Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Umstieg von S7 auf Beckhoff SPS

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    49
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wir wollen von S7 und Step 7(AWL) und WinCC Flexible auf Beckhoff SPS umsteigen.
    Ich habe keine Ahnung wie die Beckhoff Steuerungen heißen bzw. wie die Software bezeichnet oder aufgebaut ist. Wir würden gern die bestehende Programmstruktur in AWL beibehalten, da diese über Jahre entwickelt und verfeinert wurde und sehr gut in unseren Maschinen und Anlagen läuft.
    Meine Fragen:

    -wie ähnlich ist die AWL zum Beckhoff Befehlssatz
    -wie aufwändig ist es die bestehende AWL Struktur in ein Beckhoff Befehlssatz zu überführen/kompilieren/wandeln... was auch immer
    -wie ähnlich ist die HMI


    Für sinnvolle Antworten wäre ich dankbar. Es gibts zwar schon ähnliche Themen in diesem Forum aber leider waren die nicht wirklich Aussagekräftig.

    MFG
    Zitieren Zitieren Umstieg von S7 auf Beckhoff SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    die software heisst twincat, und basiert auf codesys, 30 tage demo gibt es bei beckhoff, danach kannste deinstallieren und neu draufspielen, der befehlsumfang awl entspricht dem in etwa der siemens, wäre aber eine schande das st (scl) nicht zu nutzen. probiere es aus, simulator ist mit dabei.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #3
    Oest ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    49
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo
    vielen Dank für die Antwort.

    Welche erweiterten Möglichkeiten hat man denn mit ST.
    Kann man AWL und ST gleichzeitig benutzen?
    Zum Beispiel um das Grundprogramm in AWL zu machen und die Datenspeicherung in ST oderso? Ich kenne es so da wir bisher von der SPS aus mit einem PC komunizieren zur Datenspeicherung(Teilenummer+Messwerte+Fehler oder Gut usw).

    MFG

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Mit ST lässt es sich einfach leichter programmieren und der fertige Code ist einfach sehr viel besser nachvollziehbar. Auch für Leute die das Programm noch nie gesehen haben.

    Du kannst innerhalb deine Projekts durchaus mehrere Programmier-Sprachen verwenden (z.B. Haupt-Programm in ST, einzelne Funktionsblöcke in AWL). Allerdings muss innerhalb eines einzelnen Bausteins (Programm, Funktionsblock oder Funktion) immer die gleiche Sprache verwendet werden.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  5. #5
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Oest Beitrag anzeigen
    Welche erweiterten Möglichkeiten hat man denn mit ST.
    Du kannst sehr leicht und übersichtlich die aus Hochsprachen bekannten Kontrollstrukturen und Schleifen realisieren:

    - IF
    - FOR, WHILE, REPEAT
    - CASE

    Gerade für Programme, bei denen umfangreiches Datenhandling gemacht wird oder wenn ein Ablauf an viele Bedingungen geknüpft ist, ist ST eine feine Sache
    ... und wenn man aus der Hochsprachenwelt kommt

  6. #6
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    773
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    ST entspricht dem SCL von Siemens.
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Cool


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also von Siemens auf Beckhoff umsteigen ist wie Axelhaare ausreißen - das tut weh, aber es lohnt sich.

    Programmcode konvertieren kannst Du vergessen - die Unterschiede sind zu groß. Lediglich ST und SCL sind vom Sprachkonstrukt vergleichbar, aber das ist schon alles. Wenn Du im SCL auf direkt adressierte Werte zugegriffen hast (DB) kannst Du das im ST vergessen. Oder SFC und SFB-Zugriffe - die gibt es so bei Beckhoff nicht.

    Der erste große Unterschied, der sofort auffällt: im Twincad gibt es keine Datenbausteine. Du baust Dir dort Variablenstrukturen zusammen, die (am besten adresslos) deklariert werden müssen. Vom Prinzip wie bei den Hochsprachen. Darum sind beim Umstieg Hochsprachenkenntnisse von enormen Vorteil.

    Von der AWL solltest Du Dich lösen. Beckhoff hat das zwar aus (IEC-Konforminität), aber ich sehe keinen Bedarf. Viel zu groß ist der Komfort und die Übersichtlichkeit der anderen Sprachen (ST für komplexe Aufgaben, wie Schleifen oder Abfragen, FUP für einfache Strukturen, AS für Schrittketten)

    Man kann zwar Merker adressbehaftet deklarieren, aber besser ist es sich von der Direktadressierung zu lösen und einfache Variablen mit entsprechendem Typ zu deklarieren.

    SFC und SFB gibt es in dieser Form nicht, aber Bibliotheken mit einfachen und hoch komplexen Funktionsblöcken. Die Siemens-Timer wirst Du auch vergebens suchen. IEC: TON, TOF, TP - so wie in der Siemens IEC-FunctionBlocs Bibliothek.

    Als Visualisierung kannst Du die Beckhoff eigene (Kenn' ich noch nicht) verwenden, oder eventuell auch das Zenon von Corpa Data. Das hat eine Beckhoff ADS-Anbindung. Es gibt von VIPA Panel mit Zenon-Runtime. Oder am preiswertesten (kostenlose Lizenz) ist ein Visual Basic mit ADSOCX-Anbindung. Es gibt sicher noch mehr Visu's, aber da hab ich jetzt keinen Überblick.

    Ich hoffe, das hilft Dir erst mal weiter.

    Nur Mut - es lohnt sich.
    Zitieren Zitieren Es tut weh, aber es ist besser  

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu asci25 für den nützlichen Beitrag:

    zotos (01.07.2009)

Ähnliche Themen

  1. umstieg s5 auf CodeSys
    Von FrankQ im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 15:00
  2. Umstieg auf TwinCat bzw. Beckhoff
    Von MarkusP im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 13:34
  3. Umstieg s5->s7
    Von Flitzpiepe im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 10:36
  4. Umstieg von S7 auf Beckhoff
    Von Vicky im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 20:36
  5. Umstieg auf OP270
    Von INST im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 08:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •