Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: komplexe Rechenoperationen

  1. #21
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von stift Beitrag anzeigen
    es geht um die ermittlung der maximalen geschwindigkeit eines schlittens der über eine pleuelstange an einer kurbelwelle hängt.

    Also um die umsetzung der formel r*w*cos(w*t)+((r²/2a)*w*sin(2w*t) in abhängigkeit von t welches ich mittels ob35 für die dauer einer umdrehung mit einem abstand von 25ms hochrechnen will.
    r = const. a = const. d.h. r²/2a -> const. ... schon is wieder ein stück einfacher

    cosinus und sinus macht die CPU

    also erst ω*t, dann cos davon, dann mal r und ω ... für den zweiten summanden äquivalent

    würd die beiden multiplikationen zwischenspeichern und am ende addieren
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  2. #22
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    256
    Danke
    76
    Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    und wie würdest du die beiden werte zwischenspeichern?
    auch mit diesen TEMP-Variablen?
    Wie muss ich die denn adressieren?
    Ich kenn die nicht.
    Ist ja auch mein erstes SPS-Projekt.

  3. #23
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von stift Beitrag anzeigen
    und wie würdest du die beiden werte zwischenspeichern?
    auch mit diesen TEMP-Variablen?
    Wie muss ich die denn adressieren?
    Ich kenn die nicht.
    Ist ja auch mein erstes SPS-Projekt.
    z.b. als temp variablen, dazu bietet dir der KOP/FUP/AWL-Editor oben dran ein deklarationsfenster für den jeweiligen baustein, wenn er nicht sichtbar ist einfach mal mit der maus ganz nach oben im bausteinfenster bis ein doppelpfeil erscheint und runterziehen ... dann in temp zwei eindeutige variablennamen vergeben, format REAL und ansprechen dann über #eindeutiger_name_1 und #eindeutiger_name_2 ... der editor macht dir das # automatisch davor ... kannst aber auch in nem DBD oder nem MD zwischenspeichern, wobei IMHO DBD schneller ist als MD und lokal schneller als DBD ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    stift (11.02.2008)

  5. #24
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    256
    Danke
    76
    Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Ok, dann werd ich morgen mal mein Glück versuchen!

  6. #25
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Also, wenn ich mir die Winkelgeschwindigkeit und die Abtastzeiten ansehe, würde ich das Maximum über die Ableitung nach t berechnen (Beschleunigung).
    (Gemeint ist die Ableitung der Geschwindigkeit: v(t)= r*w*cos(w*t)+((r²/2a)*w*sin(2w*t) )
    Empirisch bekommst du wahrscheinlich in jedem Zyklus einen anderen Wert, je nachdem wo t gerade liegt.
    Wozu brauchst du eigentlich die maximale Geschwindigkeit?
    Sie wird auf jeden Fall irgendwie zur Mittleren Geschwindigkeit proportional sein, solange sich der Antrieb gleichmäßig dreht.
    Geändert von kiestumpe (12.02.2008 um 15:16 Uhr) Grund: Klarheiten beseitigen
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)
    Zitieren Zitieren Ableitung  

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu kiestumpe für den nützlichen Beitrag:

    stift (13.02.2008)

  8. #26
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    256
    Danke
    76
    Erhielt 17 Danke für 14 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ja aber meine drehzahl ist doch normalerweise konstant, da sich die last ja nicht verändert.
    und über die drehzahl kann ich ja errechnen wie groß die winkelgeschwindigkeit ist da ja gilt w=(2*PI)/T und T ist die Zeit für eine Umdrehung was ich ja über die drehzahl errechnen kann.
    Das Mittel der Geschwindigkeit muss ich zum Führen einer Statistik im Messreihen angeben. Und die maximale Geschwindigkeit würde ich gern so als "special effect" anzeigen.
    Nur die Durchschnittsgeschwindigkeit ist recht einfach. Damit kann ich meinen Prüfungsausschuss nicht beeindrucken
    Außerdem finde ich, dass man bei so einem Vorhaben unglaublich viel lernt.
    Ich habe in den letzten Tagen durch ausprobieren und mit Hilfe dieses Forums in S7 echt riesige Fortschritte gemacht.

Ähnliche Themen

  1. Komplexe Kompressorsteuerung
    Von hightower777 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 20:40
  2. Rechenoperationen bei S7
    Von Roos im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 12:49
  3. Rechenoperationen mit sich ändernden Variablen
    Von stift im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 10:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •