Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Schrittkette mit Sprung (Abzweig)

  1. #21
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von neon Beitrag anzeigen
    Ich habe das Problem jetzt so gelöst:

    NW1:
    L MB 50 // Nummer des Sprungziels
    SPL ende // Sprungziel, wenn > letzter
    SPA s0 // Sprungziel, wenn = 0
    SPA s1 // Sprungziel, wenn = 1
    SPA s2 // Sprungziel, wenn = 2
    SPA s3 // Sprungziel, wenn = 3
    SPA s4 // Sprungziel, wenn = 4
    SPA s5 // Sprungziel, wenn = 5
    ende: SET
    L 0
    T MB 50
    BEA


    NW2:
    s0: U E 0.0 //Starttaster
    U E 1.7 //Endschalter Grundstellung

    SPB next
    BEA

    NW3:
    s1: SET //Aktionen
    = #SR_0

    U E 1.0 //Transitionen zum nächsten Schritt
    U E 1.1
    SPB next //Sprung zum Bausteinende, und Schrittnummer um 1 erhöhen
    BEA


    NW4:
    s2: SET //Aktionen
    = #SR_1
    CLR
    = #SR_0

    U E 1.1 //Transitionen zum nächsten Schritt
    U E 1.2
    SPB next //Sprung zum Bausteinende, und Schrittnummer um 1 erhöhen
    BEA


    ....aber ich finde diese Lösung etwas umständlich, da ich in jedem Schritt den vorhergehenden Ausgang rücksetzen muss.
    Gibt es keine Möglichkeit den Ausgang nur solange zu setzen, bis der nächste Schritt aktiviert ist?

    Wenn ich das SET weg lasse, wird der Ausgang nicht gesetzt.
    Na ja, SPL und SPA beeinflussen das VKE nicht, insofern ist ein

    = A1.4

    wohl abhängig vom VKE vor der SPL, ein SET also sogar notwendig? Man kann das Set auch vor der SPL schreiben, das sollte reichen.

    Ich hab das Set immer nach der Sprungmarke stehen (M000: SET), daher ist mir das noch nie so aufgefallen, werde es mal testen.

    So wie deine SK geschrieben ist, wo würden denn die Ausgänge zurückgesetzt werden? Wenn der nächste Schritt aktiv wird, wird ja

    = A1.4

    nicht mehr angesprungen, also auch nicht bearbeitet, dein Ausgang 1.4 würde auf 1 bleiben.

    Ich nutze ein DBD aus meinem Stations-DB. Das setze ich vor der SPL immer auf Null,

    L 0
    T DB143.DBD120

    Die einzelnen Bits setze ich in den entsprechenden Schritten, hinter der SPS (dann natürlich kein BEA in den Schritten verwenden, sondern SPA ENDE, mit Marke ENDE am Schluß der SK) kommt:

    U DB143.DBX120.0
    = A 1.4

    So ist der Ausgang bei allen Schritten aktiv, in denen steht

    S DB143.DBX120.0
    Geändert von Ralle (31.05.2007 um 23:09 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #22
    Avatar von neon
    neon ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.07.2006
    Beiträge
    45
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage

    @Ralle:
    Ich habe mir das mit den Schritten so gedacht:

    NW2:
    s0: = #SR_0

    //Transitionen zu s1


    NW3:
    s1: = #SR_1

    //Transitionen zu s2

    die Ausgänge sind nur solange gesetzt, bis der nächste Schritt kommt.
    So wie ich es jetzt mit SET und CLR realisiert habe muss ich immer, wie bei der Merkerbasierenden Schrittkette den vorhergehenden Schrittmerker rücksetzen.
    Wenn ich eine Schrittkette erweitere, wäre das etwas Zeitaufwändig.

    Allerdings kenne ich mich mit AWL nicht gut aus, deswegen meine Frage ob es eine Möglichkeit gibt die Ausgänge solange zu setzen bis der nächste Schritt aktiv ist (= A 4.1 funktioniert nicht).

    Könntest du evtl. ein S7-Projekt mit einer SPL-Schrittkette in den Download stellen?
    Dann könnte ich mir die Funktionsweise mit Reset, Startbit, Schrittkettenbit usw. anschauen.

  3. #23
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von neon Beitrag anzeigen
    @Ralle:
    Ich habe mir das mit den Schritten so gedacht:

    NW2:
    s0: = #SR_0

    //Transitionen zu s1


    NW3:
    s1: = #SR_1

    //Transitionen zu s2

    die Ausgänge sind nur solange gesetzt, bis der nächste Schritt kommt.
    So wie ich es jetzt mit SET und CLR realisiert habe muss ich immer, wie bei der Merkerbasierenden Schrittkette den vorhergehenden Schrittmerker rücksetzen.
    Wenn ich eine Schrittkette erweitere, wäre das etwas Zeitaufwändig.

    Allerdings kenne ich mich mit AWL nicht gut aus, deswegen meine Frage ob es eine Möglichkeit gibt die Ausgänge solange zu setzen bis der nächste Schritt aktiv ist (= A 4.1 funktioniert nicht).

    Könntest du evtl. ein S7-Projekt mit einer SPL-Schrittkette in den Download stellen?
    Dann könnte ich mir die Funktionsweise mit Reset, Startbit, Schrittkettenbit usw. anschauen.

    Das hab ich doch oben geschrieben:
    http://www.sps-forum.de/showpost.php...4&postcount=21

    vor der SPL

    L 0
    T MD10 (z.Bsp.)

    in den Schritten

    in Schritt 1
    S M10.0


    ...

    nach den Schritten

    U M 10.0
    = A1.4



    Allerdings, da wo im Moment BEA steht schreibst du SPA ENDE

    und nach allen Schritten steht zuerst

    ENDE: NOP 0

    Dann kannst du ab hier deine Ausgänge ala

    U M10.0
    = A 1.4

    bringen.

    Meine Schrittkettenbausteine bringen dir da nicht soviel, die sind wesentlich umfangreicher und ich habe für die Schrittweiterschaltung einen eigenen Baustein, der noch so einiges mehr macht. Eh du dich da reingearbeitest hättest...
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    neon (01.06.2007)

Ähnliche Themen

  1. AS Sprung in PRG
    Von Tyler-Durden im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 10:08
  2. EK1122 EtherCAT Abzweig einbinden
    Von olitheis im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 13:05
  3. Sprung programmieren
    Von Syntaxfehler im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 11:19
  4. vergleich mit sprung?
    Von Ibaxx im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 09:50
  5. ob1 sprung in fc1
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 17:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •