Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Übertakten

  1. #1
    Registriert seit
    13.12.2010
    Ort
    67127 Rödersheim-Gronau
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hey leuts habe ne frage habe nen Intel Core Duo Prozessor sowie ein 3 GB Arbeitsspeicher ein paar Freunde haben mir gesagt , dass ich den übertakten kann indem ich des BIOS reingehe.
    Könnte mir jemand erklären wie ich das machen kann will nämlich für mein rechner die Leistung ein bisschen erhöhen . Ach ja und mein Betriebssystem ist Vista Home Premium.

    Danke im Vorraus
    Zitieren Zitieren Übertakten  

  2. #2
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sebiwars Beitrag anzeigen
    ein paar Freunde haben mir gesagt , dass ich den übertakten kann indem ich des BIOS reingehe.
    Ich kann dir leider nicht helfen, aber mal eine Frage:
    Warum haben es deine Freunde dir nicht gesagt?
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  3. #3
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sebiwars Beitrag anzeigen
    dass ich den übertakten kann indem ich des BIOS reingehe.
    Ich habe gerade folgendes gefunden:
    Zum Bios:

    1. Du kannst den FSB erhöhen, der Mult bleibt gleich. Dadurch erhöhst du den internen Takt der CPU, des Rams, des PCI-Slots, des AGP-Slots und der IDE-Ports. Für die letzten 4 genannten Komponeneten ist das eventuell nicht so zuträglich.

    2. Du kannst auch nur den Multiplikator erhöhen. Du erreichst dadurch, daß nur die CPU übertaktet wird.

    Bei beiden Möglichkeiten muss eventuell die V-Core erhöht werden, um ein stabil laufendes System zu bekommen. Und da wirds dann richtig spannend zwecks Temps. Je höher die V-Core, desto bruzzeliger wirds...

    P.S. Die Taktfrequenz errechnet man mit Multiplikator x FSB = Taktfrequenz (real).

    Z.B.: Multi ist 11, FSB 200. D.h. die CPU läuft mit 2200 Mhz (real) Taktfrequenz.
    Ohne Gewähr und ohne Ahnung.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    Rudi (15.12.2010)

  5. #4
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Ich habe mich mit dem Thema schon lange nicht mehr beschäftigt, daher keine Ahnung wie es derzeit aussieht, aber:
    an die Multiplikatoren kommst Du unter Umständen nicht so einfach dran, da musstest Du schon mal dünne Brücken vom Prozessor auftrennen oder mit Bleistift welche draufmalen. Außerdem wärst Du nicht der erste, der erst spät merkt, dass das auch in die Hose gehen kann. Zum einen kann die Hardware dran glauben, zum anderen kann es (zumindest am Anfang) unmerkliche Datenveränderungen geben. Da ist dann beispielsweise nur ein Bit einer Datei verändert. Das kann die lustigsten Phänomene geben. Du solltest Dich wenigstens vorher gut informieren:
    http://www.overclockers.com/

  6. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Na ja, ich glaube nicht wirklich, das so etwas heute noch etwas bringt. Die CPU-Produzenten, also Intel und auch AMD lassen ihre CPU's i.d.R. durchaus mit dem höchst möglichen Takt laufen, aber natürlich so, dass sie noch stabil sind. Das Wenige, das man noch herausholen kann, wird man kaum bemerken, vielleicht ein paar Zahlen beim Benchmark. Oder man erwischt eine CPU, die heruntergestuft wurde, um den Bedarf an langsameren CPU zu decken. Ansonsten muss man beim Übertakten immer dafür sorgen, dass die Wärme wegkommt, also eine gute Kühlung, am besten Flüssigkeitskühlung. Eine CPU ist fix gegrillt oder der PC stürzt laufend ab, viel Spaß dabei.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #6
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    5
    Erhielt 30 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @ Ralle: genau so siehts aus. Is wie beim Auto. Aus nem 45PS Corsa wird kein Rennwagen. Lieber gleich was Gescheites kaufen.

    Haben aber mal zu Zeiten der ersten Dualcore Prozessoren ein Projekt von tomshardwareguide nachgebaut. Da gabs nen 120€ Prozessor, den man so übelst aufbohren konnte, daß er das 1000€ Top-Modell um Welten geschlagen hat. Allerdings mussten wir dann ne Wasserkühlung dranbauen um die 235W Verlustwärme abzuführen. Das Ganze lief dann aber nur wenn es im Sommer unter 30°C waren. Sonst hats die Wasserkühlung nicht mehr gepackt.

    Was ich aber eigentlich sagen will: Wer übertaktet denn heutzutage noch? Die Prozessoren haben eine solche Preis-/Leistung, daß man einfach den nächstgrößeren kauft wenn man mehr Leistung braucht. Ausserdem befinde ich persönlich die aktuellen Prozessorleistungen für mehr als ausreichend für die meisten Anwendungen.

Ähnliche Themen

  1. Field PG M übertakten
    Von wincc im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 16:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •