Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Thema: Fehlersichere Steuerung / festverdrahtete Sicherheitsrelais

  1. #11
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Von Beckhoff und Siemens bekommst du halt F-CPUs die auch dein normales SPS programm mit verarbeiten. Sprich du hast dann keine zwei SPSn im Schaltschrank!
    Es gibt halt einige Funktionen wo du zwischen deiner normalen SPS und der F-Steuerung viel kommunizieren musst (z.B. Tore mit Zuhaltung und Anforderung).
    Bei zwei SPSn musst du viel Kommunikation programmieren oder in HW verdrahten.

    Zusätzlich muss man auch sehen, dass man mit einer F-SPS sehr viel flexibler ist was die Erweiterbarkeit angeht. Ich habe kaum eine große IBN gehabt wo nicht irgenwo noch eine Schutztür nachgebaut worden ist etc.

  2. #12
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    viel Spezialisten denken meist nicht an die Zeit nach der Installation. Ich hatte Pilz PNOZ und Siemens Safety programmiert. Sowohl das Pilz auch die ET200 I/Os waren via Profibus erreichbar.

    Aber wenn wieder einmal ein Türkontaktschalter kaputt war (vom Kunden zerstört), hat uns nur die Fehlerdiagnose in der Siemens HW richtig weitergeholfen.

    Was hilft die eine rote Lampe am Pilz oder ein Summenfehlerbit über 10 Eingänge, wenn du dann stundenlang einen Fehler suchen musst.

    Für die Zeit dannach was Siemens klar besser, weil wir auf alle S7 CPUs online kamen und die Fehlerdiangose sagte klar welcher zweikanalige Eingang defekt war.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren Denke auch an die Zeit dannach  

  3. #13
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    mir fällt gerade noch ein Punkt ein, der zu bedenken ist.

    Sicherheitsfunktionen sind dann grundsätzlich auch per
    Fernwartung erreichbar.

    Ist bei reiner Hardware natürlich nicht so.

    Gruß
    Tommi

  4. #14
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Na ja, wenn Mann es richtig macht ist Pilz auch richtig gut zu Diagnozieren.
    Die kleinen Multi Mini, haben ein Display wo Mann schon mit dem Programm
    einiges an Meldungen zur Anzeige bringen kann, ist das Gerät über ein Feld-
    bus angeschlossen, können die Störungen an die SPS weiter geleitet werden
    und dort entsprechend weiter verarbeitet werden, indem sie angezeigt werden
    oder archiviert werden.
    Als weiteres kann über OPC alles was den Multi nicht indem Kram passt gemeldet
    werden, dazu muss Mann über Ethernet eine Anbindung an eine Steuerung oder
    PC machen oder nutzt das kleinen Diagnose OP von Pilz
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #15
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    man kann über die Element ID jeden Baustein detailliert diagnostizieren und entsprechend über die Gateway oder Internen Schnittstelle auch an die Übergeordnete Steuerung geben, dazu gibt es verschiedene Diagnoseelemente.
    Wenn man das alles nutzt dann bleiben wenig Fragen offen.



    Eine weitere Frage ist aber auch ob man immer die gleiche nichtsichere SPS anwenden kann bzw. mit integrierter Sicherheits-SPS , es kann dann von Vorteil sein immer das Gleiche Sicherheitssystem einzusetzen wenn man die Dokumentation nach Norm betrachtet macht das sowieso Sinn.

  6. #16
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo Tommi,

    die sicheren Ein-und Ausgänge kann man via Fernwartung nur beobachten, aber nicht beeinflussen.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!

  7. #17
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Denke mal er meine Diagnose und Änderungen

  8. #18
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Superkater Beitrag anzeigen
    Hallo Tommi,

    die sicheren Ein-und Ausgänge kann man via Fernwartung nur beobachten, aber nicht beeinflussen.
    Also ich kann eigentlich nie einen Eingang und auch keinen Ausgang beeinflussen.
    Ich kann nachprüfen, welches Signal fehlt, aber einen Eingang auf eins stellen?

    Und außerdem, will ich das?


    bike

  9. #19
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Bei neuen Anlagen verwenden wir mittlerweile nur noch PNOZmulti mit Feldbusmodul.
    Damit kannst du bis aufs letzte Bit diagnostizieren. Sei es über die programmierbaren Diagnosefunktionen oder über die Tabellenfunktionen.

    Gruß
    Dieter

  10. #20
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Superkater Beitrag anzeigen
    Hallo Tommi,

    die sicheren Ein-und Ausgänge kann man via Fernwartung nur beobachten, aber nicht beeinflussen.
    Hallo Superkater, hallo Deltal,

    da hast Du recht (ich kenne persönlich nur PNOZmulti), aber wenn ich alle Passwörter habe, kann ich doch ein geändertes Programm runterladen, ohne vor Ort zu sein, oder?

    Ich wollte ausdrücken:
    Für Safety-Steuerungen muss man sich dann auch Security-Gedanken machen wie bei Standard-SPSen, das musste man bei PNOZ-Klappertechnik gar nicht.

    Außerdem muss sicherheitsgerichtete Software getestet werden.
    Und man merkt an der Funktion der Maschine nicht, wenn man versehentlich einen NOT-HALT aus der Kette entfernt hat.
    Insbesondere dann nicht, wenn der Programmierer nicht vor Ort ist.

    Gruß
    Tommi

Ähnliche Themen

  1. Sicherheitsrelais für Not-Aus und Schutztüre
    Von spsnews im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 07:30
  2. Sicherheitsrelais
    Von moep1989 im Forum E-CAD
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 14:07
  3. Funkbedienung für Sicherheitsrelais
    Von AlterEgo im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 17:40
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 21:14
  5. Not-Aus und Sicherheitsrelais
    Von Praios im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 23:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •