Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Austausch von Klappertechnik gegen SPS

  1. #1
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Freunde,

    ich kenne mich nicht 100%ig mit den ganzen Bestimmungen aus, wollte einfach mal ein paar Meinungen einholen. Und das ganze VOR irgendwelcher Planung und BEVOR ich mich mit meinem Vorhaben an den TÜV wende:

    In einer Anlage befinden sich 16 Koppelrelais, die über Beros angesteuert werden, wenn alle Schutzeinrichtungen geschlossen sind. Die Schließer aller 16 Relais sind in Reihe geschaltet. Sollte eins nicht anziehen --> keine Freigabe.

    Jetzt fallen ständig Relais aus was zu unnützen Stillstandszeiten führt. Ich würde diese 16 Relais gerne durch eine SPS ersetzen, aber für eine F-Version fehlt das Geld und das Know-How. Könnte man SIL3 auch erzielen, wenn man zwei "08/15" SPSen nimmt, auf beiden das selbe Programm läuft und als Freigabebedingung nimmt: "Beide SPS müssen del geschlossenen Zustand signalisieren" ???

    Es ist nur ein Gedankenspiel, bitte stellt mich nicht an die Wand, nur weil ich vielleicht die DIN EN ISO 13849-1 nicht aus dem FF beherrsche.

    Danke & Gruß

    Peter
    Zitieren Zitieren Austausch von Klappertechnik gegen SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Hallo Peter,
    F-CPU's mit den endsprechenden Sicherheits Ein bzw Ausgängen sind nicht
    soviel teuerer, das es den Einsatz zweier SPS rechnet. Sicher ist das einsetzen,
    von zwei Standard SPS'en sowieso nicht.
    Vlt reicht es für dich auch aus die Parametriebaren Sicherheitschaltgeräte
    einzusetzen wie von Jocab, Pilz, Siemens Phönix und so weiter. Diese sind sehr
    Preiswert zu haben.
    Wenn ich mir das PNOZ Multi mini von Pilz ansehe, das hat schon 20 Eingänge
    und ist unter 500€ zu haben vlt reicht das für define Anwendung.

    Aber wenn du, wie du schreibst, sowieso keine Ahnung von der Sicherheitstechnik
    hast, wäre es vlt sinnvoll diese Aufgabe zu vergeben.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Ich gebe Helmut recht, PNOZ-multi (ohne Erweiterungsgerät) würde gehen, wenn Du mit einkanaligen Beros auskommst.

    Wie gefährlich ist denn Deine Anlage, welchen PLr würdest Du wählen?

    Siehe Anhang...

    Gruß
    Tommi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg PLr.JPG (28,1 KB, 131x aufgerufen)
    Geändert von Tommi (09.04.2011 um 17:24 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ist ein Bero bei dir ein induktiver Endschalter?

    Dann wäre das ja nichtmal ein "bewährtes Bauteil"?

  5. #5
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    210
    Danke
    82
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Nimm doch Koppelrelais mit Triac. Ich setze nie Relais ein sind der Grund aller Übel. Endweder Schütz oder die Steckbaren Optokoppler Murr oder phönix.
    Ausfälle bisher keine

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Guste für den nützlichen Beitrag:

    Rudi (14.08.2014)

  7. #6
    peter-vt ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    vielen Dank für die vielen Anregungen. Ich bin kein Anlagenbauer, sondern nur ein Informatiker, der hier und da bei der Programmierung in AWL hinzugezogen wird. Trotzdem möchte ich mich von den sog. Experten nicht hilflos ausliefern, deshalb rüste ich ein bißchen auf.

    @Helmut: Der Tipp mit dem PNOZ war echt gut. Danke dir, ich werde mir mal Datenblätter laden und sehen, was man damit (alleine schon) umsetzen kann. Bevor ich allerdings Aufgaben (die ich nicht selbst lösen kann) "vergebe" möchte ich mich erstmal informieren, ob denn überhaupt was zu vergeben ist. Getreu dem Motto dieses Forums "Wissen ist ...." usw.

    @Tommi: Die Beros sind einkanalig, PL würde ich bei "c" einordnen: Wahrscheinlichkeit eines fatalen äußerst gering, aber wenn dann irreversibler Personenschaden.

    @Deltal: Danke für diesen Hinweis, das bringt ganz anderes Licht in die bestehende Anlage. Ja, die Beros sind induktive Näherungsschalter. Fällt einer aus, gibt es zwei Varianten: Er geht gar nicht mehr, dann "denkt" die SPS das eine Tür noch auf ist und es erfolgt keine Freigabe. Macht er einen Kurzschluß, dann gibt's Freigabe (obwohl Tür evtl. noch nicht richtig geschlossen). Aber nach einem Arbeitsgang fällt dies auf, da die SPS auch den Zustand "alle offen" sehen möchte.

    @Guste: Auch dieser Tip ist Gold wert. Ich dachte nur, daß man bei sicherheitsrelevanten Einrichtungen generell auf Halbleiter verzichtet? Oder woran liegt es, daß viele Sicherheitssignale "diskret" übertragen werden.

    Ich danke Euch allen schonmal für die Diskussion (die damit hoffentlich noch nicht zuende ist).

    Einen schönen Abend ...

    Peter

  8. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.542
    Danke
    1.154
    Erhielt 1.254 Danke für 983 Beiträge

    Standard

    Einkanalige induktive Näherungsschalter und dann PLr c.
    Dazu noch Vorschlag mech. Relais durch Koppelrelais mit Triac zu ersetzen ...

    Freundlich formuliert würde ich da sagen:
    Es herrschen erhebliche Wissensdefizite.

    Gruß
    Dieter

  9. #8
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Daumen runter

    Zitat Zitat von Guste Beitrag anzeigen
    Nimm doch Koppelrelais mit Triac. Ich setze nie Relais ein sind der Grund aller Übel. Endweder Schütz oder die Steckbaren Optokoppler Murr oder phönix.
    Ausfälle bisher keine
    @Guste, mit solchen Ratschlägen solltest du etwas sparsamer umgehen,
    wie du lesen kannst ist der Themenstarter schon drauf angesprungen
    Zitat Zitat von peter-vt Beitrag anzeigen
    @Guste: Auch dieser Tip ist Gold wert. Ich dachte nur, daß man bei sicherheitsrelevanten Einrichtungen generell auf Halbleiter verzichtet? Oder woran liegt es, daß viele Sicherheitssignale "diskret" übertragen werden.
    Ich finde es nicht gut das du einen, Laien solche Tips gibst, dadurch können
    Menschen zu schaden kommen.

    @Peter, bitte ignoriere den Tip von Guste, es dürfen schon Elektronische
    Bauelemente in der Sicherheitstechnik verwendet werden, das müssen
    aber Betriebsmittel sein die extra für die Sicherheitstechnik vorgesehen
    sind, was der Guste da angesprochen hat, ist nicht sicher, sondern Gefährlich!
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
    Zitieren Zitieren @Guste, lass den mist!  

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    m0erk (14.08.2014)

  11. #9
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ja das mit der Sicherheitstechnik ist schon nen Thema für sich, gerade weil bei der Mehrheit sich noch dieses "das haben wir immer so gemacht" Denken festgesetzt hat.

    Will man eine Maschine nach den heutigen Vorschriften absichern muss man halt richtig Geld investieren. Zusätzlich sieht es heute kein Chef mehr ein, wenn der Betriebselektriker 20min nach einem defekten Sicherheitsschalter sucht.

    In deinem Fall wäre eine kleine F-CPU (oder ein programmierbares Sicherheitsrelais) mit einem kleinem Display oder einer Hand voll Meldeleuchten angebracht. Die Inis gegen 2 kanalige Schalter/Sensoren tauschen. Für ein bisschen mehr Geld gibts die Sensoren auch kontaktlos, dann ist es auch mit der "Klappertechnik" vorbei.

    Wenn das zu teuer ist, sollte er sich halt ein Sack neue Relais besorgen und die mit geschlossenen Augen und Ohren austauschen..

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Deltal für den nützlichen Beitrag:

    Draco Malfoy (17.08.2014)

  13. #10
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    NRW / OWL
    Beiträge
    139
    Danke
    2
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Peter,

    besteht evt. die Möglichkeit die Beros (und Relais) durch sichere mechanische Schutztürschalter (z.B. Schmersal) zu ersetzen? Dann hat der Relais, Elektronik-Stress ein Ende.

    Grüße Detlef
    Shit happens

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 22:17
  2. Austausch Micromaster 420 gegen 440
    Von Paul im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 08:10
  3. Austausch 312IFM gegen 313C
    Von Shadout im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 11:06
  4. Austausch PCFI25 gegen aktuellen Panel PC
    Von Rumo im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 12:59
  5. Austausch S5-150u gegen CPU946
    Von S5-User im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 22:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •