Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Sicheres W-Lan

  1. #1
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.138
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.

    Ich bin auf der Suche nach einem sicherem W-Lan-Modul, bzw. Konfiguration.
    Hierbei geht es nicht um die Verschlüsselung der Daten, sondern um die Sicherheit der Verbindung selbst.
    D.H. wenn ein Teilnehmer nicht mehr da ist, soll innerhalb von 2sec. über den Accesspoint ein Fehler ausgegeben werden.
    Entweder durch ein zusätzliches Telegramm, das zu einem Rechner/SPS gesendet wird, oder durch einen Ausgang, der
    ggf. auch Fehlersicher (2-kanalig) ausgewertet werden kann.

    Der normale W-Lan Verkehr soll natürlich auch über das W-Lan Modul (für Laptop) möglich sein.

    Kennt jemand so ein System oder einen Anbieter?
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN
    Zitieren Zitieren Sicheres W-Lan  

  2. #2
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    Chattanooga / Emden
    Beiträge
    61
    Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Wofuer soll das WLAN genutzt werden ?

    - Profinet ( dann kannst du die Clients ueber die Hardware Diagnose ueberwachen lassen )
    - Ethernet ( Dann gibt es Netzwerk MOnitoring Software, welche Meldungen aussenden koennen )
    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

    Albert Einstein

  3. #3
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.138
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Es soll eine RF-ID ausgelesen werden und diese schaltet dann bestimmte Bedienbereiche auf der Visu frei.
    Da die ID über das WLAN an die SPS geschickt werden soll, setzt der Kunde halt voraus, das es sicher übertragen wird,
    weil man ja danach in dem Bereich aktiv Antriebe ansteuern kann.
    Die Freigaben dazu müssen über die SPS geregelt werden und dürfen nicht in der Visu ausgewertet werden.
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  4. #4
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Wenn dein RFID-Leser Profinet kann, dann gibt es div. Lösungen von Siemens oder Phönix.
    Wenn der Leser per TCP/IP kommuniziert, dann kannst einen normalen (guten" Accesspoint verwenden.

    Wichtig in beiden Fällen ist die richtige Positionierung und Auswahl der Antenne.
    Hier gibt es genügend Apps für Smartphone oder Tablet, die hier ganz hilfreich sind.

    Wie groß ist der Bereich, den du abdecken musst?

    Gruß
    Dieter

  5. #5
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.138
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Es ist ein Laptop, der über das RFID Freigaben zum Steuern bekommt.
    Der Bediener geht nun mit dem Laptop an 5 Stationen und legt hier einen RFID neben den Laptop und bekommt dann nur die Freigaben, die er in diesem Bereich steuern darf.
    Die Reichweite zur Steuerung, wo auch der Accesspoint sich befindet, ist maximal 100m entfernt.
    Das WLAN selbst funktioniert überall dort, wo es soll. Nur will der Kunde nicht, dass bei eine WLAN Problem weitere Steuerungen möglich sind.
    Sprich, wenn ein Button gedrückt war und das WLAN fällt aus, warum auch immer, soll der Accesspoint das sofort erkennen (>1sec Reaktion) und an die SPS melden, damit
    diese alle Fahrbefehle aus dem WinCC abschaltet. Ggf. sogar wie ein NOTAUS. Aber das haben wir dem Kunden schonmal aus dem Kopf geschlagen
    Es soll halt "sicher" sein, das der TÜV seinen Stempel drauf setzt.

    Danke
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  6. #6
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Ich denke, du musst im Laptop eine Art Lebensbit /-zahl programmieren,
    welches wechselt oder von 1 ... bis ... 2hoch31 hochzählt.
    Dieses Lebenssignal musst du in der Steuerung abfragen.

    Allerdings..

    wenn ich ehrlich sein soll, sollte statt eines Laptops z.B. ein iWLAN-F-Mobilpanel und
    mehrere passende WLAN-PLUS-Ports (mit Bereichserkennung) sowie ein F-CPU eingesetzt
    werden. Nur so ist ein echter sicherheitsgerichteter zugelassener Betrieb möglich.
    Nur so würde ich, wen ich der TÜV-Mesch wäre, auch einen Stempel druntersetzen.

    Die erste Variante ist technisch unspektakulär möglich, aber m.E. erfüllt sie nicht
    die Sicherheitsanforderungen, da keine GEPRÜFT sichere Kommunikation vorhanden ist.


    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Ich würde auch ein IWLAN-Mobilpanel verwenden.
    Wobei du beachten musst, dass "nur" der Stopp (NOT-HALT) und die Zustimmtaster sicher sind.
    HMI ist auch dort nicht wirklich sicher.

    Gruß
    Dieter

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Ich würde auch ein IWLAN-Mobilpanel verwenden.
    Wobei du beachten musst, dass "nur" der Stopp (NOT-HALT) und die Zustimmtaster sicher sind.
    HMI ist auch dort nicht wirklich sicher.
    Das ich das iWLAN-Panel MIT NotHalt und Totmann meine ergibt sich aus dem Zwang eine F-CPU
    nehmen zu müssen, denn NotHalt und Totmann werden über eine sichere WLAN-Brücke an die
    F-CPU übertragen, wo man dann mittels F-KOP oder F-FUP die "PNOZ-artigen" Verschaltungen
    programmiert.

    https://www.automation.siemens.com/m...px?HTTPS=REDIR

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Das ich das iWLAN-Panel MIT NotHalt und Totmann meine ergibt sich aus dem Zwang eine F-CPU
    nehmen zu müssen ...
    Schon klar.
    Die Bemerkung war eigentlich auch eher Richtung Krumnix's Lösung mit einem Notebook gerichtet.
    Ich frag mich nämlich wie man überhaupt mit einem Notebook, WLAN, RFID und einer Visualisierung eine sichere Funktion mit TÜV-Stempel hinkriegen kann (könnte).
    Spätestens bei der Tastatur eines Notebooks ist doch Schluß mit Sicherheit, oder?

    Gruß
    Dieter

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Spätestens bei der Tastatur eines Notebooks ist doch Schluß mit Sicherheit, oder?
    Ob der Dinge, die einem selbst logisch erscheinen ist das Grübeln und Verwundern umso größer je schlichter und wahnwitziger die Ideen von Anderen so sind.
    Oft sind es aber dabei eher die unbedarften Projektverantwortlichen oder Kunden, die so dahersagen --- ja man könnte doch ... das müßte doch gehen ... tolle Sache.

    Frank
    Grüße Frank

Ähnliche Themen

  1. Sicheres Abschalten FU´s Micromaster 420
    Von schneemann86 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 20:38
  2. Starter=>LAN=>VPN=>LAN=>CPU=>DP=>MM440 geht das?
    Von Jan im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 15:41
  3. Sicheres Erkennen von Signalen
    Von eugen im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 16:12
  4. Suche LAN/LAN Router
    Von ToBo im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 11:05
  5. Sicheres Potential (PL=d) bilden mit Netzschützen
    Von mcluis im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 09:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •