Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Brauche Hilfe beim programmieren

  1. #11
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also Drehbewegung wäre über einen Getriebemotor, am besten wie schon angesagt Schneckengetriebe, auf die Spannvorrichtung über eine Zeit realisierbar. Halt eben die Frage wie lange Zeit und wie genau dies erfolgen soll.
    Wäre dann halt eben mal ohne alles eine Zeitnahme erforderlich.

    Längsvorschub über Gewindespindel mit 2 Endschalter und zum Abstand Positionieren auch wieder langsamer Vorschub und die Zeit einmessen wielange für den Weg der Motor dafür benötigt.
    Die Endschalter als Anfangs und Endpunkt der "Schrittkette", Also für die Freigabe des Zyklischen bohrens und der drehbewegung.

    Dann an den Pneumatikzylinder der Bohrmaschine auch 2 Endschalter.. Einmal für die Anzeige Bohrvorgang ende und einmal Bohrmaschine in Ausgangslage, vorschubfreigabe.

    Also 6 Eingänge (2 Endschalter Zylinder, 2 Endschalter Rohrvorschub, 2 Start & Stop)
    6-8 Ausgänge ( 1 Bohrmaschine, 1 Drehbewegung, 2 Vorschub Rohr, 1-2 Vorschub Bohrmaschine je nach Ventile ob Federrückzug oder 2 Wege Ventil, 1-2 Spannvorrichtung)

    Denke mal das wäre die Mindestanforderung für die mechanischen Aspekte.
    Steuerung würde dann auch denk ich mal Mindestaufwand werden.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  2. #12
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    Also Drehbewegung wäre über einen Getriebemotor, am besten wie schon angesagt Schneckengetriebe, auf die Spannvorrichtung über eine Zeit realisierbar. Halt eben die Frage wie lange Zeit und wie genau dies erfolgen soll.
    Wäre dann halt eben mal ohne alles eine Zeitnahme erforderlich.

    Längsvorschub über Gewindespindel mit 2 Endschalter und zum Abstand Positionieren auch wieder langsamer Vorschub und die Zeit einmessen wielange für den Weg der Motor dafür benötigt.
    Die Endschalter als Anfangs und Endpunkt der "Schrittkette", Also für die Freigabe des Zyklischen bohrens und der drehbewegung.

    Dann an den Pneumatikzylinder der Bohrmaschine auch 2 Endschalter.. Einmal für die Anzeige Bohrvorgang ende und einmal Bohrmaschine in Ausgangslage, vorschubfreigabe.

    Also 6 Eingänge (2 Endschalter Zylinder, 2 Endschalter Rohrvorschub, 2 Start & Stop)
    6-8 Ausgänge ( 1 Bohrmaschine, 1 Drehbewegung, 2 Vorschub Rohr, 1-2 Vorschub Bohrmaschine je nach Ventile ob Federrückzug oder 2 Wege Ventil, 1-2 Spannvorrichtung)

    Denke mal das wäre die Mindestanforderung für die mechanischen Aspekte.
    Steuerung würde dann auch denk ich mal Mindestaufwand werden.
    Also nee mit Zeiten würde ich das nicht machen.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. #13
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Daher auch
    Denke mal das wäre die Mindestanforderung für die mechanischen Aspekte.
    Steuerung würde dann auch denk ich mal Mindestaufwand werden.
    In dem Punkt wäre der Austausch der Getriebemotoren gegen Schrittmotoren.
    Oder eine Wegerfassung nötig.
    Da aber nicht Kostenrahmen und die Genauigkeit bekannt sind würde es sich bei der denk ich mal geringen Zykluszeit auch nur um eine geringe Abweichung handeln, wenn eine Zeit abgelaufen ist und ein kompletter Zyklus wieder durchlaufen werden muß.
    *saarländischmodeon* zudem Föhnisch wäschde joh dass am Bau en centimeter kenn mohssss iss *saarländischmodeoff* *gggggggggg*

    argghhh *ändermodeon* "kenn" zu fenn *öndermodeoff* ^^
    Geändert von nade (20.02.2007 um 20:38 Uhr)
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  4. #14
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    *saarländischmodeon* zudem Föhnisch wäschde joh dass am Bau en centimeter kenn mohssss iss *saarländischmodeoff* *gggggggggg*
    Suuuupppper ;o)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe beim Programmieren!
    Von Jumpinjack im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 14:23
  2. Hilfe beim Programmieren (CAN-Bus)
    Von Dennis27 im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 11:14
  3. Hilfe beim programmieren
    Von Shierasse im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 07:46
  4. Hilfe beim programmieren einer S7 224
    Von Andyzrx im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 15:03
  5. Brauche Hilfe beim FiFo
    Von DJMetro im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 10:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •