Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Symboldeklerationen (IEC 61131-3)

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    es gibt sicherlich viele Ansätze, Symbolenamen zu erstellen. Ich habe mir grad das IEC-Buch online gezogen, allerdings fehlt genau dieses Kapitel.

    Gibt es irgendwelche verbindlichen Vorschriften aus der Norm, wie z.B. den Datentyp mit in die Symbolik einpacken zu lassen?
    Die Lesbarkeit leidet dadurch teilweise.

    Hat da einer einen guten Link?

    Danke !
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)
    Zitieren Zitieren Symboldeklerationen (IEC 61131-3)  

  2. #2
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Wenn dem keine Vorgaben des Kunden entgegenstehen, verwende ich ähnliches wie das hier:

    http://www.cg.informatik.uni-siegen...._notation.html

    Vor allem Windowsprogrammierern dürfte das bekannt sein...
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu PeterEF für den nützlichen Beitrag:

    kiestumpe (23.04.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hatte vor etwa einem Jahr ähnliches Problem. Ich halte mich ziemlich an den Regelentwurf von 3S.

    http://www.3s-software.com/se_data/_...Guidelines.pdf

    Ein etwas ältere Ausgabe hätt ich bei Bedarf als PDF in deutscher Sprache.

    Hoffe gedient zu haben,

    schönen Abend.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu MarkusP für den nützlichen Beitrag:

    kiestumpe (23.04.2008)

  6. #4
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Den WITO-Standard für STEP 7 finde ich ganz gut:

    http://www.wito-ag.ch/download/S7_Standard_WITO.pdf

    Gruß Kai

  7. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Kai für den nützlichen Beitrag:

    Ganz (24.04.2008),kiestumpe (23.04.2008),Marco_Ulm (08.05.2008),Perfektionist (24.04.2008)

  8. #5
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MarkusP Beitrag anzeigen
    Ein etwas ältere Ausgabe hätt ich bei Bedarf als PDF in deutscher Sprache.
    Ich hätte Interesse an der älteren Ausgabe in deutscher Sprache. Könntest Du die PDF-Datei hier in das Forum stellen?

    Gruß Kai

  9. #6
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Bitte schön.

    Hinter dem ganzen steckt wesentlich mehr, ich verwende daraus aber nur was ich auch wirklich für mich benötige. Die englische Version ist jedoch wie schon gesagt aktueller. (V1.47 zu V1.44)

    LG
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu MarkusP für den nützlichen Beitrag:

    Ganz (24.04.2008),kiestumpe (25.04.2008),Perfektionist (24.04.2008)

  11. #7
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    In der CoDeSys Hilfe (hier 2.3.8.4) findet sich diese Empfehlung der "ungarische Notation" auch:

    Code:
    Die Benennung von Variablen soll in allen Applikationen und Bibliotheken 
    möglichst angelehnt an die ungarische Notation erfolgen:
    Für jede Variable sollte eine sinnvolle, möglichst kurze, 
    englische Beschreibung gefunden werden, der Basisname. 
    Der jeweils erste Buchstabe eines Wortes des Basisnamens soll groß, 
    die übrigen klein geschrieben werden (Bsp.: FileSize). 
    Vor diesen Basisnamen werden, entsprechend dem Datentyp der Variable, Präfix(e) in Kleinbuchstaben gehängt.
    
    
    Datentyp        Untergrenze  Obergrenze  Informations-gehalt Präfix Kommentar                         
    BOOL            FALSE        TRUE        1 Bit               x*                                       
                                                                 b      reserviert                        
    BYTE                                     8 Bit               by     nicht für arithm. Opera
    WORD                                     16 Bit              w      nicht für arithm. Opera
    DWORD                                    32 Bit              dw     nicht für arithm. Opera
    LWORD                                    64 Bit              lw     nicht für arithm. Operationen     
                                                                                                         
    SINT            -128         127         8 Bit               si                                       
    USINT           0            255         8 Bit               usi                                      
    INT             -32768       32,77       16 Bit              i                                        
    UINT            0            65,54       16 Bit              ui                                       
    DINT            -2147483648  2147483647  32 Bit              di                                       
    UDINT           0            4294967295  32 Bit              udi                                      
    LINT            -263         263 - 1     64 Bit              li                                       
    ULINT           0            264 - 1     64 Bit              uli                                      
                                                                                                         
    REAL                                     32 Bit              r                                        
    LREAL                                    64 Bit              lr                                       
                                                                                                         
    STRING                                                       s                                        
                                                                                                         
    TIME                                                         tim                                      
    TIME_OF_DAY                                                  tod                                      
    DATETIME                                                     dt                                       
    DATE                                                         date                                     
    ENUM                                     16 Bit              e                         
    POINTER                                                      p                                        
    ARRAY                                                        a
    
    * bewußt wurde für BOOLsche Variablen x als Präfix gewählt, 
    um zum einen eine Abgrenzung zu BYTE zu finden, 
    und zum anderen um der Sicht des IEC-Programmierers 
    (vgl. Adressierung %IX0.0) entgegenzukommen.
    Ich selbst gehe diese Empfehlung nicht nach. Ich schaue mir den Quellcode ja fast ausschließlich in der Entwicklungsumgebung an. Und da bekomme ich (bei CoDeSys) den Datentyp als Tooltip angezeigt, auch ob es sich um ein VAR, VAR_INPUT, VAR_OUTPUT, VAR_GLOBAL, usw. wird dort auch gleich verraten. Der Tooltip erscheint beim Editieren und auch im Onlinemodus. Auch bei Step7 bekomme ich diese Informationen in ähnlicher Form im Infofenster angezeigt.
    Ich finde Präfixe die den Datentyp und den Gültigkeitsbereich angeben daher nicht erforderlich, stören tun sie mich aber auch nicht.

    Variablennamen im allgemeinen sind ein nettes Thema. Da gibt es Abkürzungen und Vermischungen von Deutsch und Englisch in einem Variablennamen das einem die Haare zu Berge stehen. Ich nehme mich da nicht aus.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  12. #8
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    ...
    Ich finde Präfixe die den Datentyp und den Gültigkeitsbereich angeben daher nicht erforderlich, stören tun sie mich aber auch nicht.
    ...
    Sehe ich genauso. Wichtig ist, das die Bennenung der Variablen im Programm einheitlich ist.
    Der Variablenname sollte auch darauf hinweisen, wofür er gebraucht wird und nicht aus irgendwelchen seltsamen Abkürzungen bestehen. Ob aus dem Namen nur ersichtlich wird ob es ein Word oder Integer ist ist mir persönlich egal.

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    ...
    Variablennamen im allgemeinen sind ein nettes Thema. Da gibt es Abkürzungen und Vermischungen von Deutsch und Englisch in einem Variablennamen das einem die Haare zu Berge stehen. Ich nehme mich da nicht aus.
    ...
    Ich habe im Moment ein Projekt, das ist von einem Belgier programmiert und von einem Engländer und Niederländer erweitert worden. Jetzt wird das ganze von einem Deutschen (von mir) korrigiert. Also echt interessant, was da so an Variablennamen in verschiedenen Sprachen auftaucht.

  13. #9
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    ...
    Der Variablenname sollte auch darauf hinweisen, wofür er gebraucht wird und nicht aus irgendwelchen seltsamen Abkürzungen bestehen.
    ...
    Ich habe mir gerade das PDF von WITO angeschaut das Kai verlinkt hat. Das überzeugt mich überhaupt nicht.

    Also sowas:
    Code:
    LT = Lichtaster
    LS = Lichtschranke
    IN = Initiator 
    RS = Reedschalter
    usw.
    ... finde ich auch überflüssig.

    Meiner Meinung nach sollte der Variablen Namen die Funktion wiederspiegeln und nicht welche Hardware dahinter steckt. Zumal das ja eh nicht zwingend mit dem Programm verbunden ist. Wenn ein Lichttaster gegen eine Lichtschranke ausgetauscht wird weil der Lichttaster Probleme bereitet hat verstehe ich nicht warum ich dann das Programm ändern sollte. Da hat sich ja außer dem Namen nichts geändert.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  14. #10
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Ich habe mir gerade das PDF von WITO angeschaut das Kai verlinkt hat. Das überzeugt mich überhaupt nicht.
    ...
    Das habe ich mir auch mal angeguckt. Meiner Meinung nach taugt das auch nichts. Dann doch lieber die ungarische Notation

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sollte der Variablen Namen die Funktion wiederspiegeln und nicht welche Hardware dahinter steckt. ...
    Das hatte ich mit meiner vorherigen Aussage gemeint
    Normalerweise hat eine Maschine/Anlage P&ID-Codes. Die kann man immer gut als Variablennamen benutzen und im Kommentar eine etwas ausführlichere Erläuterung.

Ähnliche Themen

  1. Buch über die IEC 61131-3
    Von vecoplaner im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 14:46
  2. SCL oder ST und EN 61131-3/IEC 61131-3
    Von McCowsky im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 15:05
  3. IEC 61131-3 oder S7
    Von drunkenmunky im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 19:51
  4. Bausteinbezeichnungen IEC 61131
    Von Bender25 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 15:18
  5. IEC 61131-3
    Von arcis im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.2005, 11:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •