Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: CP läßt sich nicht installieren beim PG740 nach Neuinstallation

  1. #21
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mir ist nicht so ganz klar, was du jetzt wissen willst, aber ich versuchs mal:

    1. Daten sichern, wenn noch was Wichtiges drauf ist
    2. Mit Partition Magic Boot-Disketten starten und die Partitionen ändern/anlegen
    Wenn kein Partition Magic (oder vergleichbare Software) verfügbar, dann mit Win98 Startdiskette starten und mit "fdisk" die Partitionen löschen/neu anlegen, anschließend (nach Neustart) mit "format X:" (X=Laufwerksbuchstabe) die Partitionen formatieren.
    Mein Vorschlag:
    Laufwerk C: , primäre Partition , aktiv, 5GB
    Laufwerk D: , logisches Laufwerk in erweiterter Partition , 15GB bzw. Rest der Platte
    3. Windows98 installieren
    4. Step7 und sonstige Software installieren
    DOS-Software läuft häufig auch unter Win98, wenn nicht, kann man Win98 überreden, in den DOS-Modus zu wechseln. D.h. dann aber, dass man zuerst Windows startet und das dann beim Start des DOS-Programms wieder runterfährt. Eleganter ist es dann, in der (schreibgeschützten) Datei MSDOS.SYS auf Laufwerk C: den Eintrag BOOTGUI=1 auf BOOTGUI=0 zu ändern. Damit wird erreicht, dass der Rechner immer nur mit der Kommandozeile startet (Windows wird dann mit der Eingabe von "win" gestartet).

    Ich hoffe, das hilft jetzt weiter.

    Grüße von HaDi

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu HaDi für den nützlichen Beitrag:

    olitheis (17.08.2008)

  3. #22
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo, das war genau das was ich wissen wollte.
    Aber ich habe Probleme damit, die festplatte so vorzubereiten, dass ich WIN98 installieren kann. Als erstes habe ich versucht, alle 3 vorhandenen Partitionen mit fdisk zu löschen und anschliessen neu zu erstellen. Allerdings hat er mit als maximale Größe höchstens 2045MB angegeben. Es war also gar nicht möglich eine geößere zu erstellen. Dann habe ich die Platte ausgebaut und in meinen Rchner eingebaut und mit Partition Magic 8.0 eine 8GB große primäre, aktive, sowie eine 12GB große logische Partition erstellt und mit FAT32 formatiert. Festplatte wieder ins PG und dann sagt er (nach einer DOS 6.22 Bootdisk und setup von der WIN98 CD) etwas davon, dass das Setup mindestens 7340032 Bytes an freiem Speicher benötigt auf c:. fdisk läßt sich auch nicht starten: not ready reading drive c:.
    Wie bekomme ich denn die Platte nun so formatiert, dass sich WIN98 installieren läßt?
    Danke
    Oli
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  4. #23
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    bereits Win95B konnte mehr als 2GB. von Win98-CD mit CD-Unterstützung booten, bei Fdisk (in dem Tools-Verzeichnis?) mit Unterstützung großer Datenträger (>512MB) wählen.

  5. #24
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    DOS 6.22 kann kein FAT32, d.h. die max. Partitionsgröße beträgt 2GB.
    Du musst eine Win98 Startdiskette nehmen, von CD kann dieses PG, glaube ich, nicht booten.
    Ich hatte auch mal Probleme mit einem PG740, da hat dann ein neueres BIOS geholfen.

    Grüße von HaDi

  6. #25
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ja, das BIOS vom PG unterstütz kei booten von CD.
    Als ich mir heute morgen mein Posting nochmal durchgelesen hatte, kam mir dannn auch die Idee mit der Startdisk. Klingt logisch.
    Wie sollte ich denn die HD vorbereiten (mit Parttion Magic in meinem Rechner), so dass ich mit fdisk vernünftig partitionieren kann? Denn so wie ich es jetzt gemacht habe (primäre, aktive) scheint es ja nicht zu gehen.
    Ich kann es erst heute abend wider ausprobieren, hatt eheute Nacht keine Lust mehr die Kiste zusammenzubauen.

    Danke
    Oli
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  7. #26
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    ich kenn Partition Magic leider nicht. Hab aber vor wenigen Tagen gerade erst ein PG740 platt gemacht und mit 95B frisch hochgezogen. Da war auch das Problem, die HD (>2GB) zu Partitionieren und auch die Daten von der CD zu ziehen. Wenn ich mich recht erinnere, hab ich eine Startdiskette mit ME benutzt, um sowohl die Platte zu partitionieren, zu formatieren, bootfähig zu machen und die Installationsdateien von der CD auf die HD zu kopieren (bin mir nicht sicher, vielleicht wars auch eine 98-Startdisk mit CD-Unterstützung - Von CD booten hatte ich erst gar nicht probiert, weil 95B das nicht macht). Dann hab ich von HD gebootet und das Setup von den auf die HD kopierten Dateien gestartet. (wenn ich gerade so drüber nachdenk, war es so, dass ich mit der 98-Startdisk partitioniert und formatiert mit Option /s (Systemdateien zum Booten) hab und mit der ME-Disk die CD-Unterstützung hatte, um die Setup-Dateien auf C: zu kopieren).

  8. #27
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Also, so hat's (fast alles) funktioniert:
    1. Startdiskette für Windows98 von hier besorgt
    2. Dann bin ich so vorgegangen, wie HaDi es vorgeschlagen hat (partitionieren mit fdisk von der Startdiskette):
    Laufwerk C: , primäre Partition , aktiv, 5GB
    Laufwerk D: , logisches Laufwerk in erweiterter Partition , 15GB bzw. Rest der Platte
    3. Windows98 installieren
    4. Step7 und sonstige Software installieren
    3. Es gib wohl bei Win98 Probleme beim herunterfahren, um diese zu beheben, habe ich noch diesen Patch installiert.
    4. MSDOD.SYS entsprechend angepaßt, um das PG im DOS Modus zu starten
    in der (schreibgeschützten) Datei MSDOS.SYS auf Laufwerk C: den Eintrag BOOTGUI=1 auf BOOTGUI=0
    5. Step7 5.2 installiert -> Simatic NET Hardware wurde mit installiert: MPI Schnittstelle (MPI-ISA on board), Memory Card funktioniert auch.
    6. Die DOS Programme habe ich bis dato noch nicht probiert, hoffe aber, dass es funktioniert.
    7. z.Zt. habe ich etwas Probleme mit dem Hochrüsten meiner Authorisierung von 5.1 auf 5.2. Ich habe hier noch die Authorisierung Step7 Basis V5.1 und eine Upgrade Step7 basis V5.1-5.2, bekomme aber immer wieder die Meldung im Log:Kein Upgrade/Downgrade-Programm für die Authorisierung SIK/SIMATIC Upgrade Step7-Basis V5.1-5.2 vorhanden!
    Wie ist denn hier die Vorgehensweise? Ich lege die Upgrade Disk ein und klicke dann auf die Upgrade 5.1-5.2 Authorisierung, dann auf "Hochrüsten", wie hier beschrieben. Aber wie gesagt, ohne Erfolg.
    Nochmals Danke
    Oli
    Geändert von olitheis (18.08.2008 um 06:19 Uhr)
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  9. #28
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Guten Morgen,

    Das Hochrüstern der Authorisierung auf 5.2 hat auf einem anderen Laptop mit AuthorsW 2.4.2 jetzt funktioniert (PG740 hat 2.5.1 installiert).
    Die DOS-Programme (SPS600, ...) kann ich leider erst Mitte der Woche testen.

    Danke nochmal an Alle!
    Oli
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  10. #29
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    ich habe jetzt alles soweit installiert und es läuft auch mit Abstrichen gut:
    Die DOS-SPS Programmiersoftware SPS600 läuft zwar, aber ich bekomme über die serielle Schnittstelle keine Verbindung zur SPS (Fehler beim Schreiben eines Bytes). Gibt es hier noch Einstellungen, die ich vornehmen muss (evtl. im Bios oder so)? Bzw. kann ich irgend
    Vorher, als ich DOS 6.22 alleine auf C: hatte und WIN2000 auf D: lief das Programm und auch die Schnittstelle zur SPS. Jetzt irgendwie nicht mehr. Kann es auch daran liegen, dass ich jetzt diese DOS von Win98 benutze?
    Würde mich freuen, wenn mir jemand jetzt hier auch noch aus der Patsche helfen könnte.

    Edit: kann man die ser. Schnittstelle in Dos testen?

    Vielen Dank
    Oli
    Geändert von olitheis (21.08.2008 um 12:44 Uhr)
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley
    Zitieren Zitieren serielle Schnittstelle funktioniert nicht  

  11. #30
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.239
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also, das SPS600-Programm kenne ich nicht, von daher ist das schwierig.
    Wird dieses Programm mit einer Installationsroutine auf die Festplatte gebracht oder kopierst du nur Dateien/Ordner? Evtl. sind noch Einträge in Config.sys bzw. autoexec.bat nötig (PATH, ASSIGN, MODE,...). Oder im Programm gibt es eine Anwahl der zu benutzenden COM-Schnittstelle.
    Im BIOS kann man mal nachsehen, aber i.d.R. sind die COM-Schnittstellen schon aktiviert.
    Zum Testen der Schnittstelle fallen mir folgende Möglichkeiten ein:
    1. Drucken auf einen seriellen Drucker
    2. Mit einem DOS-Terminalprogramm (z.B. Telix) ein Modem ansprechen
    3. Step5 unter DOS aufrufen
    4. Mit Interlink/Intersrv oder einem alten LapLink eine Verbindung zu einem anderen Rechner aufbauen

    Grüße von HaDi

Ähnliche Themen

  1. CP143 läßt sich nicht starten
    Von chrisPCS im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 11:29
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 13:00
  3. s7-200 projekt läßt sich nicht öffnen
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 12:41
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 12:52
  5. DB100 läßt sich nicht aus dem AG kopieren!
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2004, 10:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •