Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ausschaltverzögerung mit Analogwert einstellen

  1. #1
    schwienbacher markus Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute!! Könnt ihr mir weiterhelfen?? Ich brauche eine Ausschaltverzögerung bis ca. 240 Minuten die ich per Analogwert einstellen kann?????
    Zitieren Zitieren Ausschaltverzögerung mit Analogwert einstellen  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Einfacher Vorschlag:

    1. Normiere den Analogeingang so, daß du bei Maximalwert eine 240 erhältst (einfache Umrechnung)
    2. Bilde einen Minutenimpuls (entweder mit Hilfe des Systemtimers der S7 oder mit einem 60-Sek-Timer)
    3.Bei Abschaltung (Start der Ablaufzeit) übernimmst du den normierten Analogwert (z.Bsp. 180 für 3 Std.) in einen Zähler (oder auch ein Datenwort) und zählst Ihn mit dem Minutenimpuls runter bis Null, bei Null ist dann Schluß, Zeit ist abgelaufen.

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    @schwienbacher markus

    Hier ein kleines Progi, nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluß, aber das funzt erstmal.

    Gruß Ralle
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    Registriert seit
    25.05.2004
    Beiträge
    172
    Danke
    0
    Erhielt 39 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Ich benutze für flexible Zeiten immer die OB_PREV_CYCLE Systemvariable. in Deinem Fall wäre das eine speichernde Einschaltverz. als FB

    Code:
    Variablen 
    Statisch:
    Tempzeit	DINT
    Flankenmerker	BOOL
    Rennt		BOOL
    
    Eingänge:
    OB_Letzter	INT  // Hier immer OB_PREV_CYCLE 'auflegen'
    Zeit		INT  // Der Analoge Eingang
    Schalter	BOOL
    
    Ausgänge:
    Geschaltet	BOOL
    
    Programm:
    
    	U	Schalter
    	FP	Flankenmerker
    	SPB 	Init
    	
    	UN	Rennt	
    	BEB
    
    	L 	Tempzeit
    	L	OB_Letzter
    	-D			// Typenkonlikt, aber geht
    	T	Tempzeit
    	L	D#0
    	<D
    	R	Rennt
    	S	Geschaltet
    
    BE // Hier gehört nen BE hin sonst geht es nicht 
    Init&#58;	UN 	Rennt
    	S	Rennt
    	R	Geschaltet
    
    	L	Zeit
    	ITD
    	DTR
    	L 	27648
    	ITD
    	DTR
    	/R
    	L	1.44 E7  // 240 Min in Millisek.
    	*R
    	RND
    	T	Tempzeit	
    	BE
    ist aus dem Kopf ins Notepad geschrieben, müßte aber vom Prinzip funzen

    Gruß

    Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    25.05.2004
    Beiträge
    172
    Danke
    0
    Erhielt 39 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vorsicht, wenns über viele Tage geht,
    über 590 Stunden kriegt man Schwierigkeiten

    Gruß
    Ralf

Ähnliche Themen

  1. Ausschaltverzögerung nachbauen
    Von BADMAN im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 13:11
  2. Ausschaltverzögerung AWL
    Von TronWorrior im Forum Simatic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 07:37
  3. Ausschaltverzögerung
    Von MisterDude im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 13:31
  4. Ausschaltverzögerung
    Von Steve81 im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 21:47
  5. Analogwert in nicht gleich Analogwert aus ?
    Von Dilbert im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 08:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •