Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Zeit umzudenken: Indirekte Adressierung???

  1. #11
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von kiestumpe Beitrag anzeigen
    Hier auch noch mein Senf dazu:

    Ich hab's bis jetzt noch nicht gebraucht (Es sei denn, ihr zählt die AT - Anweisung in SCL auch dazu)

    Ich behaupte es ist unnötig und funktioniert auch ohne indirekte Adressierung. Vielleicht etwas umständlicher auf den ersten Blick, aber im Nachhinein vorteilhafter.

    Aber ihr könnt gern mal ein Beispiel bringen, wo es gebrauch werden sollte ...

    Gruss

    Frank
    Z.Bsp. suche ich meinen Störmelde-DB über indirekte Adressierung durch, ob eine Störmeldung anliegt. Das ist dann eine kleine, einfache Schleife. Natürlich, wenn man alle Sachen, die man in AWL mit indirekter Adressierung besser machen kann, in SCL auslagert, braucht man nicht unbedingt mit indirekter Adressierung umzugehen. SCL macht es im generierten Code allerdings massiv, nicht nur beim AT-Befehl.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #12
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiestumpe Beitrag anzeigen
    Hier auch noch mein Senf dazu:

    Ich hab's bis jetzt noch nicht gebraucht (Es sei denn, ihr zählt die AT - Anweisung in SCL auch dazu)

    Ich behaupte es ist unnötig und funktioniert auch ohne indirekte Adressierung. Vielleicht etwas umständlicher auf den ersten Blick, aber im Nachhinein vorteilhafter.

    Aber ihr könnt gern mal ein Beispiel bringen, wo es gebrauch werden sollte ...

    Gruss

    Frank
    Wie Ralle schon sagt bei Störmeldungen usw setze ich es auch ein oder wenn ich einzelne Bits von Variablen adressieren will.
    Bei meinem Werkmeisterprojekt hab ich bei meiner Anlage eine Stapelanlage auch dabei gehabt und da habe ich die Ablagepositionen nur über indirekte Adressierung erreichen können usw...

    godi

  3. #13
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    ...
    Es hat eben unmittelbar etwas mit der Aufgabenstellung zu tun.

    In einem Standard-Programm habe ich auch keine ind. Adressierung drin. Wenn ich aber einen Speicherbereich (DB) durchsuchen oder irgendwie manipulieren möchte, dann geht es m.E. nicht ohne. Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich in letzter Zeit diese Dinge fast nur noch mit SCL mache ...

  4. #14
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Na das klingt jetzt so, ich bin überzeugter AWL'er aber in Wirklichkeit anonymer SCL-FAN

    Ne, mal im Ernst, die meisten denke ich tun sich mit einer Schleife über ein Array (was in der Tat nach der Überstezung auf eine indirekte Adressierung rausläuft, aber dann nicht mehr interessiert) leichter, wenn man in drei Jahren da nochmal reinschaut - oder wenn man's nachvollziehen muss, was ein anderer gemacht hat, der aber nicht mehr verfügbar ist.
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  5. #15
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiestumpe Beitrag anzeigen
    Na das klingt jetzt so, ich bin überzeugter AWL'er aber in Wirklichkeit anonymer SCL-FAN

    Ne, mal im Ernst, die meisten denke ich tun sich mit einer Schleife über ein Array (was in der Tat nach der Überstezung auf eine indirekte Adressierung rausläuft, aber dann nicht mehr interessiert) leichter, wenn man in drei Jahren da nochmal reinschaut - oder wenn man's nachvollziehen muss, was ein anderer gemacht hat, der aber nicht mehr verfügbar ist.
    Ja sicher, aber nicht jeder hat SCL (sogar eher wenige, in meinem Umfeld), nicht jeder kann SCL und nicht jeder darf SCL einsetzen. Ich mach es meißt gleich in AWL, weil ich keinen extra Baustein brauche und es i.d.R. um kleinere Sachen geht oder um Dinge, die eh in einem eigenen"Standard-Baustein" drin sind. Auf jeden Fall überwiegt der Anteil der "normalen" Logik im eigentlichen Programm.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #16
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Interessantes Thema mit der indirekten Adressierung.
    Ich kenne eine Anlagenfirma die die gesamte Ein-und Ausgangsperiferie.
    über die indirekte Adressierung einliest, nach einem sebst geschiebenen
    Schlüssel in Datenbausteinen verschwinden lässt.
    Selbst ihre eigene Visualisierung ist mit der Automatisierung mit speziellen
    Bausteinen unzertrennlich verzahnt.
    Das System ist sehr schwer zu entschlüsseln, aber das ist ja von der Firma auch so gewollt. Abhängigkeiten schaffen.
    Leider geht der Schuss nach hinten los. Diese Anlagen stehen bei uns
    auf der Liste der Anlagen, die als erstes umgebaut werden.
    Diese Firma bekommt bei uns keinen Auftrage mehr.
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  7. #17
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bitverbieger Beitrag anzeigen
    Interessantes Thema mit der indirekten Adressierung.
    Ich kenne eine Anlagenfirma die die gesamte Ein-und Ausgangsperiferie.
    über die indirekte Adressierung einliest, nach einem sebst geschiebenen
    Schlüssel in Datenbausteinen verschwinden lässt.
    Selbst ihre eigene Visualisierung ist mit der Automatisierung mit speziellen
    Bausteinen unzertrennlich verzahnt.
    Das System ist sehr schwer zu entschlüsseln, aber das ist ja von der Firma auch so gewollt. Abhängigkeiten schaffen.
    Leider geht der Schuss nach hinten los. Diese Anlagen stehen bei uns
    auf der Liste der Anlagen, die als erstes umgebaut werden.
    Diese Firma bekommt bei uns keinen Auftrage mehr.
    100% Ack

    Ich halte es auch so, indirekte Adressierung nur da einzusetzen, wo nötig.
    U.a. auch aus den von dir genannten Gründen. Wir haben auch fast nur Kunden, die auch selbst mal bei einem Problem in die SPS reinschauen wollen. Mir ist das auch durchaus recht, das spart mir u.U. einen Serviceeinsatz, also versuch ich es so zu proggen, daß auch andere das verstehen können.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #18
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    ... also versuch ich es so zu proggen, daß auch andere das verstehen können.
    Lobenswerte Einstellung - wird leider nicht von jedem geteilt - aber das hatten wir ja schon.

    Dennoch läßt es sich ja nicht leugnen, dass es da hin und wieder ein paar Aufgaben gibt, die sich nur (oder besser) mit ind. Adressierung lösen lassen. Sei es , dass ich ein Aggregat (oder eine ganze Maschine) mal mit dem einen und mal mit dem anderen Datensatz laufen lassen möchte. Oder ich möchte einen bestimmten Wert in einer Werte-Tabelle finden ... oder ... oder ... oder ...

    @Kiestumpe: Ich bin kein anonymer sondern ein bekennender SCL-Fan.

  9. #19
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    Vollkommen richtig, das wo es notwendig ist setzt ich es ja auch ein.
    Aber um mich unentbehrlich zu machen, das geht in meinen Augen für die
    Anlagenbauer voll nach hinten ab.
    Wie schon gesagt, der bekommt bei uns nicht mehr auf´n Hof.
    Der Ergeiz ist so groß, das bei notwendigen Änderungen andere Wege
    eingeschlagen werden um ja nicht mit der Firma zu arbeiten.
    MFG
    Bitverbieger

    Gelingt Dir etwas auf Anhieb, so lass Dir Deine Verblüffung nicht anmerken.

  10. #20
    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    79
    Danke
    2
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    1.Fehlersuche
    2.Übersichtlichkeit
    3.Geschwindigkeit und Speicherplatz
    4.Schnellere Programmerstellung?
    5.Vorgaben an Programmierer
    Zu 1. 2. 4.
    Die Übersichtlichkeit ist bei weitem nicht so gut wie bei "konventioneller" Programmierung. Die Fehlersuche wird deutlich schwieriger. Man muß immer um die Ecke denken, denn man sieht den Zustand der Operanden nicht mehr direkt sondern nur doch Verweise darauf.

    Allein schon das keine Querverweise zu den indirekt angesprochenen Operanden möglich sind, ist Grund genug um weitgehend ohne Pointer zu arbeiten.

    Jeder brauchbare SPS-Programmierer, der Wert auf die Les- & Wartbarkeit seiner Software legt wird Pointer sparsam einsetzen und nur dort verwenden wo diese auch sinnvoll sind.

    Zu 3.
    Es gibt Teilaufgaben / Problemstellungen (z.B. Speicherbereiche durchsuchen) in fast jeder Software die lassen sich mit Pointern recht komfortabel lösen und die Nachteile verschmerzen. Dort wird man natürlich nicht auf die Zeiger verzichten.

    Zu 5.
    Ich rate Dir nie etwas vorzuschreiben das Du nicht kennst bzw. dessen Auswirkungen Du Dir nicht sicher bist. Im worst case erhältst Du eine Software die quasi unwartbar ist.

    Am besten ist es Du schreibst das vor was ihr beherrscht. Nimm die Punkte die Dir bei den bestehenden Maschinen gut gefallen und forme daraus ein Vorschriftenpaket das die Softwareentwicklung in die richtige Richtung leitet. Ob das nun Modern ist oder nicht ist erstmal nebensächlich. Wenn Ihr nur FUP könnt, dann schreibe für die wesentlichen Programmteile FUP vor. (wobei es m.E. besser wäre AWL und/oder ST zu lernen.. )

    Wichtig erscheint mir die Abhängigkeit von einem externen Programmierer gering zu halten. Die Software muß so aufgebaut und kommentiert sein, dass man selbst oder ein Mitbewerber das Programm ändern bzw. erweitern kann.

    Formuliere Dein Lastenheft so, dass auch deutlich wird, dass neue Ideen des Programmieres willkommen sind, aber mit Dir vor Umsetzung abgestimmt werden müssen.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu ybbs für den nützlichen Beitrag:

    Maxl (02.09.2007)

Ähnliche Themen

  1. Indirekte Adressierung
    Von Rainer im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 15:07
  2. Indirekte Adressierung im DB
    Von Bollo im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 07:14
  3. Indirekte Adressierung
    Von hbck im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 17:11
  4. Indirekte Adressierung
    Von wusel220983 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 18:19
  5. Indirekte Adressierung von SFC 20
    Von andre im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 09:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •