Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Software testen

  1. #1
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    Ich habe mal eine grundsätzliche Frage zum Testen einer Software während bzw. nach deren Entwicklung.

    Wie läuft das bei euch ab?? Geht ihr nach bestimmten Regeln vor oder nutzt ihr irgendwelche Tools?

    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß Cerberus
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.
    Zitieren Zitieren Software testen  

  2. #2
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    ich mache immer - wenn möglich - parallel Programmerstellung und WinModsimulation.

    IMHO ist das Testen während der Entwicklung wichtig um evtl. prinzipielle Probleme rechtzeitig erkennen zu können.

    Macht man das zum Schluß, dann wird meist um das Problem rumgeschustert, anstatt es gleich vernünftig zu machen.

    Gruß Micha
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

  3. #3
    Avatar von Cerberus
    Cerberus ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SPSKILLER Beitrag anzeigen
    ich mache immer - wenn möglich - parallel Programmerstellung und WinModsimulation.
    Ist WinModsimulation ein Tool um deine SW zu simulieren?
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  4. #4
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Das ist eine Simulationssoftware, die der S7 die Profibusteilnehmer vorgaukelt.
    Dort kann man dann Prozesse programmieren

    z.B.

    Ansteuerung eines Ventils (Ausgang S7)
    -> Simulation setzt nach n Sekunden die Rückmeldung (Eingang S7)
    -> Tankniveau steigt
    -> usw.

    Man kann das weit treiben.
    Ich für meinen Teil halte das relativ flach.
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu SPSKILLER für den nützlichen Beitrag:

    Cerberus (23.10.2008)

  6. #5
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    Cerberus (23.10.2008)

  8. #6
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    @marlob

    guter Beitrag!
    Kann ich so nur bestätigen.
    Die meisten Probleme, die ich auf der Baustelle habe sind verfahrenstechnische Dinge, da man im Büro ja die Funktionsbeschreibung testet...
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu SPSKILLER für den nützlichen Beitrag:

    marlob (23.10.2008)

  10. #7
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Cerberus

    Habe die Beiträge gelesen und auch mal nach WinMod gesucht. Ist wohl nicht von Siemens.
    Also ich bin im Anlagenbau beschäftigt, dabei sind immer wiederkehrende Aufgaben zu erledigen.
    Wir benutzen PLCSIM zur Simulation. Dieses Tool stellt dir eine Sortware-SPS zur Verfügung. Im Gegensatz zu den vorher genannten WinMod musst du hier natürlich das Programm [Ausgang Arbeitsstellung kommt - Zeit n verstrichen - Eingang in Arbeitsstellung = 1] selber schreiben.
    Im Anlagenbau können somit viele Abläufe schon im voraus getestet werden. Wenn du ein HMI von Siemens einsetzt, ist da bei WinCCflex auch eine runtime dabei. Da mußt du dann noch eine Seite für deine Hardwarebedienung (Anlage ein/aus Not-Aus und Schutzbereiche) erweitern. Damit hast du einen großteil der Anlage bereits erledigt.
    Nach dem Prinzip: (AS Arbeitsstellung GS Grundstellung)
    Ausgang AS - Zeit n - Ergebnis oder Eingang AS vorhanden,
    Ausgang GS - Zeit n - Ergebnis oder Eingang GS vorhandne,
    lassen sich auch komplexere Vorgänge darstellen, und ohne noch noch alle Einzelheiten zu kennen, schon in den Gesamtprozess mit integrieren und simulieren.

    Gruß
    Maeggy
    Geändert von Maeggy (25.10.2008 um 15:37 Uhr)

  11. #8
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    WinMod simuliert die Anlage, PLCSim die SPS. Das sind zwei komplett getrennte Dinge. Und wo bekommt eigentlich die Simulation der Visu auf dem PC die Daten der Anlage her?
    Wir haben hier 2 Simulations-SPSen gekoppelt. Eine simuliert die SPS und die andere ist für die Anlage zuständig. Hier kann dann in STEP7 die zu simulierenden Anlagenteile ausprogrammiert werden und man muss keine Knöpfchen drücken um die Anlage zu simulieren oder gar das SPS-Progamm so anpassen, dass es sich selber die Simulationsdaten zur Verfügung stellt.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  12. #9
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Rainer

    Thema war ja die eigene Software zu testen. Wie in der Rrealität kommen Daten wenn nicht vom eigenen HMI oder in der SPS gespeicherte Auftragsdaten, von irgenwelchen Fremdsystemen ( Scanner, Server, CAD oder PPS Systemen). diese Daten werden meist in einem DB hinterlegt. Die SPS arbeitet dann mit diesen Parametern bis wieder neue vorgegeben werden.
    Fremdsysteme auch noch zu simulieren ist mir bisher nicht in den Sinn gekommen. Liegt vermutlich daran, daß ich dazu zu wenig zeit habe.

    Gruß
    Maeggy
    Geändert von Maeggy (25.10.2008 um 16:42 Uhr)

  13. #10
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Maeggy,
    wie teste ich eine Software? In dem ich ihr die Werte vorsetze, dies sie im realen "Leben" auch bekommt. Bei PLCSim kann ich sicher einzelne Sequenzen testen, ob diese logisch richtig sind, d.h. die Reaktion auf einzelne Zustände richtig programmiert sind. Für den kompletten Test ist m.E. nach wesentlich mehr erforderlich. Die einzelnen Progammteile können sich gegenseitig beeinflussen etc. Genau dafür gibt es Lösungen wie WinMOD. Man darf natürlich nicht vergessen, dass die Simulation der Anlage nur so gut ist, wie die Definition der Anlage. Und eine gute Definition zu erstellen kann sehr aufwändig sein. Wenn es sich immer um komplett neue Anlagen (ohne "Coderecycling") handelt, wird sich diese Testart wahrscheinlich nicht rechnen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

Ähnliche Themen

  1. SCL / ST : Wie NaN (Not a Number) testen ?
    Von JesperMP im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 20:02
  2. Programme testen
    Von andreasMal im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 10:22
  3. ET 200 testen
    Von kolbendosierer im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 14:26
  4. DP-Master Software zum testen für DP Slave
    Von BadTaste im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.02.2005, 12:36
  5. Software zum Testen
    Von Simon im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2004, 07:08

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •