Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Verbindung S7-200 mit 187,5kbaud

  1. #1
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wir haben von unsrem Kunden den Auftrag auf eine s7-200 mit 187,5 KBaud zuzugreifen.
    Als Treiber zum PC habe ich libnodave ins Auge gefasst. jetzt ist es aber so, dass Libnodave ja nur über serielle Schittstellen zum PPI-Adapter eine Verbindung aufbauen kann. S7-online ist auch nicht vorhanden. Das Dilemma ist, dass ich die Com-Schnittstelle am Rechner nicht auf 187,5 KBaud einstellen kann.
    Jetzt habe ich mir überlegt, dass es ja möglich sein sollte, einen USB zu RS485-Adapter einzusetzen, welcher mir auch hoffentlich eine virtuelle serielle Schnittstelle erzeugt und dann ohne weiteren Adapter direkt auf die PPI-Schnittstelle der SPS zu gehen.
    Bevor ich mir jetzt die passenden Teile dazu besorge habe ich zwei Fragen:
    Wäre das so möglich und wird das auch so von Libnodave unterstützt.

    Gruß Beta
    Zitieren Zitieren Verbindung S7-200 mit 187,5kbaud  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Mal Grundsätzlich: Das mit dem USB auf RS495-Adapter wird nicht funktionieren. In denen ist im Adapter ein entsprechender Chip, der auch nur die PC-Baudraten beherrscht. Um auf eine 200er mit 187,5 kBit/s zugreifen zu können, reicht ein PPI-Kabel auch nicht aus.
    Sinnvoll ist es an dieser Stelle, einen Adapter wie den NetLink-PRO (wird von libnodave auch unterstützt, allerdings weiß ich nicht ob für PPI) einzusetzen. In der Regel wird bei 187,5 kBit/s auch des PPI-Advanced-Protokoll verwendet (Häkchen in PG/PC-Schnitstelle einstellen). Auch hier kann ich keine Aussage über libnodave machen. Mit ACCON-AGLink ist der Zugriff mit 187,5 kBit/s auf die 200er getestet und funktioniert.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    beta ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hm,
    auch der Netlink-Adapter hängt doch PC-seitig am Comport, welchen ich nicht mit 187,5 Kbaud ansprechen kann. OK, das umsetzen auf 187,5 kann ja eigentlich jeder PPI-Adapter. Und auch Ihre Software geht doch über die Com-Schnittstelle, oder sehe ich das falsch?
    Der Kunde verlangt, dass wir die volle mögliche Geschwindigkeit ausnutzen und nicht zwischendurch auf eine niedrigere baudrate herunterbrechen müssen um die RS232-Schnittstelle des PCs bedienen zu können. Das ist das Problem. Deshalb dachte ich an die RS485-Schnittstelle, weil ja auch PPI darauf aufsetzt.
    Gruß Beta

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der NetLink-PRO hängt am Ethernet und kann von 9,6 kBit/s bis 12 MBit/s alles was das Herz begehrt. Unsere Software unterstützt neben dem seriellen Zugriff auch USB, Ethernet und verschiedenste Profibuskarten.
    Noch einmal zu den Adaptern: Die Adapter, die PPI-seitig die 187,5 kBit/s können, haben in der Regel einen eigenen Prozessor eingebaut, der eine komplette Umsetzung ermöglich und auch vornimmt. Das normale PPI-Kabel ist eine rein elektrische Umsetzung und es gehen nur die Baudraten, die der PC zulässt.
    Zur weiteren Klärung: RS485 ist eine elektrische Spezifikation (Layer 1, physical Layer). Diese wird z.B. von PPI, MPI oder PRFOIBUS zur Übertragung verwendet, ist aber auch bei anderen Geräteherstellern (Eurotherm-Regler mit Modbus,..) weit verbreitet. Nicht alles was eine RS485 hat kann miteinander kommunizieren. Es stimmt oft das Protokoll nicht.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

Ähnliche Themen

  1. Verbindung zur CPU
    Von DiGo1969 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 08:09
  2. PTP Verbindung via CP 441-2
    Von dtsclipper im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 09:27
  3. MPI- Verbindung
    Von elektrohippi im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 11:13
  4. Verbindung OPC/S7
    Von MarkusS im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 11:16
  5. TP270 Verbindung via VPN Verbindung
    Von DJMetro im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2007, 13:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •