Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: S7 und Wicc flexible 2005 Fehlergenerierung

  1. #1
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Wissende!!

    Habe folgendes Problem:
    In einem SPS- Projekt befinden sich Vatiablen, welche in einem Instanzdatenbaustein eine definierte Adresse haben z.B: DB500.DBX0.0

    Diesem Bit wollte ich in WinCC eine Fehlermeldung zuordnen, also in WinCC ein Symbol zur Variablen erstellt und diese Variable in die Meldeliste integriert,
    und da fings an--
    falscher Datentyp muss word oder int sein

    jetzt meine Frage: ich kann selbstverständlich ein Datenword mit der Variablen verknüpfen und dies dann ausgeben, muss dies aber dann zusätzlich zum Variablenbit als Variablenword ausgeben und den DB neu erstellen
    bei mehreren Fehlerausgaben Arbeitaufwand, muss doch bestimmt einfacher gehen oder??
    Zitieren Zitieren S7 und Wicc flexible 2005 Fehlergenerierung  

  2. #2
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    5
    Erhielt 30 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Also ich leg immer einen extra DB an, in dem nur Fehlerbits stehen. Dann kannst du durch einen Fehler-FC deine ganzen Meldungen setzen und rücksetzen lassen und den DB WORD für WORD in flexible benutzen. Kannst natürlich auch jedes Bit aus deinen einzelnen Bausteinen raus setzen.

    Ausserdem kann man dann auch einen kleinen FC schreiben, der LowByte und HighByte dreht damit das ganze im flexible übersichtlicher wird.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Dr.M für den nützlichen Beitrag:

    Werwennnichich (01.09.2010)

  4. #3
    Werwennnichich ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wie gesagt, ich bin nicht der allwissende hab das wie folgt probiert:
    Die Variablen (Fehlerbit) an den EN - Eingang eines Move - Bausteins => an IN W#16#0...(0,2,4,8,10,20,40,80)und an den Ausgang die Fehlervariable als Word, soo Instanz - DB generiert und da dacht ich alles klar- Irrtum weil wie durch dich schon gesagt aus dem DB dann das gesetzte Bit zu kriegen isses wohl nich, dachte wie war's denn Akku 1, Lowbyte, highbyte, ich muss da nochmal nachlesen.
    Zitieren Zitieren Ja danke  

  5. #4
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    5
    Erhielt 30 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Wenn ich das richtig sehe, wolltest du eine Fehlernummer ausgeben. Die Idee ist gut, aber so nicht machbar. Was ist, wenn du in einem Zyklus zwei Fehler hättest, die dann ja auf das gleiche WORD geschrieben werden? Dann ist der erste weg. Und wenn du für jede Meldung ein eigenes WORD nehmen wolltest, dann macht die Fehlernummer keinen Sinn mehr. Dann setzt du besser einzelne Bits.


    Und:
    Zitat Zitat von Werwennnichich Beitrag anzeigen
    Lowbyte, highbyte
    Sollte nur ne Anmerkung sein.
    Wenn du deinen Fehler-DB WORD-weise ins flexible reinholst, dann dreht flexible die Bytes (warum auch immer).

    Was in deinem DB so steht: Byte 0,1,2,3,4,5
    sieht dann in den flexible Bitmeldungen so aus: Byte 1,0,3,2,5,4

    Hab da halt immer nen Baustein, der das wieder richtig dreht damit man die Meldungsnummer einfach so runtertippen kann.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Dr.M für den nützlichen Beitrag:

    Werwennnichich (02.09.2010)

  7. #5
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.311
    Danke
    932
    Erhielt 3.321 Danke für 2.683 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.M Beitrag anzeigen
    Wenn du deinen Fehler-DB WORD-weise ins flexible reinholst, dann dreht flexible die Bytes (warum auch immer).
    WinCC flexible vertauscht die Bytes NICHT beim Lesen, die liegen schon so im DB: zuerst High-Byte dann Low-Byte (Big-Endian).
    Daher auch die gewöhnungsbedürftige Zuordnung der Meldungsnummern zu den DBX.

    Gruß
    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Werwennnichich (02.09.2010)

  9. #6
    Werwennnichich ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja, ich habs nun aufgegeben mit dem Word, setze einfach die bits im DB und generiere einen Ausgabetext als Warnung oder Fehler.
    Trotzdem Danke, aber da wäre ein Wissender an der rechten oder linken Schulter wohl angebracht, so mit do it yourself und keine Zeit krieg ich's nicht gebacken.

    Danke
    Christian

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 14:16
  2. WICC V11 SP Update Installation
    Von Blacky70 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 07:09
  3. Wicc Flex mit TP177A
    Von Adenauer im Forum HMI
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 11:32
  4. S7-200 und WinCC flexible 2005
    Von dani im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 18:58
  5. Flexible 2005 ....
    Von stricky im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 16:13

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •