Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Software testen

  1. #21
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von HeizDuese Beitrag anzeigen
    Im übrigen werden Ein- und Ausgänge NUR 1x im Programm verwendet, eben an den genannten Bausteinen.
    Aber ehrlich, ob das ein Vorteil ist, hängt wirklich von der Philosophie ab. Auch Multiinstanzen setze ich eher sehr zurückhaltend ein, die Instandhaltung ist doch i.d.R. glücklicher, wenn sie nach einem Eingang suchen kann und den dann auch findet und nicht nach seinen multiinstanzlichen Ablegern suchen muß. Ich finde die Idee zwar nicht schlecht, den Simulationsteil immer mit im Programm zu haben, aber ich kann mir auch vorstellen, daß das die Programme aufbläst und Uneingeweihten eine Fehlersuche enorm erschwert. Außerdem vermehren sich dadurch natürlich auch mögliche Fehlerquellen. Ich will auch lieber nicht fragen, ob ihr Instanzdatenbausteine wirklich als lokalen Variablenpool des Instanz-FB behandelt oder auch von außen darin lest und schreibt, kann mir gar nicht vorstellen, daß ihr das sonst effektiv hinbekommt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #22
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Aber ehrlich, ob das ein Vorteil ist, hängt wirklich von der Philosophie ab. Auch Multiinstanzen setze ich eher sehr zurückhaltend ein, die Instandhaltung ist doch i.d.R. glücklicher, wenn sie nach einem Eingang suchen kann und den dann auch findet und nicht nach seinen multiinstanzlichen Ablegern suchen muß. Ich finde die Idee zwar nicht schlecht, den Simulationsteil immer mit im Programm zu haben, aber ich kann mir auch vorstellen, daß das die Programme aufbläst und Uneingeweihten eine Fehlersuche enorm erschwert. Außerdem vermehren sich dadurch natürlich auch mögliche Fehlerquellen. Ich will auch lieber nicht fragen, ob ihr Instanzdatenbausteine wirklich als lokalen Variablenpool des Instanz-FB behandelt oder auch von außen darin lest und schreibt, kann mir gar nicht vorstellen, daß ihr das sonst effektiv hinbekommt.
    ralle es wird immer ein pro und kontra geben... man ist halt nicht sicher ob im simulator kein "fehler" programmiert ist der dich dann noch mehr ärger macht. seh es auch als reine geschmacksache an...
    warum benutzt du selten multi instanzen? hat doch auch viele vorteile wenn ich eine anlage habe an der ich gleiche aufrufe benötige.
    viele Grüße
    klaus.ka

    alles was Du im Leben anderen Menschen gibst, bekommst Du irgendwann wieder zurück, egal von dieser oder einer anderen Person

  3. #23
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus.Ka Beitrag anzeigen
    warum benutzt du selten multi instanzen? hat doch auch viele vorteile wenn ich eine anlage habe an der ich gleiche aufrufe benötige.
    Ich finde das Beobachten von Multibausteinen ziemlich lästig, besonders, wenn man viele gleiche Bausteine darin hat. Ok, inzwischen weiß ich, daß man komplett in das Onlineprojekt gehen muß , aber das mach ich meißt nicht, ich arbeite immer Offline und schalte nur einzelne Bausteine zum Beobachten online. Außerdem mögen viele meiner Kollegen die gesamte Instanzgeschichte überhaupt nicht. Größter Nachteil, eine kleine Änderung kann zu einer wahren Übersetzungs- und Ersetzungsorgie führen, inkl. IDB etc. Da ich viel an laufenden Anlagen arbeite ist mir das lieber, wenn ich kontrolliere, wo was wann geändert wird. Ich weiß, mit Multiinstanzen, kann man eine ganze Menge machen, aber ich bin da sehr konservativ und bisher habe ich immer eher Zustimmung bei Programmierern und Instandhaltern zu diesem Thema gefunden. Bei Codesys ist die Geschichte schon wieder anders gelagert, dort gibt es die leidigen IDB nicht, das Konzept ist somit besser umsetzbar. Auch die Querverweise, welche in Step7 ja keine lokalen Variablen finden, benutze ich übrigens ausgiebig.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. #24
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Ich kann Dir da nicht widersprechen. Der Umgang mit Multiinstanzen ist NICHT einfach, macht aber einiges möglich. Leider geht damit (noch) nicht soviel, wie gehen sollte- das kommt vielleicht noch - vielleicht auch erst, wenn man sich irgendwann mal von "Altlasten" getrennt hat. Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Ich kenne sehr viele Programmierer, die gerne mit Adressen und Nummern arbeiten, statt vollsymbolisch und einige die immer noch AUF DB .... schreiben, statt den vollquallifizierten Ausdruck beim Zugriff zu verwenden. Aber letztendlich laufen alle Programme- welche davon nun "besser" programmiert sind, ist oft Auslegungssache.
    Geändert von HeizDuese (26.10.2008 um 16:51 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HeizDuese Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir da nicht widersprechen. Der Umgang mit Multiinstanzen ist NICHT einfach, macht aber einiges möglich. Leider geht damit (noch) nicht soviel, wie gehen sollte- das kommt vielleicht noch - vielleicht auch erst, wenn man sich irgendwann mal von "Altlasten" getrennt hat. Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Ich kenne sehr viele Programmierer, die gerne mit Adressen und Nummern arbeiten, statt vollsymbolisch und einige die immer noch AUF DB .... schreiben, statt den vollquallifizierten Ausdruck beim Zugriff zu verwenden. Aber letztendlich laufen alle Programme- welche davon nun "besser" programmiert sind, ist oft Auslegungssache.
    Yep
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #26
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    ralle bin da etwas anderer meinung aber ok, jeder wie er will oder es erlernt hat. teilweise kann man eh nix machen da das lastenheft es vorgibt.

    heizduese "besser" ??? gibt es eh nicht, eher wie man schneller und einfacher einen fehler im programm findet oder ändern kann
    das mit "auf db" kommt leider noch oft vor und warum ? da es sehr oft in step7 fachbüchern "gelernt wird".
    viele Grüße
    klaus.ka

    alles was Du im Leben anderen Menschen gibst, bekommst Du irgendwann wieder zurück, egal von dieser oder einer anderen Person

  7. #27
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus.Ka Beitrag anzeigen
    das mit "auf db" kommt leider noch oft vor und warum ? da es sehr oft in step7 fachbüchern "gelernt wird".
    Oder aber weil der qualifizierte Zugriff wesentlich länger braucht als der einfach nach einem einmaligen AUF DB. Da wären doch Optimierungsmöglichkeiten vorhanden: wenn der selbe DB angesprochen wird einfach nichts tun und (bis auf die Prüfung) keine Zeit verbraten.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  8. #28
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Oder aber weil der qualifizierte Zugriff wesentlich länger braucht als der einfach nach einem einmaligen AUF DB. Da wären doch Optimierungsmöglichkeiten vorhanden: wenn der selbe DB angesprochen wird einfach nichts tun und (bis auf die Prüfung) keine Zeit verbraten.
    ja ok seh ich ein und um wieviel länger ist der qualifizierte zugriff?
    viele Grüße
    klaus.ka

    alles was Du im Leben anderen Menschen gibst, bekommst Du irgendwann wieder zurück, egal von dieser oder einer anderen Person

  9. #29
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus.Ka Beitrag anzeigen
    ja ok seh ich ein und um wieviel länger ist der qualifizierte zugriff?
    Ich glaube, es war so Faktor 3-4.
    Im übrigen nutze ich AUF DB tatsächlich auch noch, in speziellen Fällen (Datenbank z.Bsp., Umbiegen der Handsteuerung auf die jeweils angewählte Station). Find ich auch nichts dabei, immerhin findet man unqualifizierte Zugriffe trotzdem noch über die Referenz, lokale Variablenzugriffe leider nicht. Es läßt sich halt nicht immer umgehen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. #30
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Reden


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Gefahren dieses AUF's sind aber wohl auch nicht abzuweisen. Die alten S5'ler kennen das und haben bestimmt alle schon mal: entweder in den falschen Datenbereich reingeschrieben, oder einen AG-Stopp ausgelöst, weil es den Datenbereich, nach einer kleinen Änderung / Ergänzung des Programms, in der Steuerung gar nicht gibt. Bei den heutigen CPU's sollte das Thema längere Verarbeitungszeit und Speicher so langsam passé sein. Ich bevorzuge die Programmierung die mehr "Durchblick" verspricht - Geschwindigkeitsprobleme oder Speicherprobleme habe ich bisher damit noch nicht gehabt (im Gegensatz zur S5). Wenn das schockt, der sollte sich mal PCS7 zeigen lassen und da mal ein übersetztes Programm ansehen ..... TAUSENDE FB's und FC's - da redet NIEMAND mehr von Performace oder Speicherengpass.

Ähnliche Themen

  1. SCL / ST : Wie NaN (Not a Number) testen ?
    Von JesperMP im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 20:02
  2. Programme testen
    Von andreasMal im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 10:22
  3. ET 200 testen
    Von kolbendosierer im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 14:26
  4. DP-Master Software zum testen für DP Slave
    Von BadTaste im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.02.2005, 12:36
  5. Software zum Testen
    Von Simon im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2004, 07:08

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •