Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Thema: Schrittketten GRAPH vs Klassisch

  1. #1
    Registriert seit
    30.03.2007
    Ort
    Konstanz / Bodensee
    Beiträge
    27
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich bin neu hier und dachte mir ich erstelle mal einen neuen Thread.

    Ich erstelle seit geraumer Zeit einen Großteil der Schrittketten mit S7-Graph.

    Nun bekomme ich immer wieder von meinen Kunden den Wunsch bzw. sogar die Verpflichtung nicht in S7-Graph zu programmieren, sondern klassische Umsetzungen einer Schrittkette vorzuziehen.

    (da kommen z.B. Sprüche wie " ...sowas macht ein guter Programmier nicht...."

    Wollte jetzt gern mal ein paar Meinungen für oder gegen S7-Graph hören
    bzw. mal hören wieviel verschiedene Möglichkeiten es gibt eigentlich eine SK umzusetzen.

    Übrigens finde ich selber S7-Graph für die meisten Fälle sehr gut,
    da die Fehlersuche oder z.B. Singlestep sehr einfach umzusetzen sind.

    Über eine rege Teilnahme würde ich mich freuen.
    Pedikon
    Zitieren Zitieren Schrittketten GRAPH vs Klassisch  

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Kunden möchten das nicht, weil A: die die SW nicht haben, B: weil es keiner von denen beherrscht.

    Ich finde so etwas immer sehr hilfreich, vor allem bei größeren und komplenxen SK. Auch was die Nachvollziehbarkeit in 1 Jahr betrifft ist man da viel schneller.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pedikon Beitrag anzeigen
    ...
    (da kommen z.B. Sprüche wie " ...sowas macht ein guter Programmier nicht...."
    ...
    Der ist gut ;o) *stracklach*

    PRO:
    Ich finde bei der Programmierung für Schrittketten zu einer grafischen Sprache wie AS oder Graph7 zu greifen ist logisch.

    Warum sollte man eine Schrittkette auf ein Blattpapier malen und dann in ein unübersichtliches Merkerkonstrukt verwandeln?

    Die Dokumentation ist auch gleich dabei. Man sieht auch auf einem Ausdruck was abgeht.

    CONTRA:
    Man benötigt eine profesional version von Step7

    Das haben wir immer so gemacht ;o) *lol*

    Das haben wir so gelernt. ...und mit dem lernen aufgehört ;o)

    ________
    Es gibt aber noch die Möglichkeit eine switch case in ST/SCL oder eine Sprungleiste in AWL zu benutzen.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  4. #4
    pedikon ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.03.2007
    Ort
    Konstanz / Bodensee
    Beiträge
    27
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Es gibt aber noch die Möglichkeit eine switch case in ST/SCL oder eine Sprungleiste in AWL zu benutzen.[/quote]

  5. #5
    pedikon ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.03.2007
    Ort
    Konstanz / Bodensee
    Beiträge
    27
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Sorry, hab gerade noch ein paar Probleme mit dem Forenhandling.
    Das mit dem Zitieren klappt irgendwie noch nicht
    Wird sich hoffentlich demnächst bessern <g>

    >>>> Es gibt aber noch die Möglichkeit eine switch case in ST/SCL oder eine Sprungleiste in AWL zu benutzen.[/quote]
    <<<<<<<<


    Switch case in STL/SCl finde ich ne brauchbare Alternative und ist auch relativ einfach zu verwalten.


    >>>>> Kunden möchten das nicht, weil A: die die SW nicht haben, B: weil es keiner von denen beherrscht. <<<<<<<<

    A: Die Softwarekosten denke ich sind, insbesonder bei Siemens, nie außer acht zu lassen! Im Profibereich sind die Lizenkosten jedoch durch Zeitersparniss bei der Umsetzung und Fehlersuche schnell amortisiert.

    B: "Kenn ich nicht, will ich nicht" kann ich nicht mehr hören und ich hab auch nicht das geringste Verständnis dafür.


    Übrigens pro S7-Graph; Hast Du schon mal versucht bei Fremdprogrammen die diversen SK Konstrukte zu durchschauen bzw. was zu ändern. Da brauchst Du teilsweise länger als es selber neu zu schreiben.

    Ich glaube manchmal jeder Programmier und wirklich jeder macht es anders.

    Und vieleicht auch mal einen Thread wert: Wie und wo Kommentiere ich ein SPS Programm so, damit ein anderer durchblickt!?

    Pedikon

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu pedikon für den nützlichen Beitrag:

    zotos (30.03.2007)

  7. #6
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Hi, ich persönlich Programmiere auch oft mit Schrittketten klassisch mit Merkern
    Aber ich denke auch das die Programmierung in Richtung Tools geht, es ist wie meine Vorredner schon geschrieben haben, man braucht keine extra Dokumentation und es ist graphisch einfach schneller gelöst. Bisher habe ich immer eine Doku in Excel erstellt ist aber auch ne ganze menge Arbeit. Seit kurzer Zeit habe ich jetzt Graph 7 und werde es auch einsetzten.

    HDD

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu HDD für den nützlichen Beitrag:

    zotos (30.03.2007)

  9. #7
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pedikon Beitrag anzeigen
    Sorry, hab gerade noch ein paar Probleme mit dem Forenhandling.
    Das mit dem Zitieren klappt irgendwie noch nicht
    Wird sich hoffentlich demnächst bessern <g>

    >>>> Es gibt aber noch die Möglichkeit eine switch case in ST/SCL oder eine Sprungleiste in AWL zu benutzen.
    <<<<<<<<


    Switch case in STL/SCl finde ich ne brauchbare Alternative und ist auch relativ einfach zu verwalten.


    >>>>> Kunden möchten das nicht, weil A: die die SW nicht haben, B: weil es keiner von denen beherrscht. <<<<<<<<

    A: Die Softwarekosten denke ich sind, insbesonder bei Siemens, nie außer acht zu lassen! Im Profibereich sind die Lizenkosten jedoch durch Zeitersparniss bei der Umsetzung und Fehlersuche schnell amortisiert.

    B: "Kenn ich nicht, will ich nicht" kann ich nicht mehr hören und ich hab auch nicht das geringste Verständnis dafür.


    Übrigens pro S7-Graph; Hast Du schon mal versucht bei Fremdprogrammen die diversen SK Konstrukte zu durchschauen bzw. was zu ändern. Da brauchst Du teilsweise länger als es selber neu zu schreiben.

    Ich glaube manchmal jeder Programmier und wirklich jeder macht es anders.

    Und vieleicht auch mal einen Thread wert: Wie und wo Kommentiere ich ein SPS Programm so, damit ein anderer durchblickt!?

    Pedikon
    100% Ack

    ____
    Das mit dem Zitieren geht recht einfach entweder bei dem Beitrag den Du zitieren willst auf den Button (Zitieren) drücken. Manuell geht es mit den QUOTE-Tags:

    [ quote=Name_des_Users ]
    Zitat
    [ /quote ]

    //Die Blanks an den [] müssen entfernt werden!
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  10. #8
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pedikon Beitrag anzeigen
    Ich bin neu hier und dachte mir ich erstelle mal einen neuen Thread.

    Ich erstelle seit geraumer Zeit einen Großteil der Schrittketten mit S7-Graph.

    Nun bekomme ich immer wieder von meinen Kunden den Wunsch bzw. sogar die Verpflichtung nicht in S7-Graph zu programmieren, sondern klassische Umsetzungen einer Schrittkette vorzuziehen.

    (da kommen z.B. Sprüche wie " ...sowas macht ein guter Programmier nicht...."

    Wollte jetzt gern mal ein paar Meinungen für oder gegen S7-Graph hören
    bzw. mal hören wieviel verschiedene Möglichkeiten es gibt eigentlich eine SK umzusetzen.

    Übrigens finde ich selber S7-Graph für die meisten Fälle sehr gut,
    da die Fehlersuche oder z.B. Singlestep sehr einfach umzusetzen sind.

    Über eine rege Teilnahme würde ich mich freuen.
    Pedikon
    Hallo pedikon,

    die Aussage über Graph 7 "...sowas macht ein guter Programmier nicht...." kann ich guten Gewissens als Schwachsinn bezeichnen.

    Der Nachteil von Graph 7 ist der Recourcenverbrauch (Speicherplatz und Zyklusbelastung).

    Hinsichtlich Programmierbarkeit, Übersicht, Transparenz und Diagnosemöglichkeiten ist Graph 7 aber bei etwas aufwändigeren Schrittketten die erste Wahl.

    Speziell bei Simultanverzweigungen behaupte ich, das ein guter Programmierer
    immer auf Graph 7 setzen würde. (Voausgesetzt, die CPU lässt es zu.)

    CU

    Jürgen.

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

  11. #9
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBN-Service Beitrag anzeigen
    ...
    Der Nachteil von Graph 7 ist der Recourcenverbrauch (Speicherplatz und Zyklusbelastung).
    ...
    Also bezüglich des Speicherplatzes magst Du ja recht haben aber die Zykluszeit sollte im Vergleich zu den klassischen "Merker-basierenden" Schrittketten eher kleiner sein.

    An die "Geschwindigkeit" (besser: geringe Zyklus Belastung) einer AWL Sprungleiste kommt wohl kaum etwas heran. Wobei das bei der Leistungsfähigkeit von modernen Steuerungen kein Problem mehr sein dürfte (ich weis die Simatic tut sich damit noch etwas schwer).
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  12. #10
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Also bezüglich des Speicherplatzes magst Du ja recht haben aber die Zykluszeit sollte im Vergleich zu den klassischen "Merker-basierenden" Schrittketten eher kleiner sein.

    An die "Geschwindigkeit" (besser: geringe Zyklus Belastung) einer AWL Sprungleiste kommt wohl kaum etwas heran. Wobei das bei der Leistungsfähigkeit von modernen Steuerungen kein Problem mehr sein dürfte (ich weis die Simatic tut sich damit noch etwas schwer).
    Hallo zotos,

    S7 Graph benutzt z.B. den Standardbaustein FC72 für die Schrittorganisation.
    Dieser besteht keinesfalls aus einer einfachen AWL - Sprungleiste und
    hat eine erheblich höhere Zykluszeitbelastung als z.B. Merkerschrittketten.
    (das können bei einer 300er mehrere ms sein!)

    Etwas "schneller" sind die Bausteine ohne Diagnosemöglichkeiten, aber auch diese haben eine deutliche Zykluszeitbelastung.

    Eine einfache Merkerschrittkette hingegen, die ja größtenteils aus SR - Befehlen besteht, belastet den Zyklus kaum.

    CU

    Jürgen.

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

Ähnliche Themen

  1. Programmieren von schrittketten
    Von ved im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 20:10
  2. Schrittketten in AWL
    Von Anaconda55 im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 13:31
  3. Schrittketten überwachen
    Von mitchih im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 21:23
  4. Schrittketten
    Von rhazel im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 11:39
  5. Schrittketten
    Von burn-out-heizer im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 12:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •