Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: ToolStatusAuswertung - uptimeTracking ... es kostet mich noch den letzten nerv

  1. #21
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Kann mir das (noch) nicht so richtig vorstellen, vermute mal, dass das anderen auch so geht.

    Beschreib deine Anlagen oder Linien doch mal a la:

    Sockenaufbereitungsanlage:

    1. Stufe : Socken sammeln
    2. Stufe : Socken sortieren
    3. Stufe : Socken waschen
    4. Stufe : Socken trocknen
    5. Stufe : Socken bügeln
    etc.

    Was ich dann z.B. nicht verstehe, ist, warum der Ausfall einer Teilanlage nicht irgendwann automatisch den Stillstand aller folgenden Teile nach sich zieht.
    Zu den Teilanlagen:
    Gibts denn bezogen auf mein Beispiel mehrere Trockner, so dass der Ausfall eines Trockners nur die Gesamtkette verzögern würde?

    Würde ja so gerne helfen (), blicke aber nicht durch das Gesamtkonzept.
    Die Ausdrucke der Reports sind ja hübsch anzusehen, sind für die Problemlösung aber (glaube ich mal) erst mal nebensächlich.

  2. #22
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    ... und in der X-Achse des 1. Bildes sehe ich die Uhrzeit ?
    Wenn ja, dann ist LSR1a von ca. 10:00 bis 11:30 Uhr nicht aktiv oder gestört gewesen ?
    Erzeugt jedes "Tool" (was immer ein Tool ist) bei Status-Änderung eine Meldung, die du aufnimmst ? Also etwa so :
    Code:
    LSR1a - 10:00 - 22.10.09 - Störung der Anlage
    LSR1a - 11:30 - 22.10.09 - Anlage gestartet
    etc ...
    Wenn nein, woher und wie beziehst du die Leistungsdaten ?

    ...

  3. #23
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... und in der X-Achse des 1. Bildes sehe ich die Uhrzeit ?
    Wenn ja, dann ist LSR1a von ca. 10:00 bis 11:30 Uhr nicht aktiv oder gestört gewesen ?
    Erzeugt jedes "Tool" (was immer ein Tool ist) bei Status-Änderung eine Meldung, die du aufnimmst ? Also etwa so :
    Code:
    LSR1a - 10:00 - 22.10.09 - Störung der Anlage
    LSR1a - 11:30 - 22.10.09 - Anlage gestartet
    etc ...
    Wenn nein, woher und wie beziehst du die Leistungsdaten ?

    ...
    richtig und richtig
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. #24
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    ... wenn ich zu 100% getroffen habe ...
    ... wie wäre es dann, wenn du dir von einem laufenden Tool zyklisch (z.B. alle 30 Minuten) einen Status ausgeben liessest, der es dir dann ja ermöglichen würde auch zwischen 2 Ereignissen die Leistung etc. der Anlage zu bewerten ...?

  5. #25
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... wenn ich zu 100% getroffen habe ...
    ... wie wäre es dann, wenn du dir von einem laufenden Tool zyklisch (z.B. alle 30 Minuten) einen Status ausgeben liessest, der es dir dann ja ermöglichen würde auch zwischen 2 Ereignissen die Leistung etc. der Anlage zu bewerten ...?
    99,9% getroffen ^^
    ein operator steht stellvertretend für das tool und gibt den status an...

    du meinst, ich solle die daten live abholen und bewerten ... ok, ist auch eine möglichkeit, kommt aber am ende aufs selbe raus, wie auf daten der vergangenheit zuzugreifen ... bei beiden arten muss zusammengeführt werden ... und hier hapert es an meinem verständnis für die aufgabe ... ich kann es auf dem papier machen, aber ich bekomme es nicht vernünftig erklärt, so dass ich code daraus machen könnte ...

    an folgendem ablauf beiß ich mir gerade die zähne aus:

    1. nimm alle einträge eines abschnittes
    2. suche alle möglichen einflüsse herraus (100% ... 50% etc. -> array, variable länge)
    2. sortiere die liste nach dem eintragsstart (ersetze dabei alle zeiten, die außerhalb des logzeitraums liegen, durch die des logstarts/ende)
    3. setze alle 100% einflüsse entsprechend priorität zusammen
    4. nächste einfluss"gattung" - zeitraum betrachten und im 100% track finden
    5. 100% eintrag aufspalten, abschneiden und zweiten, entsprechend des einflusses, eintrag erstellen (z.b. 50% eintrag erzeugt gleichzeit einen anderen 50% eintrag mit dem status der aufgespalten wird)
    6. andere einflüsse vorhanden GOTO 4.
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #26
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    So wie ich es verstanden habe handelt es sich um eine starr verkettete Linie ohne Pufferstrecken usw., d.h. der Ausfall eines Tools ohne Parallelbearbeitung führt sofort zum Stillstand dieser Gruppe/Linie, der Ausfall eines Tools mit Parallelbearbeitung reduziert die Ausbringung um 50%.
    Mein bescheidener Ansatz wäre der:
    Die Leistung der Gruppe/Linie über den gewünschten Betrachtungszeitraum wird in einem Array abgebildet, die Anzahl der Arrayelemente ergibt sich über das gewünschte Zeitintervall (1min, 5min, 30min, ...), das Array wird mit 100 (%) intialisiert.
    Über die Zeitstempel eines Ereignisses werden dann die entsprechenden Elemente des Zielarrays beschrieben:
    -Tool ohne Parallebearbeitung -> 0
    -Tool mit Parallelbearbeitung->50, wenn noch keine 0 drin steht
    Aufwändiger wird es, wenn mehrere Parallelbearbeitungen in der Gruppe sind:
    Dann müsste man die jeweils parallel arbeitenden Tools erst analog zu einem zusammen fassen und dies dann in das Zielarray verarbeiten.
    Ob sich das irgendwie vernünftig coden lässt, kannst du sicherlich besser beurteilen als ich.


    Grüße von HaDi

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu HaDi für den nützlichen Beitrag:

    vierlagig (22.10.2009)

  8. #27
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    @HADI

    an sich eine schöne idee, auf die ich auch schon gekommen bin, aber das ganze verworfen habe da 6 tools nebeneinander stehen können ... aber ich glaub, ich werd das trotzdem mal tiefer evaluieren...

    ein array[1440,12]

    [status] [einfluss] [status] [einfluss] ......
    [status] [einfluss]
    [status]
    .
    .
    .
    . ........... .......

    das könnte sogar funktionieren
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  9. #28
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    1. nimm alle einträge eines abschnittes
    2. suche alle möglichen einflüsse herraus (100% ... 50% etc. -> array, variable länge)
    2. sortiere die liste nach dem eintragsstart (ersetze dabei alle zeiten, die außerhalb des logzeitraums liegen, durch die des logstarts/ende)
    3. setze alle 100% einflüsse entsprechend priorität zusammen
    4. nächste einfluss"gattung" - zeitraum betrachten und im 100% track finden
    5. 100% eintrag aufspalten, abschneiden und zweiten, entsprechend des einflusses, eintrag erstellen (z.b. 50% eintrag erzeugt gleichzeit einen anderen 50% eintrag mit dem status der aufgespalten wird)
    6. andere einflüsse vorhanden GOTO 4.
    Bin ich nicht mit einverstanden ...

    mir würde es so besser gefallen :
    Code:
    1. nimm alle Einträge eines Abschnittes
    2. berechne für alle Einträge die Dauer - kommt und geht ggf. verrechnen und ...
    2a. aus beiden einfach einen neuen Eintrag in einer neuen Liste mit dem entsprechenden Vermerk machen
    2b. hierzu den Einfluß und ggf. die Auswirkung berechnen
    3. sortiere die neu gewonnene Liste - z.B. nach der Einfluß-Gattung
    3a. verrechne gleiche Einflüsse miteinander - hier ggf. das schon genannte ARRAY füllen
    was sagst du dazu ?

    ...

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    vierlagig (22.10.2009)

  11. #29
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    habe mich jetzt für die array-variante (minütlich) entschieden und fast fertig umgesetzt ... sieht schon ganz gut aus. wenn das array dann fertig ist, wird mit sequenzieller suche das array abgegrast und schon sind die minuten einzelner status zusammen und brauchen nur noch verrechnet werden.

    die darstellung mach ich über die status-sortierte ursprungliste, da da nur rechtecke übereinander zu malen sind, sollte das so gehen ... mit niedrigster priorität anfangen und immer wieder übermalen ...

    abgabe ist morgen 15uhr - wünscht mir glück...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 11:05
  2. Hilfe! Ich habe mich noch nie beworben!!!
    Von diabolo150973 im Forum Stammtisch
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 21:10
  3. Wieviel kostet ein OPC-Server ?
    Von SPSstudent im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 13:33
  4. Was kostet Simotion Scout
    Von maxi im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 15:06
  5. WinCCFlex, nerv
    Von Ralle im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 22:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •