Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Grafische Auswertung ala Burster oder viele Andere

  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    209
    Danke
    22
    Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi ...

    ich habe mal eine Frage - irgendwie fehlt mir ein Denkansatz ...

    Gegeben ist ein Druck/Weg-messsystem - vielleicht kennt der eine oder andere die diversen Geräte von Burster, Tox und wie sie alle heissen ...

    Dort kann ich diverse Fenster einstellen ... ein auslauffenster nach oben, nach rechts, ein durchlauffenster von unten nach oben, von links nach oben usw...

    Wie programmiert man so was am besten ?

    Optional über eine hüllkurve ist das ganze ja ein wenig leichter zu realisieren ...

    Vielleicht hat ja jemand sowas schon gemacht oder kann mich zumindest in eine Richtung schupsen ...

    danke
    michael
    Zitieren Zitieren Grafische Auswertung ala Burster oder viele Andere  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Ich denke, ich weiß was du meinst, kenn ich von Staiger-Mohilo-Geräten.

    Was hast du denn als Programmiersystem zur Verfügung?

    Ich hätte 2 Ansätze (nur auf die Schnelle):

    1. Vierecke als Koordinatensatz ablegen, mit Zusatzinfos versehen, z.Bsp. welche Seite die Auslaufseite ist etc. Eine Funktion prüft alle Koordinatensätze der Reihe nach durch, ob der Meßwert im Fenster ist und wenn der die Fensterbegrenzugn kreuzt, wo und wie. Dafür bieten sich in der objektorientierten Programmierung prima Möglichkeiten an.

    2. Alle Fensterpunkte in einem großen 2-Dimensionalen Array ablegen. Den Meßwert auf das Array abbilden und nachsehen, ob er einen Fensterrand erreicht und wo er ihn verläßt/betritt etc.

    Die 1. Variante ist für mich die schönere, aber sicher auch rechenzeitintensivere, also nicht für jedes System gangbar.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Also das ist ja mal etwas wirklich gutes und schönes Problem.
    Ich kenne da auch noch die Kistler und Hottinger Geräte zusätzlich

    Muss aber sage, mehr als was Ralle da sagt fällt mir gerade auch nicht ein, um es auf der SPS zu lössen.

    Wir nutzen ja die alle genannten Geräte und ich denke eine Eiheitliche SW lösung währe öfters sehr viel besser. Wobei die ganzen Funktionen in die SPS zu bringen und dann noch in deren AUflösung wird schon nicht so einfach, wenn diese benötigt werden.

    Also lass uns mal über den Stand mehr wissen

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich mache bei uns in der Firma so etwas in der SPS. An den alten S5-Steuerungen haben wir Geräte, wie du meinst, im Einsatz. Sie sind allerdings insofern unflexibel, da du die Kurve nicht manipulieren kannst. Das geht in der SPS und ist warscheinlich auch dein Ansatz.

    So ein Programm hat m.E. nur in SCL eine wirklich Chance (ich mache es jedenfalls so). Die Werte zeichne ich in der SPS per OB35-Aufruf in einem DB auf. Das steuernde SPS-Programm weiß ansich ja schon, wann gemessen werden soll und gibt das dann frei. Nach Beendigung der Messung werte ich dann aus.

    Kontrolle, ob Werte ab einer gewissen Stelle in einem Fenster liegen (oder es durchlaufen, oder ..., oder ...) mache ich über die Abtastung des DB. X-Werte sind der Index (OB35-Aufruf), Y-Werte zeichne ich auf ...
    Auf diese Weise lassen sich dann auch Amplitudenbreiten feststellen oder Werte glätten.

    Vielleicht hilft dir das ja als Ansatz - sonst weiterposten ...

  5. #5
    nekron ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    209
    Danke
    22
    Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hi ...

    Ja - Ralle, OOP wäre nicht schlecht in einer Steuerung Ok, ich könnte das natürlich auch noch im Bediensystem machen, aber ehrlich gesagt ist es mir lieber wenn das autark in der Steuerung läuft ...

    Aber prinzipiell stimmt schon - alles in einem 2D-Array ablegen (Larry, ich habe keine Zeitkonstante, sondern einen Weg, ist aber im Prinzip ja egal ... ), danach X-Werte nacheinander durchgehen ...

    Für eine Fensterstruktur würde ich also so ungefähr brauchen ...

    Pos_X, Pos_Y, Groesse_X, Groesse_Y, Seite_1, Seite_2, Seite_3, Seite_4 (Denke das so eine Definition der Fensterfunktion (Eintritt an Seite 1, Austritt an Seite 3) am einfachsten ist oder ?

    Programmiert wird das ganze entweder auf einer S7 in SCL oder auf einem CX1020 in ST ...

    Roxy, über die Genauigkeit dieser vielen Geräte kann man sich streiten, mögen für viele Fälle genügen, aber lies mal dort die technischen Daten durch - zum Teil wird da mit 12 bit gearbeitet, und das ist für größere Wege absolut unbrauchbar ...

    Danke euch allen schon mal für eure Hilfe
    michael

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Jo, OOP war auch nicht für die Steuerung, das kommt ja wohl bei codesys 3.0, oder?


    Ansonsten würde ich mir auch eine Funktion bauen, mit den entsprechenden Eingabeparametern. Entweder du denkst dir das selbst aus oder du schaust mal ins Mathebuch, so bei Vektorgrafik etc. Da gibts einige Formeln, mit denen man z.Bsp. ausrechnen kann, ob ein Punkt auf einer Geraden liegt etc. Wenn allerdings reinweg rechteckige Fenster auftreten, bekommt man das gewiß mit etwas eigenem Hirnschmalz gebacken .
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #7
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    nur so am rande.
    die dinger sind speziell für fügeverbindungen konstruiert (lenksäulenfertigung)

    anbindung an sps über profibus

    http://www.horsch.ch/PAC.htm
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Ähnliche Themen

  1. Andere Möglichkeit als PAP oder Struktogramm
    Von Mitschy86 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 14:05
  2. -need help- Grafische-Projektliste erstellen.
    Von Nico Korn im Forum E-CAD
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 11:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 11:19
  4. Grafische Displays mit Bedienknopf zum Drehen und Drücken
    Von whatisnesps im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 10:25
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 11:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •