Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Programmierproblem

  1. #1
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe ein Problem das ich einfach nicht lösen kann. Ich bin leider noch ein ziemlicher anfänger was SPS-programmieren angeht und habe mir das bisschen was ich kann auch selbst beigebracht.

    Als Programm benutze ich LOGO!Soft Comfort und die SPS ist eine Siemens LOGO 24RC.

    So nun zu meinem Problem:
    Das Programm steht soweit bis auf eine Kleinigkeit. Unsere Maschine soll bei druck auf die Stopp-Taste stehen bleiben, wenn diese innerhalb von 3 Sekunden nocheinmal betätigt wird soll sie wieder in die Ausganzsposition zurückfahren.
    Mir geht es also nur darum wie ich diese Problem lösen kann. Ich hatte versucht das ganze mit einem Zähler und einem Timer zu lösen aber so richtig will das nicht funktionieren.

    Ich hoffe ihr könnt einem Anfänger wie mir helfen

    Gruß, Andy
    Zitieren Zitieren Programmierproblem  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    34
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mach doch einfach ne ausschaltverzögerte Zeit mit 3 Sekunden und verknüpfe sie mit dem Taster.
    So lange die 3 Sekunden nicht abgelaufen sind (Zustand Zeit = 1) und der Tater gedrückt wird rufst du einen Baustein auf der die Anlage in die Ausgangsposition fahren lässt.

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    am besten das programm als zip datei reinstellen, dann kann man helfen.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  4. #4
    Andy.S ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich hab das bestehende Programm mal hochgeladen. Aber nicht erschrecken, sehr profesionell ist es sicher nicht
    Ich versuch mal eben die Funktion der Anlage zu beschreiben:
    Starttaster wird gedrückt => Bürstmotor fährt nach oben in Startposition
    Starttaster wird nochmal betätigt => Bürstmotor startet und ein zeiter Motor dreht das Teil das gereinigt wird (ein Sensor zählt die Umdrehungen)
    Anzahl der benötigten Umdrehungen erreicht => Bürstmotor fährt ein kleines Stück nach unten (ein weiterer Sensor zählt die Umdrehungen der Spindel die den Motor nach oben bzw. unten bewegt)
    Anzahl der benötigten Umdrehungen erreicht => Bürstvorgang beginnt von neuem
    Das geht so lange weiter bis eine gewisse Anzahl der Bürstvorgänge erreicht wird. Dann Schaltet der Bürstmotor ab und fährt in Ausgangsposition zurück.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    ist doch nicht übel das programm, wie sieht die startposition aus: hebe motor, zylinder vor, haube drehen
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  6. #6
    Andy.S ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Hätte ich mir eigentlich denken können das so keiner mit dem Programm klar kommt
    Also in der Grundstellung ist nur der Sensor "Bürste unten" an. Sobald der Bürstmotor nach oben fährt ist dieser nicht mehr aktiv. Der Bürstmotor wird durch einen zweiten Motor nach oben oder unten bewegt. Wenn der Bürstmotor oben ist kommt der Sensor "Bürste oben". Nachdem ein zweites mal Start gedrückt wird fährt der Zylinder nach vorne, der Bürstmoter beginnt sich zu drehen und Die Haube (Teil das gereinigt wird) dreht sich ebenfalls (ein dritter Motor dreht die Haube). Nun zählt ein Sensor "Sensor Haube" die Umdrehungen der Haube. Wenn dieser 8 Umdrehungen gezählt hat fährt der Motor nach unten und ein weiterer Sensor "Sensor Achse" zählt die Umdrehungen der Spindel die den Motor nach oben bzw. unten bewegt. Nach 22 umdrehungen beginnt der Bürstvorgang von neuem. Nach 7 Bürstvorgängen ist die reinigung zu ende und der Bürstmotor fährt wieder ganz nach unten.
    Das Problem besteht darin das die Anlage komplett stehen bleiben soll wenn Stop gedrückt wird und durch ein weiteres drücken von Stop, innerhalb von 3 Sekunden nach dem erste drücken, wieder in die Grundposition fahren soll (also der Bürstmotor ganz unten und Sensor Bürste unten aktiv).

    Gruß, Andy

Ähnliche Themen

  1. Omron cp1l Programmierproblem
    Von mb5000 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2008, 18:02
  2. Suche Ansatz für Programmierproblem mit S7 200
    Von BlueDevil2001 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 09:00
  3. programmierproblem
    Von bennzi im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 20:48
  4. programmierproblem mit siemens s5
    Von gorden im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 17:17
  5. EPROM + Programmierproblem
    Von FireFucker im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2004, 18:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •