Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: m³ Zählen aus Liter/sekunde

  1. #1
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    232
    Danke
    74
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    habe mir einen zähler gebaut welcher mit aus einen aktuellen durchfluss in L/sec einen kubikmeter bildet.
    also wenn genug wasser für L/sec gelaufen ist dann soll der kubikmeterzähler um eins erhöht werden.

    habe das so gelöst

    ***************************

    L 0.000000e+000
    T #ZwErg1
    // Auf gehts
    U #Freigabe
    SPBN m001
    U M 1.5 ->1Hz
    FP #M_TAKT
    SPBN m001
    L #Wert ->aktueller wert in l/s
    L 3.600000e+003
    /R
    T #ZwErg1
    L #ALTWERT
    L #ZwErg1
    +R
    T #ALTWERT
    m001: NOP 0
    U #RESET
    SPBN m002
    L 0.000000e+000
    T #ALTWERT
    U #RESET
    R #RESET
    m002: NOP 0

    //REAL in DI
    L #ALTWERT
    TRUNC
    T #OUT_Zaehler ->m³


    ***************************

    mein problem ist das mein gebauter zähler von einem vorhandenen abweicht, ich zähle zuwenig.
    der alte mechanische zähler bekommt den gleichen sensor wie ich.
    der aktuelle durchfluss ist bei meiner skallierung fast gleich bei 30l/s nur 1l/s abweichung. die zähl unterschiede jedoch sind sehr groß. ich zähle ca. 4m³ und der mechanische 6-7m³ bei einem konstantem durchfluss von 25l/s

    hat jemand eine idee?
    Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist "c Henry Ford"
    Zitieren Zitieren m³ Zählen aus Liter/sekunde  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Wie schnell kommen sie Impulse? Eventuell gehen bei dieser Zählart welche verloren. Dann eine etsprechende Zählerbaugruppe verwenden. Welche Hardware (SPS) kommt denn zum EInsatz?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    Avatar von Johannes F
    Johannes F ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    232
    Danke
    74
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    es kommen keine impuls von der messung, ich bekomme 0-20mA
    hardware ist eine s7-400
    Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist "c Henry Ford"

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Dann kann es ja nur mit dem Zeitraster zusammenhängen. Ich würde das im OB 35 (o.ä.) durchführen und dort hochzählen bzw. nach x Zählungen auf Kubikmeter umrechnen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  5. #5
    Avatar von Johannes F
    Johannes F ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    232
    Danke
    74
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    ja denke das ist das vernünftigste, hat noch jemand andere lösungsansätze?
    Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist "c Henry Ford"

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Johannes F Beitrag anzeigen
    es kommen keine impuls von der messung, ich bekomme 0-20mA
    Du bekommst dann den aktuellen Durchflusswert gemeldet ?
    Kann der ggf. schwanken ?

    Grundsätzlich sehe ich das aber so wie Rainer.
    Ein möglichst kleines Zeitintervall bilden (im OB35) und dessen Werte aufaddieren. 1 Sek. wäre mir hier als Intervall schon zu lang.

    Was mir auch noch aufgefallen ist :
    Du teilst da durch 3600 - welchen Sinn macht das ?
    Dein gemeldeter Wert kann ja eigentlich nur eine Strömungs-Geschwindigkeit sein. Diese kannst du über den Querschnitt der Leitung in ein Volumen umrechnen. Das hätte dann aber mit der Abtastung gar nichts zu tun ...

    Gruß
    LL

  7. #7
    Avatar von Johannes F
    Johannes F ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    232
    Danke
    74
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    ja z.z. ist es eine venturi messung und wird irgendwann mal eine mid werden.

    durchfluss kann schwanken, ist aber wasser welches kont. in eine kläranlage läuft.

    werde es in einem ob machen und aufaddieren, mir gefällt meine variante auch nicht, habe ich vom kollegen übernommen.
    Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist "c Henry Ford"

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Noch was ist mir aufgefallen: Du gibst an, dass bei konstanten 25 l/s der alte Zähler 6-7 m³ und Du 4 m³ zählst. Wenn ich 25 l/s * 3600 Sekunden rechne, komme ich auf 90 m³. Irgend etwas stimmt da noch nicht.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  9. #9
    Avatar von Johannes F
    Johannes F ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    232
    Danke
    74
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    sorry das war etwas unsauber geschrieben. wollte damit nur sagen das ich bei 25l/s eine geringe abweichung hatte.
    bei einer anderen messung als ich die m³ verglichen habe war die abweichung größer. es sind auch m³ und nicht m³/s !!!
    Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist "c Henry Ford"

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe ja auch 90m³ geschrieben. Habe nur "ich zähle ca. 4m³ und der mechanische 6-7m³ bei einem konstantem durchfluss von 25l/s" umgerechnet.
    Welchen Messbereich deckt denn der Wandler ab? Welchem l/s-Wert entspricht denn 20 mA?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

Ähnliche Themen

  1. FM 350-2: 8 x zählen
    Von kluk im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2013, 10:05
  2. Impuls/Liter in Liter/h
    Von Pinguino im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 23:55
  3. TON (1 Sekunde dauert ca. 3 Sekunden)???
    Von olitheis im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 20:42
  4. Durchschnittsverbrauch in Liter/h
    Von mikohami im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 11:10
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 10:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •