Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: "Konfigurierbare Schrittkette" - wie macht man so etwas?

  1. #21
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich übergebe an den FB die Job-Nummer... [Byte]

    - ich will im FB mittels der Nummer in der Sprungliste
    "rumspringen"....

    Für Testzwecke habe ich mir einen FB mit 3 Sprungmarken "gebastelt"
    Code:
    JobN: L #Job_No // Job- Nummer laden
    SPL SEnd // SPrungListe definieren
    SPA SLM1 // Verzweigung zu Sprungliste_Marke_1
    SPA SLM2 // Verzweigung zu Sprungliste_Marke_2
    SPA SLM3 // Verzweigung zu Sprungliste_Marke_3
    SEnd: NOP 0
    SPA FEnd // springe zu FB- Ende
     
    
    // Sprungliste => Verzweigung 1
    // FB-Init, Löschen des aufgerufenen DB10.DBW0
    SLM1: UN #InWork // FB ist fertig, Reset
    SPB SM11 // Marke Sprungliste M1.1
    L 0
    T DB 10.DBW 0 // Reset DB10.DBW 0
    SM11: U "Takt" // Taktmerker ( Global- Var )
    UN #Takt_FM // Flanke pos. von Taktmerker = Temp.-Var
    SPBN FEnd
    L DB 1.Ventil_T1
    L DB 10.DBW 0
    >I 
    SPB SM12 // Marke Sprungliste M1.2
    L DB 10.DBW 0
    L 1
    +I 
    T DB 10.DBW 0
    SPA FEnd
    SM12: = #Cnt_Temp // Ergebnis basteln
    = "FB10_Rdy" // FB10 ist fertig
     
    
    // Sprungliste => Verzweigung 2 
    SLM2: NOP 0
     
    // Sprungliste => Verzweigung 3 
    SLM3: NOP 0
     
     
    FEnd: U #Cnt_Temp
    = #Event_OK_Return // FB- Ende
     
     
    // Flankenmerker setzen 
    U "Takt"
    = #Takt_FM
    
    Ich habe mal den FB ( ist nur erstmal dafür da, zu verstehen, wie das Ganze funktioniert.... über den Sinn der Sprungmarke 1 möchte ich nicht diskutieren... das ist nicht mein Problem)

    => Ich übergebe als Job-Nr eine = 1, es wird genau die erste Sprungmarke
    ( z.b. SPA M1 ) übersprungen.

    => Ich übergebe als Job-Nr eine = 2, es wird die 1. und 2. Sprungmarke
    (SPA M1, SPA M2 ) übersprungen.

    Die Sprungmarken, die größer dem übergebenen Wert sind, werden abgearbeitet...
    => das ist doch "verkehrte Welt" ???

    Mfg

  2. #22
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Lese bitte noch einmal meinen Beitrag #19, die erste sprungmarke beginnt bei
    "0" egal wie die Marke heist.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (23.09.2009)

  4. #23
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    Lese bitte noch einmal meinen Beitrag #19, die erste sprungmarke beginnt bei
    "0" egal wie die Marke heist.
    Die 1. Erfolge konnte ich nach dieser sehr guten Erklärung von allen, die auf meine Frage geantwortet haben, schon verbuchen.

    Ich muß mich aber noch tiefer "hinein arbeiten". Mit dem Überspringen komme ich noch nicht so ganz klar... ( das ist eigentlich immer noch, wie schon beschrieben )
    Bei dem ganzen "Probieren" kam ich aber zu der Erkenntnis, daß für meinen Anwendungsfall ein FB mit IDB's viel schneller zum Erfolg führt. ( Das habe ich schonmal gemacht und weiß... wie ich tun muß )

    Aber ich werde auf jeden Fall das Ganze auch mit SPL nochmal proggen...
    alleine schon, um den Vergleich zwischen Aufwand, Nutzen und Lesbarkeit zu bekommen.
    _______________________________________________________________

    Mal so ganz nebenbei noch eine Frage zu IDB's ... gab es die auch schon bei s5 ?
    Die Steuerung, die ich proggen will, ist für eine relativ größere Feinstaub-Absaugung gedacht. Für eine kleine Anlage [ 1 Lüfter.Mot. in Y-3eck- Anlauf + 6 Filterbänke+ 2 Schieber für Simu Zellradschleuse ] habe ich eine KM-easy genommen... funzt perfekt.
    Diese Anlage ist aber bedeutend größer... und bei uns "im Keller" schlummert noch eine s5-100U CPU 95 mit diversen DI-/ DO und AI (!).
    Die AI könnte ich z.B. für die Diff-Druckmessung nehmen.

    Sollte es bei s5 keine IDB geben.... gibt es dann in s5 Alternativen ?
    Wenn das zu umständlich ( ich bin nicht der geübteste s5- Programmierer )
    werden sollte, würde ich eine s7-3xx nehmen. ( Oder kann das auch dieser viel diskutierte Ersatz für die s7-2xx [s7-1200 heißt der wohl ??? ]
    => Dann wäre aber Voraussetzung, daß ich mit meinen MicroWin- Kenntnissen das "1200-er- Teil" zum Laufen bringe... ein "Studium auf die Schnelle" habe ich nicht vor !

    Ganz wichtig z.Zt. in der Firma, in der ich angestellt bin, ist: "SPAREN beim Investieren !"
    Es wird investiert, neue Maschinen werden aufgebaut, die älteren generalüberholt... aber es wird auf jeden €ent geachtet und man muß jeden €ent begründen... da wäre mir die s5 "aus'm Keller" sehr lieb... die ist schon lange nicht mehr in der Inventarliste existent.

    MFG

  5. #24
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    also ich mache das nur mit fb und Instanzen, ich wollte
    es nur leicht halten.
    Bei S5 und die 200er Reihe geht das nicht. Wenn ihr
    sparen müsst spart nicht am Material, das rechnet sich
    nicht. Am Schluss macht die mehr aufgewendete arbeits
    Zeit alles wieder zu Nichte.
    Mit einer 300er kommst du schneller ans Ziel, somit sparst
    du!
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (24.09.2009)

  7. #25
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    also ich mache das nur mit fb und Instanzen, ich wollte
    es nur leicht halten.
    *ggg mit der Sprungliste... entweder klemmen da bei mir geistig ein paar Relais ... oder es ist erst dann "ganz einfach", wenn man's verstanden hat...
    Bei S5 und die 200er Reihe geht das nicht. Wenn ihr
    sparen müsst spart nicht am Material, das rechnet sich
    nicht. Am Schluss macht die mehr aufgewendete arbeits
    Zeit alles wieder zu Nichte.
    Mit einer 300er kommst du schneller ans Ziel, somit sparst
    du!
    Die "Ersparnis für mich" ist... ich kann in step7 die s7-3xx proggen... da habe ich schon einiges gemacht.

    Bei s5 und MicroWin ( für die s7-2xx ) müßte ich mich echt auf den Hosenboden setzen, lesen und lernen.

    Für mich ist gerade eine Entscheidung gefallen... es wird eine s7-3xx ( welche konkret... muß ich noch herausfinden... BUS und Angehängsel ist schonmal nicht )
    Außer einer "kleinen" HMI.
    Ich dachte so an ein OP3 oder in der Größe... nur ein paar Betriebseingaben machen können ( voraussichtlich ca. 35 Parameter- Einstellungen, davon 33 im Bereich WORD, 2 in BYTE ) und Fehler in Klartext- Anzeige.... ( und wenn wir so'n Teil schon mal da haben... noch ein paar Betriebszustands- Meldungen )

    Ich danke Dir für Deine superschnelle Info.


    Mfg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 13:45
  3. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •