Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Druckregelung

  1. #11
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @jürgen
    das buch habe ich


    @SSO
    ja den eigenen regler habe ich mal schnell reingetippselt weil ich die sache nicht wirklich ernst genommen habe - wie du schon sagtest 4-8 bar...

    habe heute cont_c reingemacht, aber mit 100ms, kann mir nicht vorstellen das mit eine höhere abtastrate was bringt, mein istwert (wandlungszeit AI) ist auch nicht schneller und die pumpe schon garnicht...

    derzeit habe ich PID drin, regelt sauber schwingt aber noch stark über.
    werde morgen damit rumspielen, hatte heute keine zeit mehr.
    ich werde mir eure vorschläge bezüglich PI zu herzen nehmen und das versuchen. wobei mein bauchgefühl immer noch den D-Anteil will. überschwingen ist egal, da passiert nix. aber ein druckabfall unter 3 bar ist böse...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  2. #12
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.409
    Danke
    449
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,

    mit dem D-Anteil würde ich erst dann probieren, wenn es mit dem PI-Regler stabil läuft. Der D-Anteil könnte dann die großen Istwertsprünge ausregeln.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. #13
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Da ein Kunde gerade ein ähnliches Problem anbringt: welche Lösung 0hat sich denn als brauchbar erwiesen?
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  4. #14
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    63
    Danke
    3
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    wenn die hydraulik nicht stimmt kann man das mit pi oder pid regler nicht hinbekommen - z.B mechanisches überdruckventil

    gruß
    max

    PS: habe schon einge zeit (abende) mit solchen hydraulisch verpfuschten anlagen verbracht.
    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
    (Albert Einstein1879 – 1955)
    Zitieren Zitieren Hydraulik!  

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu maxider1 für den nützlichen Beitrag:

    Markus (31.10.2007)

  6. #15
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    @peter
    bin momentan nicht dran, der pid ist drin und mal groß eingestellt.
    beim starten mit größeren sollwerten noch starke überschwinger.
    werde erst in ein paar tagen zeit haben mich darum zu kömmern.

    @maxider

    elektrische pflaster für mechanische wunden - mehr fällt mir da nicht ein...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  7. #16
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    @peter
    bin momentan nicht dran, der pid ist drin und mal groß eingestellt.
    beim starten mit größeren sollwerten noch starke überschwinger.
    werde erst in ein paar tagen zeit haben mich darum zu kömmern.
    Na, da biste doch schon nen Schritt weiter, als nächstes würde ich die Sollwert über ne Rampenfunktion geben - damit der Regler beim Sollwertsprung nicht so arg erschrickt
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu kiestumpe für den nützlichen Beitrag:

    Markus (01.11.2007)

  9. #17
    Registriert seit
    12.08.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    0
    Erhielt 69 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Wenn es sich bei Deinen Pumpen um Kreiselpumpen handelt, kommen Deine Überschwinger aus der Quadratischen Kennlinie, d.h. doppelte Drehzahl= vierfacher Druck.
    Stelle in diesem Fall den FU falls möglich auf quadratische Kennlinie oder ziehe vor Aufschaltung die Wurzel aus deinenem Stellsignal. Dann lassen sich Drücke sehr schnell regeln und sogar auch sehr gut steuern.

  10. #18
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hartmut Lux Beitrag anzeigen
    Wenn es sich bei Deinen Pumpen um Kreiselpumpen handelt, kommen Deine Überschwinger aus der Quadratischen Kennlinie, d.h. doppelte Drehzahl= vierfacher Druck.
    Stelle in diesem Fall den FU falls möglich auf quadratische Kennlinie oder ziehe vor Aufschaltung die Wurzel aus deinenem Stellsignal. Dann lassen sich Drücke sehr schnell regeln und sogar auch sehr gut steuern.
    Hallo Hartmut,

    Frage:
    "Stelle in diesem Fall den FU falls möglich auf quadratische Kennlinie "

    Was bringt das hinsichtlich der Regelgenauigkeit und warum?


    "oder ziehe vor Aufschaltung die Wurzel aus deinenem Stellsignal."
    das macht Sinn für mich!

    CU

    Jürgen.

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

  11. #19
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBN-Service Beitrag anzeigen
    Frage:
    "Stelle in diesem Fall den FU falls möglich auf quadratische Kennlinie "

    Was bringt das hinsichtlich der Regelgenauigkeit und warum?
    Ein guter FU berücksichtigt bei dieser Einstellung die quadratische Kennlinie des Aktors durch internes Wurzelziehen bei der Stellgröße.

    Notwendig ist das weil PID-Regler für Systeme mit linearem Übertragungsverhalten sind, die leider in der Realität kaum vorkommen, kriegt man aber ein halbwegs lineares Verhalten des Gesamtsystems hin, funktioniert auch der Regler.
    Geändert von PeterEF (11.11.2007 um 16:56 Uhr)
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  12. #20
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Ein guter FU berücksichtigt bei dieser Einstellung die quadratische Kennlinie des Aktors durch internes Wurzelziehen bei der Stellgröße.
    Hallo Peter,

    da kann ich dir nicht ganz folgen.

    Die Stellgröße wird meist in RPM oder Hz angegeben,
    ich höre zum ersten mal davon, dass die Einstellung einer quadratischen Kennlinie
    die Sollwertvorgabe beeinflusst.

    Nach meiner bisherigen Erfahrung dient das Einstellen der Q-Kennlinie
    der Optimierung der Umrichterleistung (niedriger Strom bei niedriger
    Frequenz...)

    Kannst du mir für deine Aussage einen Handbuchabschnitt zukommen lassen,
    ich lerne immer gerne noch dazu!

    CU

    Jürgen.

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

Ähnliche Themen

  1. Druckregelung
    Von Guste im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:38
  2. Frage zu Druckregelung mit CFC
    Von detoto im Forum Simatic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 14:54
  3. Druckregelung mit FB58 ?
    Von FrankyB im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 08:56
  4. Druckregelung mit S7 313C (???)
    Von Bombel im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 12:31
  5. Druckregelung
    Von Stromtom im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 19:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •