Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Win XP Prof von USB Stick booten

  1. #1
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    695
    Danke
    198
    Erhielt 84 Danke für 74 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    im Zeitalter der "riesen" USB Sticks mit 16GByte Speicher und mehr streben wir die Überlegung an einen USB Stick mit kompletten Windows XP Prof, Step7, WinCC Flex, etc zu bespielen.

    Das Ganze soll natürlich bootfähigsein, so das jeder der ein Siemens Projekt anfaßt sich einfach den Stick schnappt und dann auf seinem eigenem Rechner damit arbeiten kann.

    Wir haben das Ganze nun erst einmal mit Linux realisiert und lassen Windows als Emulation laufen. Allerdings ist das Ganze recht langsam, was wohl an der Emulation aber größtenteils am USB Stick (Lesen: 20MB/s, Schreiben 12MB/s) liegt?

    Wollen nun noch einmal probieren das Ganze ohne Linux zum laufen zu bringen. (http://www.netzwelt.de/news/74014-wi...k-starten.html)
    Ist aber nur eine abgespeckte Version und wer weiß ob Siemens darauf läuft?


    Aber eventuell hat hier ja schon jemand Erfahrungen damit gesammelt und kann etwas empfehlen?

    Anforderungen:
    - Externes booten von Windows XP Prof. mit installiertem Step7 und WinCC Flex
    - Sollte auf jedem Standardrechner laufen
    - Möglichst keine Externe Stromversorgung für das Bootmedium
    Siemens: Step7, WinCC Flexible, Logo
    Schneider: PL7, Unity Pro, Vijeo Look, Vijeo Designer, XBTL1000, Premium, M340, Twido, Zelio
    Moeller: Galileo, EASY
    B&R: Automation Studio 3.0
    Zitieren Zitieren Win XP Prof von USB Stick booten  

  2. #2
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    105
    Danke
    139
    Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    bitte Standardrechner.
    Zitieren Zitieren Definiere  

  3. #3
    Avatar von eYe
    eYe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    695
    Danke
    198
    Erhielt 84 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Öhm...

    ein PC mit Grafikkarte, HD, usw

    Halt was heutztage ganz normal im Handel erhältlich ist.
    Und um es noch etwas einzuschränken, alle Rechner auf denen Step7 und Wincc Flex drauf läuft...
    Siemens: Step7, WinCC Flexible, Logo
    Schneider: PL7, Unity Pro, Vijeo Look, Vijeo Designer, XBTL1000, Premium, M340, Twido, Zelio
    Moeller: Galileo, EASY
    B&R: Automation Studio 3.0

  4. #4
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    hallo eye

    das funktioniert nicht so einfach. du benötigst ja alle geräteschnittstellen und adressbelegungen eines pc's. daher wirds schwierig da für verschiedene rechner da was zu basteln.

    es könnte aber klappen, wenn die hardware bei zb. firmenlaptops gleich ist...
    hier mal meine idee

    zuerst solltest du dir mal eine FAT32 partition mit 15GB auf deiner festplatte anlegen. am besten macht man das ganze mit bootmanager tools oder sonst irgendwelcher partitionsverwaltung. dann installiert man windowsxp drauf (noch auf der eigen festplatte). nach getaner arbeit mit der software installation zieht man die partition auf den stick und macht sie bootable.

    so für alle pc's sehe ich keine chancen.

    grüsse

  5. #5
    Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Ich hab vlt nen tipp für dich: google mal nach "BartPE"
    es funktioniert ungefähr so: du nimmst von einem rechner sämtliche treiber, die Windoof zum booten und laufen benötigt. dabei kannst du soviele treiber einfügen wie du willst. also auch wie ich zb alle gängigen grafikkarten, netzwerkkarten etc. dann kannst du verschiedene programme einfügen (klingt einfacher als es tatsächlich ist!). dann startest du dieses "Tool/programm" und dieses macht dir dann eine boot-CD oder einen boot-Stick.
    Ich hab das mal ausprobiert, um kaputte oder defekte Rechner auf unseren Anlagen von Vieren zu befreien und was viel wichtiger ist, die Festplatten nach der Abnahme zu klonen und zu sichern. Dazu hab ich zb Acronis True Image eingebunden in meine "pocket-Windoof".
    ich hab dafür so ca. 2 wochen arbeit reingesteckt und jetzt eine echt vielseitig brauchbare CD erstellt.
    Allerdings kann ich natürlich auf dieser CD keine andere programme installieren... also windows von der CD starten und dann irgendein programm installieren wie man es von windows gewohn wäre. - ist aber auch irgendwie logisch, da das windows dann auf der CD ist und du die nicht so einfach ändern kannst.
    Ob und wie sich das bei einem Stick verhält, weiß ich nicht.

  6. #6
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Frage

    Ein Problem dürfte sein, dass Windows (sofern man es mit den Lizenzen ernst meint) - jedesmal bei geändeter Hardware (dürfte bei unterschiedlichen PC's der Fall sein) immer eine neue Aktivierung machen möchte - ist doch unpraktikabel, oder?

  7. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    der stick mit dem xp drauf dürfte eine mittlere lebenserwartung von 60 tagen haben ... das wäre mir persönlich zu wenig
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HeizDuese Beitrag anzeigen
    Ein Problem dürfte sein, dass Windows (sofern man es mit den Lizenzen ernst meint) - jedesmal bei geändeter Hardware (dürfte bei unterschiedlichen PC's der Fall sein) immer eine neue Aktivierung machen möchte - ist doch unpraktikabel, oder?
    Da bietet sich eine VM ja eher an.
    Ich hab Parallels auf dem Mac laufen, darin WinXP, Step7, WinCCFlex etc.
    Habs gerade mal testweise auf dem Laptop installiert, die Migration ging, bis auf eine Kleinigkeit, komplett durch, keine neue Aktivierung nötig und m.E. nach immer noch recht fix. Allerdings hab ich es noch nicht mit WinCCFlex getestet. Das Image mit der ganzen Siemens-Soft ist einfach im Moment zu groß für den Restspeicher auf der Laptop-Festplatte.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    VM ist schon gut - noch !

    Wenn sich Vista oder Windows 7 mal durchgesetzt haben, wird es auf 32-bit-Maschinen schwieriger VM ordentlich zum laufen zu bringen (max. 3 GB Arbeitsspeicher, von denen Vista ja bis zu 1,5 GB nach dem starten belegt).

  10. #10
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    aktuell: planet erde
    Beiträge
    130
    Danke
    16
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    schau mal hier:
    http://www.winusb.de/
    ...dear lord, please grant me the ability to punch people in the face over standard TCP/IP...

Ähnliche Themen

  1. MP277 über USB Port booten
    Von LT Smash im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 15:47
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 18:33
  3. PC booten , festplatten prüfen
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 23:17
  4. Mit Visualisierung booten unter Twincat
    Von Hitschkock im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 22:04
  5. Booten HMI OP77A
    Von Holle6 im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 07:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •