Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Struktur Fehler 'udtPara'

  1. #1
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    23
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Folgender Fehler beim kompilieren ist bei mir aufgetreten :

    "Die Struktur 'udtPara' enthält am Ende Padding Bytes. Bis ProConOS 4.x enthalten Strukturen keine Padding Bytes am Ende"

    Was heisst das? Was muss ich machen um den weg zu bekommen?

    Vielen Dank schon im vorraus
    Zitieren Zitieren Struktur Fehler 'udtPara'  

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.297
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Wie schaut denn die Deklaration von dem Datentyp aus?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  3. #3
    LinuxSofti ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    23
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Mobi

    Ich habe keine Ahnung, normalerweise springt er bei einem Doppelklick auf den Ort des Problemes, aber dies macht er hier auch nicht.

    Ich weiss nicht was ein Struktur fehler ist, ich habe ihn mal bei der Hardware gesucht, aber nichts gefunden

    Gruss
    LinuxSofti

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.297
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Ne er springt nicht bei jedem Fehler zum Problemort. udt ist ja ein Struktur-Datentyp. Also hat der bei Hardware nix zusuchen. Er wird als Datentyp deklariert. Wenn udtPara zu einer Bibliothek gehört, bzw. der Datentyp daherkommt, würde ich mal die Bibliothek öffnen und schauen. Links oberhalb der POEs sind die Types, da ist dann der Datentyp.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  5. #5
    LinuxSofti ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    23
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Mobi

    Bin deine Anweisungen gefolgt, da es eine Bibliothek ist von Pheonix kann ich sie nur verwenden, habe aber leider keinen Zugriff auf die einzelnen FB's oder dergleichen, ist alles mit einem Schlüsselsymbol gekennzeichnet.

    Gruss
    LinuxSofti

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo, das ist kein Fehler sondern nur eine Warnung bzw. ein Hinweis. Wie du schon erwähnt hast, bekommst du das nicht gelöst, da du die Bibliothek von Phoenix Contact nicht verändern kannst.
    Wenn du selber eine Struktur erstellst und dir wird der Fehler angezeigt, bekommst du diesen weg, in dem du selber Dummy-Bytes oder ein Dummy-Word einfügst. Lässt sich auch einfach ausrechnen wie viel Dummy-Bytes eine Struktur benötigt.

    Grüße
    Philipp

  7. #7
    LinuxSofti ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    23
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die Analog-Bibliothek V1_24 von Phoenix hat einen Bug drin. Laut Phoenixkontakt wird das Problem analysiert.

    Danke für die Tipps

  8. #8
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Blomberg
    Beiträge
    423
    Danke
    1
    Erhielt 66 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Hallo LinuxSofti,

    wie bereits in dem Post beschrieben handelt es sich hier um eine Warnung und keinen Fehler, d.h. das Projekt kann ohne weiteres compiliert werden.

    Aber was ist das?
    Unsere Steuerungen nutzen i.d.R. ein DWord Allignment. D.h. eine Speicherzelle ist DWord groß und muss bei Verwendung eines "kleineren" Datentyps bzw. einer Struktur aufgefüllt werden.
    Diese "Füllbytes" nennt man Paddingbytes. Ältere Systeme unterstützten Paddingbytes am Ende einer Struktur nicht, daher die Warnung.

    In der besagten Bibliothek befinden sich an einigen Strukturen am Ende diese Bytes, dies hat aber keine Auswirkungen auf die Funktion und die Warnung kann ignoriert werden.

    Bei einer der nächsten PC Worx Versionen wird diese Warnung auch verschwinden.

    Gruß

    Frank
    PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH
    Hotline: 05281-946-2888
    automation-service@phoenixcontact.com
    www.phoenixcontact.de

  9. #9
    LinuxSofti ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    23
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Vielen Dank für alle Antworten, nun ist mir klar was mir diese Meldung versucht zu sagen

    Grüsse
    LinuxSofti

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Bildbaustein Struktur
    Von kuti im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 23:24
  2. Struktur in Array
    Von ipacsre im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 20:08
  3. Struktur mehrfachzugriff?
    Von hoT im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 08:41
  4. Schrittketten Struktur
    Von MatMer im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 15:13
  5. DB-struktur
    Von Pimsti im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 12:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •