Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Messwertskalierung

  1. #1
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    298
    Danke
    27
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe hier gerade einen Lichtlaufzeitsensor im Einsatz, der eine Reichweite von 10 m hat.
    Damit will ich eine Distanz von 4 m messen.

    Bei einigen Probemessungen habe ich eine Abweichung von bis zu 30 mm von der tatsächlich gemessenen Distanz festgestellt.

    Nach einem Versuch habe ich festgestellt das die Abweichung im Durchschnitt 8 mm beträgt, bei der größten Abweichung beträgt die Differenz
    zur tatsächlichen Distanz 29 mm im positiven und 24 mm im negativen Messbereich.

    Mein Problem besteht nun darin das ich einen Antrieb auf einen Position +/- 5 mm genau positionieren muss, was der Antrieb natürlich auch kann.
    Jedoch will der Sensor da nicht mitspielen.

    Wie würdet ihr den Messwert in der SPS angleichen?
    Das Problem dabei ist das der Wert im positven sowie im negativen Messbereich schwankt und die Differenz zum Sollwert auch je nach Messbreich stark variiert.

    So gibt der Sensor zum Beispiel bei einer Distanz von 1900 mm einen Wert von 1901 mm aus, bei 1200 mm ist das Messergebniss jedoch 1229 mm.
    Aber bei gemessenen 3500 mm beträgt das Messergebniss jedoch 3497 mm.

    Ich hoffe Ihr versteht worauf ich hinaus will.

    Mir würde da jetzt nur einfallen:

    Gemessener Wert = x
    (Durch Messreihe ermittelter) Tatsächlichert Wert = y

    Wenn gemessener Wert = x dann setze dafür Wert y ein.

    Aber das wäre ja ein enormer Schreibaufwand da ich jeden Wert an einem Vergleicher einsetzen muss, gibt es da evtl. eine bessere Variante?

    Gruß smartie
    Zitieren Zitieren Messwertskalierung  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard

    Bleibt die Abweichung denn immer gleich. Ich meine wenn du ein paar mal z.B. die Entfernung 1200 mm misst, dann ein paar Mal eine andere Entfernung und dann wieder 1200 mm bleibt die Abweichung immer 29 mm. Dann kannst du eine Tabelle nehmen.

    Besser wäre natürlich ein besserer Sensor

  3. #3
    smartie ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    298
    Danke
    27
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hi marlob,

    natürlich wäre ein besserer Sensor die bessere Alternative, aber so ein Sensor kostet ja ein Vermögen und wer kann sich das denn schon leisten .

    Kurz um mein Vorgesetzter will dafür kein Geld locker machen.

    Bei einer Wiederholung des Messwerts erhalte ich den gleichen Wert, also scheint die Tabelle die richtige Lösung zu sein.

    Nur wie könnte ich das realisieren ?

    Gruß smartie

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich hatte so etwas ähnliches mal in Verbindung mit einer Kran-Positionierung. Hier ging es zwar um einen größeren Fahrweg, jedoch war eine Genauigkeit im Bereich +/- 5 mm durchaus machbar gewesen.
    Als Hinweis hier vielleicht folgendes :
    Beim Verfahren schwankte der Tastpunkt am Ziel um durchaus 2 Grad (bei einem Fahrweg von 100 m konnte dadurch die Seiten-Höhen-Auslenkung durchaus 3 - 4 m betragen). Entsprechend mussten die Reflektoren plaziert werden. Vielleicht ist das bei deiner Aufgabe auch schon der Problem-Punkt ...

  5. #5
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    natürlich wäre ein besserer Sensor die bessere Alternative, aber so ein Sensor kostet ja ein Vermögen und wer kann sich das denn schon leisten .
    Die Frage ist doch was so ein Sensor kostet. Wenn du z.B. 2 Tage beschäftigt bist, alle Messpunkte aufzunehmen und dann noch 1 Tag zum programmieren und testen.
    Dann kostet das schon mal 24 h x deinen Stundensatz. Dann rechen mal aus was billiger ist. Ich habe aber keine Ahnung was so ein Sensor kostet.


    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    Kurz um mein Vorgesetzter will dafür kein Geld locker machen.
    Wenn Sensor billiger als deine Stunden -> Vorgesetzten wegen Ahnungslosigkeit kündigen und Posten selber besetzen

  6. #6
    smartie ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    298
    Danke
    27
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hi Larry,

    danke für deine Antwort, aber das ist glaube ich nicht ganz mein Problem.

    Ich habe einen Lichtlaufzeitsensor, der in 4 m Höhe befestigt ist und von dort aus die Distanz zum Produkt misst.
    Dadurch errechne ich dann die Produkthöhe und fahre mit dem Antrieb in die entsprechende Position.

    Gruß smartie

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Lichtlaufzeitsensor, der in 4 m Höhe befestigt ist und von dort aus die Distanz zum Produkt misst.
    Dadurch errechne ich dann die Produkthöhe und fahre mit dem Antrieb in die entsprechende Position.

    Gruß smartie
    Kannst du nicht an der Seite deines Antriebes 2 Lichttaster anbringen, die neben dem Produkt herfahren.
    Wenn 1. Lichttaster Produkt erreicht, langsamer fahren und beim 2. Lichttaster STOP.
    So ein Lichttaster ist auch nicht so teuer. Ich habe solche Lösungen schon öfter gesehen

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von smartie Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Lichtlaufzeitsensor, der in 4 m Höhe befestigt ist und von dort aus die Distanz zum Produkt misst.
    Dadurch errechne ich dann die Produkthöhe und fahre mit dem Antrieb in die entsprechende Position.
    ... in dem Fall würde ich tatsächlich den Vorschlag von marlob aufgreifen. Deine Variante ist dann ja noch zusätzlich vom Reflektionsvermögen des Untergrunds (Stapels ?) abhängig.
    Gemäß marlob's Vorschlag könntest du dann beim Erreichen der langsam-Position deiner Ist-Position als Höhenwert einlesen (ich nehme an, du fährst über eine Servo-Achse - hatte ich aus der Beschreibung so heraus-interpretiert).

  9. #9
    smartie ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    298
    Danke
    27
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Den Gedanken hatte ich auch schon:

    Prinzipiell könnte man mit dem Lichtlaufzeitsensor eine grobe Vorpositionierung durchführen und 10 cm vor der gemessenen Position
    in den Schleichgang schalten und über einen Lichttaster fein positionieren.

    Aber davon ist man hier nicht unbedingt begeistert, zumal es sein kann das die Höhenmessung eine Station vorher erfolgt.

    Einen anderen Sensor der genauer (bzw. vielmehr RICHTIG) misst gibt es von diesem Hersteller nicht.

    Also suche ich kurzum nach einer Lösung den Messwert anzugleichen, habt ihr vielleicht einen Vorschlag das zu realisieren,
    mir würde wie gesagt nur einfallen mit mehreren Vergleichern zu arbeiten.

    smartie

  10. #10
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ? ... was ist das denn eigentlich, dass da rauf und runter fährt ?
    Vielleicht hilft das ja für neue Ideen ...
    Die Sache mit der Tabelle gefällt mir persönlich nicht - ist aber bestimmt machbar ...

Ähnliche Themen

  1. Messwertskalierung
    Von Karli im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 07:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •