Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: dword

  1. #21
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Sandkrug
    Beiträge
    147
    Danke
    7
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo nochmal,
    ich zitiere jetzt mal, was man so zum Datentyp INT findet:
    - Berger, STEP5:
    "Eine 16-bit-Festpunktzahl belegt ein Wort. Der Signalzustand von Bit 15 stellt das Vorzeichen dar. Signalzustand "0" heißt, die Zahl ist positiv. Signalzustand "1" steht für eine negative Zahl."
    und später:
    "Eine negative Zahl wird im Zweier-Komplement dargestellt...." (Um jetzt nicht auch noch diesen Begriff erklären zu müssen, habe ich mich beschränkt auf den Hinweis: "Die Darstellung einer negativen Zahl ist nicht so einfach zu verstehen")
    - Berger, STEP7 in AWL und SCL:
    "Eine Variable mit Datentype INT belegt ein Wort. Die Signalzustände der Bits 0 bis 14 stehen für den Stellenwert der Zahl; der Signalzustand von Bit 15 stellt das Vorzeichen (V) dar. Signalzustand "0" heißt, die Zahl ist positiv. Signalzustand "1" steht für eine negative Zahl. Die Darstellung einer negativen Zahl erfolgt im Zweierkomplement." (siehe mein Hinweis!)
    - online-Hilfe zu STEP7, Stichwort Integer:
    "Format des Datentyps INT (16-Bit-Ganzzahlen)
    Eine Ganzzahl hat ein Vorzeichen, das angibt, ob es sich um eine positive oder negative ganze Zahl handelt. Der Platz, den eine Ganzzahl (16 Bit) im Speicher belegt, beträgt ein Wort.". (Die erläuternde Grafik kann ich hier leider nicht abbilden, aber eindeutig wird Bit 15 als Vorzeichen gekennzeichnet. Übrigens: Keinerlei Hinweis auf eine "besondere" Darstellungsweise negativer Zahlen.)
    - Wellenreuter, Automatisieren mit SPS:
    Das Folgende steht unter dem Absatz "Zweierkomplement:
    "Die Zweierkomplement-Methode ist ein besonderes Verfahren zur Darstellung negativer Zahlen im Dualsystem. Die Grundidee besteht darin, eine negative Zahl so zu notieren, dass sie in Addition mit der betragsgleichen positiven Zahl Null ergibt. Für die Zweierkomplement-Arithmetik gelten folgende Regeln:
    Regel 1: Das höchstwertige Bit kennzeichnet das Vorzeichen der Dualzahl.
    VZ-Bit 0 entspricht positive Zahl
    VZ-Bit 1 entspricht negative Zahl
    Regel 2: Positive Dualzahlen werden entsprechend dem Dualcode notiert. Die größte darstellbare Zahl ist erreicht, wenn alle nachrangigen Stellenwertigkeiten mit Einsen besetzt sind.
    Regel 3: Negative Zahlen werden entsprechend ihrem Zweierkomplement notiert. Die größte darstellbare Zahl ist erreicht, wenn alle nachrangigen Stellenwertigkeiten mit Nullen besetzt sind." (Diese Regel bedarf meiner Meinung nach einer kleinen Korrektur, denn es müsste besser heißen .."die kleinste darstellbare Zahl... oder: statt dem Wort "Nullen" das Wort "Einsen")
    Haben diese Quellen denn alle etwas Falsches oder "Halbwahres" geschrieben? Nein!, sondern sie beschränken sich an einer Stelle auf das "Wesentliche", ohne gleich wieder 1000 "Wenn und Aber" einfließen zu lassen. Und so möchte ich es eigentlich auch halten, weil ich diese Vorgehensweise für richtig halte.

  2. #22
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von eNDe Beitrag anzeigen
    Hallo nochmal,
    ich zitiere jetzt mal, was man so zum Datentyp INT findet:
    ...
    "Eine negative Zahl wird im Zweier-Komplement dargestellt...." (Um jetzt nicht auch noch diesen Begriff erklären zu müssen, habe ich mich beschränkt auf den Hinweis: "Die Darstellung einer negativen Zahl ist nicht so einfach zu verstehen")
    "Die Darstellung einer negativen Zahl ist nicht so einfach zu verstehen"

    für wen nicht einfach zu verstehen ?
    Für einen "DI Technische Kybernetik" ?

    IMHO hätte es genügt, den Begriff 2er Komplemet wenigstens mal zu erwähnen, hätte gar nicht groß erklärt werden müssen

    1. alle Bits invertieren.
    2. plus 1.

    gar nicht so schwer, oder ?


    Edit:

    Zitat Zitat von eNDe Beitrag anzeigen
    Haben diese Quellen denn alle etwas Falsches oder "Halbwahres" geschrieben? Nein!, sondern sie beschränken sich an einer Stelle auf das "Wesentliche", ohne gleich wieder 1000 "Wenn und Aber" einfließen zu lassen. Und so möchte ich es eigentlich auch halten, weil ich diese Vorgehensweise für richtig halte.
    Ich sagte auch nicht, das deine Quellen halbwahres schreiben, sondern du.
    Geändert von Unregistrierter gast (14.02.2007 um 11:03 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. SCL Bit in Dword
    Von enter im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 00:08
  2. Dword vergleichen
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 21:58
  3. DWORD to Byte
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 07:44
  4. Zugriff auf DWORD in FB
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 22:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •