Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schutztürschalter bei PLr = c in Kategorie 1 ausfürhen?

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Wir hatten im Büro eine Diskussion über Sicherheitsthemen. Dabei kam das Gespräch auf eine fiktive Gefährdung. Wir waren uns uneinig, ob man die im Anhang beschriebene Sicherheitsfunktion so ausführen kann. Ich hab auch versucht, das ganze mit Sistema nachzurechnen.

    Vom Gefühl her kann das doch nicht passen, oder?

    Fiktive Gefährdungssituation.pdf
    Sistema.pdf

    Vielen Dank!
    mfG Aventinus
    Zitieren Zitieren Schutztürschalter bei PLr = c in Kategorie 1 ausfürhen?  

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Ostfildern Nellingen
    Beiträge
    96
    Danke
    3
    Erhielt 34 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo Aventinus

    aus deiner Skizze entnehme ich, dass es sich bei deiner Anwendung um einen sogenannten Kalander handelt.
    Hier kommt eine weitere C-Norm zur Geltung, die DIN-EN-12301, diese beschreibt eben die Betrachtungsweisen bei Kalandern und eben auch,
    dass diese mit Steuerungen Kat3 also zweikanalig aus zu führen sind.

    Wenn du weitere Fragen hierzu hast, solltest du dich doch besser an uns direkt wenden, da dass dann zu individuell wird.
    PILZ Customer Support

    Hotline: +49 711 3409-444
    techsupport@pilz.de


  3. #3
    Avatar von Aventinus
    Aventinus ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Ich wollte an der Stelle eigentlich nur "irgendeine" Gefahr skizzieren. Mir ging es jetzt hauptsächlich ob ich eine Gefährdung mir einer zu erwartenden schweren Verletzung oder Tod tatsächlich mit einem einkanaligen Schutztürschalter ohne irgendwelche technische Funktionsprüfung absichern kann.
    mfG Aventinus

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Ostfildern Nellingen
    Beiträge
    96
    Danke
    3
    Erhielt 34 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Grundsätzlich war deine Berechnung schon richtig, aber wie du siehst kommt es dann ganz auf die spezifische Anwendung an, wodurch sich das Benötigte PL/Kat erhöhen kann.
    Und es ist auch schwer eine Aussage zu treffen wenn die restliche Anlage nicht genau spezifiziert ist, denn all zu schnell überliest vielleicht jemand einen Teil hier im Forum, legt dann seine Anlage entsprechend aus und es heißt dann irgendwann "Ja der PILZ Support hat aber gesagt...."
    Darum geben wir hier gerne hinweise oder Ideen, wenn es aber um explizite Fragen zur Sicherheitsbetrachtung geht wäre es doch besser den direkten Weg zu uns zu suchen.
    PILZ Customer Support

    Hotline: +49 711 3409-444
    techsupport@pilz.de


  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PILZ-CS für den nützlichen Beitrag:

    190B (05.11.2014),Aventinus (06.11.2014)

  6. #5
    Avatar von Aventinus
    Aventinus ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank!

    Wie bereits gesagt geht es nicht um eine konkrete Anlage oder ein real existierende Gefahrenstelle. Es kam unserer internen Diskussion jemand auf die Idee, das so ausführen zu können weil ja auf einem Pilz-Poster das Diagramm mit PL, MTTFd und DC und Kategorie abgebildet war, dass es der Norm entsprechen müsste, eine Gefährdung PLr = c als Kategorie 1 abzuschalten.

    Klar ist, dass die hier - egal von wem - getroffenen Aussagen rechtlich keine Relevanz haben.

    Eines der Praxisprobleme an dieser Stelle ist aber, und dafür kann Pilz natürlich nichts, dass der Steuerungstechniker vom Maschinenbauer eine Risikobeurteilung bekommt, in der die PLr festgelegt sind und wir dann ja "nur" Sicherheitsfunktionen realiseren müssen, die diese Anforderungen erfüllen.

    Insofern finde ich an dieser Stelle die Norm nicht ganz gelungen. Wenn ich jetzt mit dem ermittelten PFH von 2,51E-6 400000 Anlagen verkaufe hab ich statisch jede Stunde einen gefahrbringenden Ausfall der nicht erkannt wird - überspitzt gesagt jede Stunde einen normkonformen Toten.

    Ich bin der Meinung, und werde das auch so weiterbetreiben, dass bei schweren Verletzungen immer mindestens Kat. 2 zum Einsatz kommt, denn da kann ich Fehler erkennen. Und da dies bei Schutztürschaltern nicht praktikabel ist, eine Tür 100 mal zu Öffnen bevor ich einmal durchgehe wirds an der Stelle wohl Kat. 3.

    Trotzdem nochmal vielen Dank!
    mfG Aventinus

Ähnliche Themen

  1. Pneumatische Bewegung mit Plr=d, Aufbau in Kategorie 2, Anforderungs- und Testrate
    Von Iro.Genius im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 19:56
  2. Welche Kategorie ergibt eine redundante Kategorie 1?
    Von Michel1001 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 06:30
  3. Kategorie HMI
    Von ducati im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 10:39
  4. Sonstiges Siemens Eingänge Kategorie 1
    Von C7633 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 06:31
  5. Not-Halt/Aus - welcher maximale PLr ist überhaupt logisch?
    Von jora im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 19:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •