben.


    Worauf will ich raus, wenn man das so wie oben von Ott geschrieben durchzieht gibt es so gut wie keine Maschinen mehr und der Verwender muss dann plötzlich alle Konformitäten erstellen. Was ich als nicht konform zur MRL ansehen. Die auch schon aufgeführten Webseiten sind da auch nicht durchgängig einmal muss man eine Konformität für eine Armatur erklären und wenn da nur eine kleine Schutzeinrichtung fehlen soll dann ist das eine unvollständige Maschine. Was ja bei der Armatur so ist, die Schutzeinrichtungen gegen das Eingreifen sind die Rohre in die die Armatur eingebaut wird.
    Und das Beispiel mit den Herren von der BG, sehe ich besonders Kritsch, wenn eine Maschine eine Schnittstelle hat die belegt und angesteuert werden muss um diese zu verwenden dann ist das keine Maschine. Wenn man das konsequent anwenden will ist das ein riesen Spaß beim Verwender.
    Hatte ich schon geschrieben.
    Letztendlich muss der Hersteller definieren ob es eine unvollständige oder vollständige Maschine ist und der Verwender muss das dann auch akzeptieren und kaufen. Ich denke aber nicht, dass es viele Kunden gibt die das so akzeptieren werden.

  4. #24
    Registriert seit
    25.02.2016
    Beiträge
    232
    Danke
    11
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hallo Beisammen,


    mal ein etwas weiter hergeholtes Beispiel wenn ihr z.B. zur Holzbearbeitung eine Hobelbank kauft (also Serienmaschine) dann trägt diese immer ein CE z.B. Bei unserer letzten. Und es war in der Betriebsanleitung genauestens beschrieben welche gefahren von der Maschine ausgehen und wie diese zu beseitigen sind.

    Ich bin dahingehend kein Profi soll nur mal als Denkanstoß gelten

    MFG TIA

  5. #25
    stevenn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    530
    Danke
    86
    Erhielt 32 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @safety: Bei der RBU lege ich ja fest wie die Grenzen meiner Maschine aussehen und an wen die Maschine verkauft wird und wohin.
    Beispiel 3. ich verkaufe die Maschine und diese wird in der Fertigungshalle aufgestellt. in der RBU stelle ich fest, das ich eine trennende sChutzeinrichtung benötige. diese stelle ich auch bereit und dazu benötige ich auch die Gebäudewände. Am Ende bringe ich ein CE-Kennzeichen an, weil u.a. meine Schutzeinrichtungen funktionieren (es kommt auch keiner zwischen Zaun und Gebäudewand vorbei)
    Beispiel 2: wenn es eine vorhandene Gebäudeabsaugung gibt, dann muss ich diese integrieren und danach ein CE vergeben
    Beispiel 1:"es gibt eine Fördertechnik die diese Maschinen verbindet", keine Quteschstellen?

    In meinem Beispiel kauft der Kunde 3 Teile Kabine, Absauganlage und Prüfstand. dann muss er Gesamt-CE machen oder? WArum ich?
    Geändert von stevenn (16.08.2016 um 10:02 Uhr)
    MfG Stevenn

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff TwinCat 2 PLC Lüftungsanlage in CFC programmiren
    Von Bub im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2012, 17:17
  2. SIL2 Not-Aus ohne SPS und ohne Relais?
    Von mebe90 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 17:07
  3. Lüftungsanlage
    Von akuma im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 15:05
  4. CX1000-Zugriff mit Delphi ohne TwinCat und ohne Modbus
    Von jank-automation im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 09:50
  5. Email ohne IT CP
    Von Pontifex im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 07:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •