Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Probleme mit mehreren VPN-Clients auf einem Rechner

  1. #1
    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    86
    Danke
    16
    Erhielt 25 Danke für 19 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mahlzeit,

    ich wollte mal hören, ob es eigendlich nur uns betrifft oder ob andere Firmen auch die selben Probleme haben.

    Da wir zumeist als Dienstleister für den einen oder anderen Fördertechniker arbeiten und selten selber als Planer/GU auftreten,
    haben wir fast nie die möglichkeit die VPN-Lösung mit dem Endkunden auszuhandeln, bzw. eine Lösung vorzugeben.

    Hinzu kommt, dass gerade größere Unternehmen feste VPN-Lösungen haben, von welcher man sich nach "Unternehmensrichtlinie" nicht entfernen darf ...


    Gerade in den letzten Jahren haben wir arge Probleme gehabt, weil so gut wie jeder Client (liste s. unten) auf jedem Inbetriebnehmer Laptop installiert war. Das Spektrum reichte von Verbindungsabbrüchen über Bluescreens (vereinzelt - andauernd) bis hin zur nötigen Neuinstallation.


    Mittlererweile sind nur noch die wirklich "problemlosen" Clients (bei uns Greenbow, OpenVPN und Cisco Anyconnect) auf den Laptops installiert und der Rest je nach Kompatibilität auf extra angeschafften Support-PCs (teilweise mehrere Windows-Umgebungen pro Rechner) in der Firma.

    Vorgehen ist dann halt meistens, per VPN in die Firma einwählen. Mit VNC den jeweiligen Support-Rechner steuern. Und dann vom Support-Rechner aus beim Kunden einwählen. Ist bestimmt nicht die beste Lösung, vorallem bei schlechter Verbindung, aber funktioniert "meistens".
    Manch ein VPN-Client trennt nämlich die Verbindung zum "Firmennetzwerk", bzw. Filtert diese, was dazu führt, dass die Fernsteuerung per VNC abgebrochen wird und nicht mehr möglich ist...

    Kunden mit solchen Lösungen können wir also nicht die gleiche Reaktionszeit bieten, da wir nur eine recht kleine Fima mit mittlererweile gerade 3 SPS'lern sind.


    Wir setzten momentan folgende Clients ein:
    Cisco Systems
    Cisco Anyconnect
    Cisco Anyconnect (Nur Web)
    OpenVPN
    TheGreenBow
    NCP Secure Client
    NCP Secure Client - Juniper Edition
    Advanced-VPN-Client (NCP???)
    Nortel Networks - Contivity VPN Client

    Sonst nutzen wir ab und an noch:

    Windows basierte PPTP-Verbindung
    Winsows basierte L2TP-IPSec Verbindung
    Einwahl-Modem (DFÜ)


    Es lässt sich keiner der Clients durch einen der anderen ersetzen, wo es ging, haben wir es schon getan...

    Momentan spielen wir mit dem Gedanken uns nach einer professionellen Virtuallisierungsumgebung umzuschauen, haben aber noch nichts konkretes.


    Also. Wer kennt das Thema? Wer hat andere (bessere?) Lösungen?
    Zitieren Zitieren Probleme mit mehreren VPN-Clients auf einem Rechner  

  2. #2
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    Graz / Austria
    Beiträge
    100
    Danke
    6
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Wir habe öfter das selbe Problem und diese VPN Clients die man hier vorgesetzt bekommt sind teilweise wirklich eine Frechheit!
    Wie du schon geschrieben hast ist hier von getrennten lokalen Netzwerkverbindungen über Bluescreens alles dabei.

    Als Lösung für die Fernwartung mit anderen Clients kenne ich auch nur die Möglichkeit diese in einer Virtuellen Maschine zu installieren. Auf diese kann man dann auch noch über Remotedesktop oder VNC (über den Host Rechner) zugreifen, wenn ein Client innerhalb der VM alle Netzwerkverbindungen kappt.
    Für so etwas ist eigentlich eine jede Virtualisierungssoftware verwendbar. Mit einem Hyper-V 2008R2 Server hättest du z.B. auch die Möglichkeit, dich direkt mittels RDP auf den virtualisierten Client zu verbinden, möglicherweise gibt es solche Remoteverbindungen bei anderen VMs auch noch.

    Wenn es unsere eigenen GU Projekte sind oder wir es vorgeben können, verwenden wir OpenVPN oder PPTP (Windows VPN) für den Zugriff.

  3. #3
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Das Problem kenne ich, auf meinem Laptop treiben sich auch zwangsweise diverse VPN Programme herum.

    Das mit dem Bluescreen nach Installation einer VPN Software hatte ich auch schon. Ich wollte letztens den Lancom Advanced VPN Client installieren, danach Bluescreen. Deinstallation ging nur wenn man im abgesicherten Modus ohne Netzwerktreiber startet. Auf einem anderen Rechner habe ich dann nochmal die Installation der Software versucht, mit gleichem Ergebnis (Bluescreen).
    Der Lancom Client nutzt imho im Bauch den NCP Secure Client.

    Für IPsec Verbindungen nutze ich jetzt den Shrew Soft VPN Client (frei für private und kommerzielle Nutzung).
    Mit etwas tüfteln habe ich die Einstellungen herausgefunden welche notwendig sind um sich mit dem Lancom Gerät zu verbinden, sodass ich das jetzt auch dafür nutzen kann.
    Es gibt aber Hersteller die irgendwelche Sonderfunktionen in IPsec einbauen, sodass man einen Standardclient nicht damit verbinden kann.

    OpenVPN scheint mir etwas pflegeleichter zu sein, da es sich nicht ganz so tief ins System einnistet wie ein IPsec Treiber. Leider gibt es nur wenige Router die OpenVPN ab Werk unterstützen.

  4. #4
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Bluescreen habe ich bei sowas schon gesehen in Verindung mit einer Firewall (Kerio wenn ich mich noch recht entsinne).

  5. #5
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Wir haben das Glück das wir die VPN-Geräte selbst verbauen.
    Daher setzen wir nur auf einen Client, und haben keine Probleme,
    aber ich kenne deine Problematik ziemlich gut.

    Bei mir hatten sich mal der Juniper-Client und der von einer Astaro(?)-Firewall so sehr gezofft
    das anschließend beide nicht mehr gingen. Ich frage mich nur warum das so ist... es muss
    doch möglich sein VPN-Clients kompatibel zu gestalten, und nicht so viele Überschneidungen
    drin zu haben.

    Grüße

    Marcel

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.413
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelUray Beitrag anzeigen
    Wir habe öfter das selbe Problem und diese VPN Clients die man hier vorgesetzt bekommt sind teilweise wirklich eine Frechheit!
    Wie du schon geschrieben hast ist hier von getrennten lokalen Netzwerkverbindungen über Bluescreens alles dabei...
    Das kann ich bestätigen. Ich hatte nur einen VPN-Client installiert (NCP Secure Client) und massive Probleme damit. Manchmal bremste er das ganze System aus. Oftmals, wenn ich etwas an den Netzwerkeinstellungen ändern mußte, der genannte Blue-Screen. Es gab auch Fälle, da half nur ein Aufspielen eines Images, um den Rechner wieder zum Laufen zu bringen! Der recht kostenintensive Support konnte nicht helfen.

    Ein Kollege, auf dessen Rechner keine Siemens-Software installiert war, hatte diese Probleme nicht. Gibt es hier vielleicht Zusammenhänge?


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. #7
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    VPN-Clients haben meiner Meinung nach wenig mit Siemens-Software am Hut.
    Hattet ihr genau identische PCs mit genau gleicher Software (außer Siemens)? Dann wäre Siemens schuld.

    Bei VPN gibt es viele Faktoren, die verbaute Hardware (Netzwerkkarten), die installierten Treiber, das Betriebssystem,
    andere VPN-Clients oder gar Dienste die auf dem Netzwerktreiber rumjuckeln... ich glaube sogar das Wetter im Timbuktu ist entscheidend..

    Grüße

    Marcel

  8. #8
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    54
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo

    ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Mehre VPN Clients auf einem System gab immer wieder Probleme.
    Wir haben das inzwischen für uns so gelöst, dass wir alles in VM´s installieren und somit pro Kunde der ein VPN Client benötigt uns eine VM Ware weglegen. Wir nutzen Virtual PC / Windows XP auf einem 64 Bit Windows 7 Host System.
    Nachdem wir uns für dieses Konzept entschieden hatte, waren verschiedene Versionen von Simatic Step 7 und WinCC pro Kunde auch kein Thema mehr.
    Danke

    Schöne Grüsse

    Jan de Fun

    mal hier mal da, aber nie daheim...

  9. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    So lösen wir das auch, doch inzwischen wird es schwer.
    Jede VM kostet Speicherplatz und benötigt Support.
    Inzwischen haben wir alle relevanten VM und die dazugehörigen Harddisks auf einem Server.
    Wenn eine benötigt wird, wird dieseeine gültige Version verwendet. Entweder über das Netz oder lokal. Wenn lokal muss die Kopie nach Nutzung rechtzeitig gelöscht werden.

    Eine echt glückliche Lösung ist das aber für meinen Geschmack nicht, doch noch? kenne ich keine bessere.


    bike

  10. #10
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.413
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Matze001 Beitrag anzeigen
    VPN-Clients haben meiner Meinung nach wenig mit Siemens-Software am Hut.
    Hattet ihr genau identische PCs mit genau gleicher Software (außer Siemens)? Dann wäre Siemens schuld...
    Nein es waren verschiedene Systeme. Siemens möchte ich auch nicht die Schuld geben, aber man muss ja alles in Betracht ziehen. Auf meinem aktuellen "Arbeitsgerät" kommt kein VPN-Client mehr drauf. Zum Glück haben wir bei all unseren Anlagen auch einen ISDN-Zugang.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

Ähnliche Themen

  1. WinCC Web Clients oder RT Clients
    Von Spooner im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 04:59
  2. PLCSIM 5.4 und WinCC 6.2 auf einem Rechner
    Von bob robsen im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 10:23
  3. Ausgesperrt aus einem XP Rechner
    Von godi im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 08:54
  4. InTouch 7 + 8 + 9 auf einem Rechner möglich?
    Von plc_tippser im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 17:54
  5. SP5 und SP7 auf einem Rechner
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2003, 23:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •