Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: schrittsteuerung

  1. #1
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    moin erstmal!

    habe folgendes irgendwann mal vor:

    brennholzsäge soll selbst entscheiden wie viele stücke sie von welcher länge abschneidet
    heißt über vorwahl max länge ansagen zb 30cm oder 40cm

    über induktiven sensor und ne hand voll nägel o.ä. positon vom vorschubkolben bestimmen-denke ein 5cm raster ist völlig ausreichend und störungsunempfindlicher als andere sensoren

    frage ist ob das für billig geld und mit relativ wenig programmierschritten zu realisieren ist. mir schwebt nen easy-relais o.ä. vor...
    vielen dank im voraus
    Zitieren Zitieren schrittsteuerung  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.036
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    hallo spieler,
    also easy oder Logo ist bestimmt ausreichend, die Abfrage über Ini am Zylinder ist gut so, für so etwas grobes ist es manchmal besser einen einfachen weg zu gehen.

    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #3
    willnurspielen ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    das denke ich mir auch-will nicht mit seil oder ultraschall-längenmessung anfangen!
    so mit dreck,wasser und frost macht sich das wohl alles nicht so wirklich lange gut.sollt das mal so werden wird die easy auch nen 24-pol hartingstecker oder ähnliches bekommen damit die nicht das ganze jahr drassen "wohnen"muss
    aber weiß noch nicht ob ich dann für jeden schritt nen eignen strompfad anlegen muss,oder ob das einfacher zu programmieren geht.....

    das ganze drum rum ist ja nicht weiter wild-sprich nen 4kw e-motor wirkt auf ne motorsägenkette mit nem anständigem schwert,mal anfangen ein wenig winkeleisen zu verbauen und und und.
    das elektrische andere elektrische sind am ende alles nur reihenschaltungen von end-und notaustastern.und vielleicht noch ne drehzahlüberwachung von der kettensäge

  4. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    nur mal zum verständnis: du willst alle 5 cm einen nagel in das holz hauen, damit es sich automatisch sägen läßt?

    das wären bei 4m stamm 78 nägel, in der zeit haste die ersten drei stücke davon schon abgesägt ... und das metall im holz, später in der asche is ja auch nicht unbedingt der bringer ... hier sollte eine andere lösung her!
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. #5
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.041
    Danke
    370
    Erhielt 406 Danke für 274 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    wie wäre es mit einer popeligen Lichtschranke?

    - Vorschub, bis Stamm im Licht
    - spannen
    - sägen
    - Vorschub, bis ...

    und so weiter...

    eventuell noch 'ne zweite, um zu erkennen, wann der Stamm zuende ist?

    Gruß,

    dia
    Diese Signatur enthält Inhalte von WTF und ist in Deinem Land nicht verfügbar!

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    nur mal zum verständnis: du willst alle 5 cm einen nagel in das holz hauen, damit es sich automatisch sägen läßt?

    das wären bei 4m stamm 78 nägel, in der zeit haste die ersten drei stücke davon schon abgesägt ... und das metall im holz, später in der asche is ja auch nicht unbedingt der bringer ... hier sollte eine andere lösung her!
    Also ne 4L, da hältst du den Threadersteller aber wirklich für zu dumm. Ich hab das so verstanden, daß er mit einem Ini von Nagel zu Nagel oder auch zum 3. oder 4. Nagel fährt, somit eine rel. grobe aber funktionierende Längenmessung macht. Die Nägel sind wohl eher in einem Rahmen, den der Kolbenkopf abfährt oder auf dem das Sägeholz liegt und nicht im Sägegut selbst.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #7
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.041
    Danke
    370
    Erhielt 406 Danke für 274 Beiträge

    Standard

    Sowas in GROß... vielleicht...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Diese Signatur enthält Inhalte von WTF und ist in Deinem Land nicht verfügbar!

  8. #8
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.036
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    ...also mit dein Kettensägenschwert...naja...willst du da lieber nicht ein Kreisägenblatt mit ordentlichen Durchmesser nehmen ca. 700mm und einen Kreisägenmotor mit Sägeflansch...dann ein Wippsäge die das Holz ordentlich frisst...?

    Wenn du Schrittketten programmieren möchtest ist vielleicht eine kleine Siemens Steuerung aus der 200er Baureihe besser...?
    Mit dem Logo kamm mann sich auch ganz schön ein abbrechen...!

    @4L
    ich hoffe er meint, das er irgendwie am Vorschubkolben ein paar Schrauben (Nägel) anbringt die er dann mit einen Ini abfragt...
    Ich glaube du kommst zum nächsten Forumstreffen und zeigst mir das mal ob du genauso schnell Sägst wie ich den Nägel ins Holz haue (ich habe auf'm Bau gelernt)...

    gruß Helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #9
    willnurspielen ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    richtig ralle..

    will ja nicht sinnlos nägel im ofen....

    sprich paralell zum vorschubkolben nen raster aus nägeln-könnt man natürlich auch kappazitiv ausführen die geschichte....und ja-paralell zum sägeblatt schon eine lichtschranke damit die steuerung weiß wann das holzstück anfängt.....
    aber auf die fraage zurück:
    wie erzähl ich der steuerung das sie bei schritt zb. 30 den stamm bei schritt 25,20,15 usw absägen soll

    und dem entsprechend wenn der stamm erst bei z.b. schritt 23 anfängt.....

  10. #10
    willnurspielen ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ja-das bild passt schon grob...

    nein,das mit der lichtschranke ist nicht wirklich sinnig

    sprich ich rede von holzstücken irgendwo zwischen 1,5m und 60 cm und alles da zwischen

    will über nen vorwahlschalter die max. länge ein mal morgens vorwählen

    und den rest hat die säge gefällgs selbst zu machen

    wenn ich nur mit ner lichtschranke arbeiten würd kommen wohl regelmäig vieeeel zu kurze reste dabei raus

Ähnliche Themen

  1. Fehler in Systemvariablen bei Schrittsteuerung (FX2_N)
    Von dernetteeddie1978 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 11:23

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •