Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Messwertskalierung

  1. #11
    smartie ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    298
    Danke
    27
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das was da "rauf und runterfährt" ist eine Höhenverfahrung in der ein Etikettierer sitzt, welcher dann in ein vom Kunden vorgegebenes "Fenster" hineinetikettiert.

    Wie schon erwähnt wird der Lichtlaufzeitsensor zur Höhenmessung verwendet, der Antrieb selber wird über einen Inkrementalgeber positioniert.
    Eine bessere Lösung als ein funktionierender Sensor fällt mir nicht ein.

    Aber wie könnte die Korrektur denn mit der "Tabelle" aussehen?
    Hab da grad gar keinen Lösungsansatz.

    Gruß smartie

  2. #12
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    ... weißt du denn vorher, wo du hinwillst (-sollst) ?
    Wenn ja, wofür dann noch den Taster ... zur Kontrolle ?

  3. #13
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    Aber wie könnte die Korrektur denn mit der "Tabelle" aussehen?
    Hab da grad gar keinen Lösungsansatz.
    Etwas ähnliches hatten wir hier schon einmal:

    http://www.sps-forum.de/showpost.php...0&postcount=23

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=15099

    Gruß Kai

  4. #14
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    Aber wie könnte die Korrektur denn mit der "Tabelle" aussehen?
    Hab da grad gar keinen Lösungsansatz.

    Gruß smartie
    Tabelle könnte schwierig werden. Denn ich wüsste nicht wie man es lösen sollte wenn 2 verschiedene Abstände aufgrund der Abweichung den selben Wert ergeben.
    Also z.B.
    2000 mm -> 2029 mm
    2020 mm -> 2029 mm

    oder kannst du sicherstellen, das für alle 4000 Werte (ich nehme mal an, das für eine Höhe von 4 m jeder mm einen Wert gibt) unterschiedliche Messwerte rauskommen

    Zitat Zitat von smartie
    Einen anderen Sensor der genauer (bzw. vielmehr RICHTIG) misst gibt es von diesem Hersteller nicht.
    Einen anderen Hersteller suchen

  5. #15
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo smartie,

    auch dafür gibt es was (halb)fertiges:

    FC103 aus Standard Library, TI-S7-CVonverting Blocks.
    Allerdings müssen 2 Datenbausteine angelegt werden, einmal mit den Eingangswerten, einmal mit den Ausgangswerten.
    Das wäre aber nur eine ziemliche Fleißarbeit, nichts kompliziertes.
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Korrelierte Datentabellen  

  6. #16
    smartie ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    298
    Danke
    27
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hi Werner54,

    ich denke der FC103 könnte mich da schon weiter bringen.

    Wenn ich die Funktion richtig verstehe muss ich zwei DB´s anlegen. Wird die Funkion aufgerufen so wird der erste DB
    nach dem entsprechenden Wert durchsucht und am Ausgang der FC der entsprechende Wert laut dem zweiten DB ausgegeben.

    Das bedeutet das ich für meine 4 m 4000 Tabelleneinträge anlegen muss und entsprechend mit vorher gemessenen Werten füttern muss.

    Wie marlob schon angemerkt hat kann ich nicht sicherstellen das ich für zwei unterschiedliche reele Distanzen den gleichen Wert vom Sensor bekomme.
    Vielmehr ist es sogar so das ich bei meiner durchgeführten Messreihe zwei mal den gleichen Wert vom Sensor erhalten habe,
    jedoch die tatsächlich gemessene Distanz 10 mm betrug.

    Die FC103 würde in diesem Fall ja den ersten gefundenen Wert einsetzen, oder?
    Das wäre dann eine Abweichung von 10 mm.

    Was nun?

    Gruß smartie

  7. #17
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Kuhscheiße kann man nicht polieren!

    Kein Sensor ist perfekt und Kalibrieren, Skalieren, Linearisieren, usw. ist ja alles normal. Aber das was Du hier schreibst kannst Du nicht via Software gerade biegen. Wenn Du für zwei deutlich unterscheidbare reale Werte zwei mal den gleichen Messwert erhältst bekommst, sitzt Du in der Klemme.

    Ich würde mich um den Sensor kümmern. Kann man den Sensor einstellen (Fokusieren). Hast Du den Hersteller des Sensor mal gefragt?

    Was auch oft hilft ist einen Vertreter von einer Firma kommen zu lassen mit Mustern wenn da einer sofort geht ist der Chef meist auch schnell überzeugt die Notbremse zu ziehen und das Geld für einen anderen Sensor auszugeben.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  8. #18
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Kannst du nicht an der Seite deines Antriebes 2 Lichttaster anbringen, die neben dem Produkt herfahren.
    Wenn 1. Lichttaster Produkt erreicht, langsamer fahren und beim 2. Lichttaster STOP.
    So ein Lichttaster ist auch nicht so teuer. Ich habe solche Lösungen schon öfter gesehen
    Das erinnert mich irgendwie an eine Autowaschanlage. Wird da nicht auch mit Lichtschranken die Kontur vom Fahrzeug abgetastet?

    Gruss Andre

  9. #19
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    Vielmehr ist es sogar so das ich bei meiner durchgeführten Messreihe zwei mal den gleichen Wert vom Sensor erhalten habe,
    jedoch die tatsächlich gemessene Distanz 10 mm betrug.
    Ich meine du solltest deine Tabelle mal schnell vergessen.
    Das ist eh nur Pfusch!
    Besorg dir einen vernünftigen Sensor oder mache es mit 2 Lichttastern.
    Du kannst auch einen Lichtaster nehmen. Wenn der erreicht ist, hast du das obere Ende des Produkts erreicht. Danach musst du noch x mm bis zum Etikett fahren. Das kannst du dann mit dem Inkrementalgeber messen.

  10. #20
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    Das was da "rauf und runterfährt" ist eine Höhenverfahrung in der ein Etikettierer sitzt, welcher dann in ein vom Kunden vorgegebenes "Fenster" hineinetikettiert.

    Wie schon erwähnt wird der Lichtlaufzeitsensor zur Höhenmessung verwendet, der Antrieb selber wird über einen Inkrementalgeber positioniert.
    Eine bessere Lösung als ein funktionierender Sensor fällt mir nicht ein.
    ??? Warum nutzt du nicht den Inkrementalgeber. Am Anfang eine Referenzfahrt, meinetwegen mit deinem anderen Sensor, der aber auf diesen Punkt exakt genau kalibriert ist und den Rest inkremental

    Was ich auch noch nicht so richtig verstanden habe, ist der Messfehler an einem Ort X stets konstant, oder schwankt er dort um +/-30mm?
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

Ähnliche Themen

  1. Messwertskalierung
    Von Karli im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 07:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •