Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

Thema: Schrittketten GRAPH vs Klassisch

  1. #31
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @zotos
    es passieren noch Zeichen und Wunder...
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Wunder  

  2. #32
    Registriert seit
    28.07.2003
    Beiträge
    108
    Danke
    112
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Bei uns im Kraftwerksbereich wird inzwischen Graph7 bei Schrittketten gefordert.
    Ich bin damit "aufgewachsen" und finde das für mich die übersichtlichste Möglichkeit eine Schrittkette zu programmieren.
    Ob ich keine Ahnung vom programmieren habe lasse ich mal dahingestellt.
    Wenn ihr halt so kalkuliert das ihr bei jeder Programmänderung wieder gerufen werdet, ist das eure sache.
    Ziel unserer programmstruktur ist es, das der Kunde weitesgehend selbst in einem Fehlerfall oder einer Änderung zurecht kommt.
    Und für den "normalen" Schichtelektriker ist halt Graph7 und FUP einfacher zu durchschauen.
    Das Graph mehr Speicherplatz bedeutet lässt sich nicht verleugnen, allerdings sind unsere Steuerungen aber meistens eher komplexer so das wir kaum eine CPU unter einer 315 einsetzen.
    gruss DEGO
    Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

  3. #33
    pedikon ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.03.2007
    Ort
    Konstanz / Bodensee
    Beiträge
    27
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Leute

    Freut mich das es Inhaltlich wieder weiter geht.


    Zitat Zitat von Hartmut Lux Beitrag anzeigen
    Ich kenne mindestens 3 weitere Möglichkeiten Schrittketten zu programmieren
    Na denn las man sehen! Vieleicht ist ja was dabei, was ich noch nicht kenne.

    Zitat Zitat von Hartmut Lux Beitrag anzeigen
    Graph ist meiner Meinung nach das Allerletzte nur gut für Siemens um große Steuerungen zu verkaufen und Leute ohne Ahnung vom Programmieren - sorry - meine Meinung. .
    q.e.d. (ich kann´s nicht lassen)


    Da wir bei uns auch fast außschließlich CPU´s >= 315 einsetzen haben ich das Problem fehlender Resoursen mit S7-Graph eher selten.

    Hatte aber schon ein paarmal einen kleine Bug.

    Eine ereignisabhängige Aktion im 1. Schritt einer Kette
    ( z.B. S1 R Mx.x ) wird nicht ausgeführt.

    Merkwürdigerweise passiert das meistens erst nachdem die Anlage schon ne Weile problemlos gelaufen ist.

    Frage: gibt´s eigentlich irgendwo ne Zusammenstellung aller bekannter Step 7 Bug´s und evtl. Workarounds?


    Übrigens bin ich der Meinung das man die klassische Schrittkettenprog.
    können sollte bevor man mit Graph anfängt. Manche Konstrukte sind auch nur schwer bzw. gar nicht in Graph zu lösen.

    Pedikon

  4. #34
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Es gibt auch noch HiGraph. Damit kann man dann sicherlich alles lösen. Ich glaube, das ist sogar noch übersichtlicher als das normale Graph, da es besser auf den Bildschirm passt.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  5. #35
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hartmut Lux Beitrag anzeigen
    Ich kenne mindestens 3 weitere Möglichkeiten Schrittketten zu programmieren. Graph ist meiner Meinung nach das Allerletzte nur gut für Siemens um große Steuerungen zu verkaufen und Leute ohne Ahnung vom Programmieren - sorry - meine Meinung.
    Ich arbeite in letzter Zeit mit einem eigenen FB (incl. Instanz-DB für 128 Zustandsbits 280Byte Speicher). Dieser nimmt mir pointerbasiert das lästige Schreiben der Setz- und Rücksetzbefehle ab, berechnet Schrittlaufzeit und Weiterschaltimpuls (z.B. für Weiterschaltbedingungen) und ermöglicht eine direkte und kundenfreundliche Anzeige- und Editiermöglichkeit des Ablaufzustandes über einen Zahlenwert (bzw. Symbolliste) der Visu.
    Im Programm einmal aufgerufen schreibe ich nur Transitionen und frage die Zustandsmerker in der Ausgangsverknüpfung ab. Und bei Verzweigungen mache ich halt eine neue Kette auf.

    Da kann ich mich auch nicht anschließen. Habe SK in allen Varianten durch, sehr komplexe Teile. Sowohl in S7 als auch in Codesys. Wenn ich die Möglichkeit habe z.B. HiGraph einzusetzen, die SK nicht nur aus 5 seriellen Schritten besteht, dann tu ich das, auch wenn es Resourcenkiller sind. Ich habe Anlagen draussen, die kann ich nun nach 6 Jahren noch innerhalb von Minuten nachvollziehen, auch im Onliestatus und ohne irgendwelche Konstrukte in anderen Programmen, die evt. auch noch fehlerhaft sind, da mal geändert wurde, von wem auch immer. Ich behaupte auch, das bei der IBN viel Zeit gespart wird, die ziemlich sicher die Hardware Mehrkosten wieder amortisieren. Bei komplexen SK, wohlgemerkt.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu plc_tippser für den nützlichen Beitrag:

    zotos (06.04.2007)

  7. #36
    pedikon ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.03.2007
    Ort
    Konstanz / Bodensee
    Beiträge
    27
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von plc_tippser Beitrag anzeigen
    Da kann ich mich auch nicht anschließen. Habe SK in allen Varianten durch, sehr komplexe Teile. Sowohl in S7 als auch in Codesys. Wenn ich die Möglichkeit habe z.B. HiGraph einzusetzen, die SK nicht nur aus 5 seriellen Schritten besteht, dann tu ich das, auch wenn es Resourcenkiller sind. Ich habe Anlagen draussen, die kann ich nun nach 6 Jahren noch innerhalb von Minuten nachvollziehen, auch im Onliestatus und ohne irgendwelche Konstrukte in anderen Programmen, die evt. auch noch fehlerhaft sind, da mal geändert wurde, von wem auch immer. Ich behaupte auch, das bei der IBN viel Zeit gespart wird, die ziemlich sicher die Hardware Mehrkosten wieder amortisieren. Bei komplexen SK, wohlgemerkt.

    pt
    100% ACK
    Pedikon

  8. #37
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von plc_tippser Beitrag anzeigen
    Es gibt auch noch HiGraph. Damit kann man dann sicherlich alles lösen. Ich glaube, das ist sogar noch übersichtlicher als das normale Graph, da es besser auf den Bildschirm passt.

    pt
    Hallo plc_tippser,

    das mit dem Bildschirm sehe ich auch so.

    Aber das Erstellen des Ablaufes selber erscheint mir in S7 Graph doch deutlich komfortabler als in HighGraph.

    Auch sind Betriebsartenumschaltungen und Schrittanwahlen in S7 Graph deutlich besser zu handhaben als in HighGraph, meiner Meinung nach.

    Ich würde immer S7 Graph den Vorzug geben.

    CU & frohe Ostern,

    Jürgen

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

  9. #38
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo Jürgen,

    Zitat Zitat von Hartmut Lux Beitrag anzeigen
    Ich kenne mindestens 3 weitere Möglichkeiten Schrittketten zu programmieren. Graph ist meiner Meinung nach das Allerletzte nur gut für Siemens um große Steuerungen zu verkaufen und Leute ohne Ahnung vom Programmieren - sorry - meine Meinung.
    Ich arbeite in letzter Zeit mit einem eigenen FB (incl. Instanz-DB für 128 Zustandsbits 280Byte Speicher). Dieser nimmt mir pointerbasiert das lästige Schreiben der Setz- und Rücksetzbefehle ab, berechnet Schrittlaufzeit und Weiterschaltimpuls (z.B. für Weiterschaltbedingungen) und ermöglicht eine direkte und kundenfreundliche Anzeige- und Editiermöglichkeit des Ablaufzustandes über einen Zahlenwert (bzw. Symbolliste) der Visu.
    Im Programm einmal aufgerufen schreibe ich nur Transitionen und frage die Zustandsmerker in der Ausgangsverknüpfung ab. Und bei Verzweigungen mache ich halt eine neue Kette auf.
    hast dich also auch grad geoutet dass du keine Ahnung hast und deswegen Graph nimmst Willkommen im Club. Es würden sicher alle gerne mehr von dem tollen FB erfahren.
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Ahnung  

  10. #39
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sps-concept Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    hast dich also auch grad geoutet dass du keine Ahnung hast und deswegen Graph nimmst Willkommen im Club. Es würden sicher alle gerne mehr von dem tollen FB erfahren.
    Hallo André,

    ja, auf diese "dicken Programme" - Aussagen wollte ich nicht eingehen .
    (Dont feed the trolls)

    Es ist so, dass ich, wie sicher jeder erfahrene Programmierer, mindestens 5, ach was, 10 verschiedene Möglichkeiten kenne und nutze, Schrittketten zu programmieren.

    S7 Graph ist mir dabei die liebste.

    Insofern kann ich den Aussagen von Hartmut Lux nicht folgen.

    CU & frohe Ostern,

    Jürgen.

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

  11. #40
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bei so viel Innovation für die Automation und innovativen SPS-Tools sollte man doch davon ausgehen das es immer bessere Werkzeuge zur Erstellung von Schrittketten gibt. Darum halten wohl viele Leute an althergebrachten Strukturen in der Programmierung fest und hoffen das es nur eine Mode ist die vorrüber geht.

    Ich selbst setze ja AS (Ablaufsprache) ein und habe zu meinen S7 Zeiten auch Graph7 benutzt. Beides könnte ich mir als langfristige Schrittketten Standards Vorstellen und man kann ruhig darauf bauen da kommt hoffentlich so schnell keine Innovation die das Ersetzt.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Programmieren von schrittketten
    Von ved im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 20:10
  2. Schrittketten in AWL
    Von Anaconda55 im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 13:31
  3. Schrittketten überwachen
    Von mitchih im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 21:23
  4. Schrittketten
    Von rhazel im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 11:39
  5. Schrittketten
    Von burn-out-heizer im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 12:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •