Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Lock Out / Widereinschaltsperre trotz versperrbarer Abschaltung in PL d notwendig?

  1. #11
    Markus_Sbg ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.09.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    erneut danke für die Beiträge!

    Das Video verwenden wir auch für Schulungszwecke, finde es wirklich gelungen -
    mit ein wenig Humor können solche Themen wirklich gut transportiert werden.

    Das jeder MA sein persönliches LOTO Equipment inkl. Schloss hat ist wichtig,
    das haben wir natürlich auch so umgesetzt.

    Wenn mehrere Personen im selben Bereich arbeiten, wird eine Multischließklammer
    angebracht, da entstehen dann tlw. recht schöne Kunstwerke aus
    Vorhängeschlössern.

    Ein wichtiger Punkt den ich mitnehme ist, dass die genaue Beschreibung, Analyse
    und Auflistung der möglichen Tätigkeiten ein essenzieller Punkt ist - exakt wie
    stevenn erwähnt.

    Es dürften somit nur die aufgelisteten und daher betrachteten Tätigkeiten
    durchgeführt werden, alles anderer Bedarf dann einer jeweils individuellen
    Betrachtung – wie wir es gewohnt sind.

    Aber genau da wollen wir hin - auf einem möglichst übersichtlichen Plan die
    Standardtätigkeiten zusammenfassen, welche dann über die Lösung "Schloss
    im Sicherheitsschalter" durchgeführt werden können. Da diese Tätigkeiten
    wohl 90% aller Arbeiten ausmachen, wäre dies eine enorme Erleichterung
    zB. für die Instandhaltung und würde ein verständliches und transparentes
    Vorgehen für alle MA bedeuten.

    Trotzdem lese ich aus euren Antworten zwei unterschiedliche Interpretationen
    heraus, die selbe Erfahrung habe ich auch schon, wie eingangs erwähnt, bei der
    Diskussion mit den kontaktierten Spezialisten gemacht:

    ZB. erwähnt Tommi "Bei Sonderbetriebsarten
    wie Wartung oder Reinigung muss nach wie vor der Hauptschalter oder
    Bereichsschalter
    abgeschaltet und abgeschlossen werden." - also meinem Verständnis nach keine
    Empfehlung für die angestrebte Vorgangsweise.

    Dem gegenüber berichten acid, Howard und holgermaik, dass sie jedoch eine
    ähnliche Lösung wie die geplante praktizieren.

    Für mich gibt es daher noch einige Restzweifel, danke trotzdem für
    die bisherige Mithilfe.

    Ev. noch eine kurze Frage an Stevenn, acid, Howard und holgermaik:

    Wenn ihr für definierte Tätigkeiten die Möglichkeit geschaffen habt, diese
    Arbeiten mit der Methode "Absperren der Schutztüre" durchzuführen,
    gibt es da eine bestimmte normative bzw. gesetzliche Grundlage, auf die ihr
    euch beruft, natürlich nachdem ihr diese Arbeiten analysiert und das Restrisiko
    als vertretbar eingestuft habt?

    Danke vorab, schönes Wochenende!
    LG
    Markus
    Geändert von Markus_Sbg (14.09.2018 um 18:54 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.890
    Danke
    94
    Erhielt 761 Danke für 485 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, wurde ja schon viel geschrieben.
    Die Normen sind die DIN EN ISO 12100, DIN EN 1037, DIN EN 60204-1, DIN EN 4413, DIN EN 4414, DIN EN ISO 13849-1.
    Die DIN EN 60204-1 geht auf das Thema ein unteranderem im Abschnitt 5.4 Ausschalteinrichtungen zur Verhinderung von unerwartetem Anlauf.
    Die DIN EN 1037 geht im Abschnitt 6 auf Dein Thema ein.
    Das Du keine klaren eindeutigen Antworten erhältst kann ich mir nur so erklären das die gefragten Deine Risikobeurteilung nicht kennen.
    Du musst Dir jetzt im Rahmen einer Risikobeurteilung die Tätigkeiten ansehen und dann wirst Du sehen welchen Gefährdungen vorhanden sind. Beachten muss man auch gespeicherte Energie in z.B. Form von gehobenen Lasten, Vertikalachsen, eingesperrte Druck usw. das wird oft vergessen.
    Auch kann das Auswirkungen auf Deinen PLr nach DIN EN ISO 13849-1 haben.
    Die Betriebsanleitungen der Komponenten müssen angesehen und auch beachten werden, was die da schreiben, z.B. bei FU`s.
    Ein Abschaltkonzept bei größeren Maschinen umfasst dann auch wie man einzelne Teile der Maschine oder bis zum einzelnen Antrieb von der Energie trennt und auch Energie ablassen kann. Bei großen Anlagen gibt es dann Wartungsschalter und untergeordnete Netztrenneinrichtungen und Einrichtungen um Energie abzulassen, was aber wieder zu neunen Gefährdungen führen kann!
    Also Risikobeurteilung der einzelnen Tätigkeiten ist Pflicht.

Ähnliche Themen

  1. Step 5 Hilfe notwendig
    Von chirolog im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.02.2017, 14:37
  2. Sonstiges SIRIUS MSS Advanced und DP Interface , ADR LOCK
    Von MC_DARKSTONE im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2015, 09:44
  3. Zwangsführung notwendig?
    Von Christmaspoo im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2015, 11:47
  4. Not-Aus Verkettung - Dead Lock!
    Von Pico1184 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 08:51
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 12:26

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •