Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Grundgerüst für Prg. e. Automaten in FUP

  1. #1
    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    63
    Danke
    31
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen
    Ich möchte eine Statusmaschine (Bzw. Schrittkette mit Verzweigungen) in FUP programmieren.
    Beim meinen Recherchen stosse ich hier hauptsächlich auf Leute, die das mit AWL lösen. Ich denke, es muss aber auch für FUP "gute" generelle Lösungen geben
    Bisher habe ich immer mit RS-FLIP-FLOPS gearbeitet bei denn der "setzten"-Eingang dann aktiviert wird, den der vorherige Schritt und die Übergangsbedingungen gültig sind. Rücksetzen erfolgt durch andere Schritte (Oder).
    Ein Problem das hier aber auftaucht ist, wenn zwei nacheinanderfolgende Schritte gleichzeitig gültig sind (Z.B. Schritt 4 und Schritt 5).
    Das kann dazu führen, dass ein Flip-Flop nicht mehr zurückgesetzt wird (Hier z.B. SChritt 4.)

    Wie löst ihr das bitte bzw. wie programmiert ihr prinzipiell solche Abläufe in Fup?
    Danke für Eure Anregungen
    Geri

    Wollte noch sagen: Der Begriff Sprungleiste ist mir schon bekannt und Beiträge hier habe ich auch schon gelesen
    Geändert von GBat (11.07.2011 um 11:11 Uhr)
    Zitieren Zitieren Grundgerüst für Prg. e. Automaten in FUP  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Ein bisschen suchen hier im Forum und Schwupps ---> man findet

    http://sps-forum.de/showthread.php?t...hrittkette+fup

    (weiter unten sind die FUP-Links)

  3. #3
    GBat ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    63
    Danke
    31
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Verpolt

    Sorry, nun habe ich den Beitrag oben noch was hinzugefügt, du warst nur schneller

    Vielen Dank. Ich habe mich schon ausgiebig der Suche hier benüht.

    Wahrscheinlich habe ich aber noch was übersehen.

    Beste Grüsse

    Geri
    Geändert von GBat (11.07.2011 um 11:48 Uhr)

  4. #4
    GBat ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    63
    Danke
    31
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Verpolt

    Danke nochmals für deine Infos.

    Zum Beispiel von Ralle:
    Bei ihm handelt es sich um eine lineare Schrittkette", nicht um einen verzweigten Ablauf. Die Kette einfach umzudrehen klappt bei verzweigten Abläufen ja deshalb generell nicht.

    Die zwei Beispiele von Kai
    http://sps-forum.de/showthread.php?t...hrittkette+fup
    Wenn ich das Beispiel richtig verstanden habe, dann deckt es den Fall auch nicht ab, wenn nacheinanderfolgende Schritte gleichzeitig gültig sind. Dort ist es wahrscheinlich kein Problem weil dieser Fall nicht vorkommt.


    Ich habe mir schon gedacht, man könnte hinter jedes Flip-Flop einen Impulsgeberausgang schalten. Dieser wäre dann sicher immer einen Zyklus gültig und dafür verantwortlich, dass der vorhergehende Schritt zurückgesetzt wird. Man hat dann aber allerdings wieder das Problem, dass gleichzeitig zwei oder mehrere Stati aktiv sind. Das dünkt mich nicht sehr "sauber" programmiert.

    ..aber vielleicht habe ich hier auch eine falsche Brille auf

    Beste Grüsse

    Geri

  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GBat Beitrag anzeigen
    Hallo Verpolt

    Danke nochmals für deine Infos.

    Zum Beispiel von Ralle:
    Bei ihm handelt es sich um eine lineare Schrittkette", nicht um einen verzweigten Ablauf. Die Kette einfach umzudrehen klappt bei verzweigten Abläufen ja deshalb generell nicht.


    Beste Grüsse

    Geri
    Da kann ich dir nicht ganz folgen. Mit dieser Art Schrittkette haben wir auch Verzweigungen realisiert, anno dazumal auf der S5 und in unseren Anfängen mit der S7.

    Aber zugegeben, das ist nicht sehr komfortabel und man kommt schnell mal aus dem Tritt.

    Die Kette richtig herum zu stellen und einen "Weiterschaltimpuls" zu nutzen ist auch ok, vor Allem ist das gleich auch eine gute Sache für einen Step-Betrieb beim Einrichten.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #7
    GBat ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    63
    Danke
    31
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Volker

    Vielen Dank für den Link mit dem Beispiel!!!!
    Genau diese Problematik habe ich gemeint. So wie es der Autor in Variante 2 (Bist du das?) löst, so habe ich bisher auch immer gemacht. Nur ein kleiner Unterschied ist mir aufgefallen.
    Der Autor verwendet SR-FlipFlops. Ich habe hingegen RS-FlipFlops verwendet.

    Wenn ich so überlege, dann könnte das der entscheidende Punkt sein...

    Habe keine SPS zur Hand. Gibt es evtl. einen Simulator, mit dem man das durchspielen kann?

    Beste Grüsse

    Geri

  8. #8
    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    191
    Danke
    8
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    In Step7 gibt es doch PLCSIM ... damit kannst du eine SPS simulieren...

  9. #9
    GBat ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    63
    Danke
    31
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle

    Deinen Beitrag habe ich erst jetzt gesehen Ich habe mir schon gedacht, dass der Knoten bei mir liegt und nicht bei euch

    Kann es sein, dass es genau daran liegt, welche FlipFlops man vewendet?
    Mit AWL kenne ich mich leider noch nicht so aus. Wenn ich dein Beispiel aber richtig deute, dann verwendest du hier aber auch SR-Flip-Flops und keine RS-FlipFlops - stimmts?

    http://www.sps-forum.de/showpost.php?p=6380&postcount=3


    Beste Grüsse

    Geri

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von GBat Beitrag anzeigen
    Hallo Ralle

    Deinen Beitrag habe ich erst jetzt gesehen Ich habe mir schon gedacht, dass der Knoten bei mir liegt und nicht bei euch

    Kann es sein, dass es genau daran liegt, welche FlipFlops man vewendet?
    Mit AWL kenne ich mich leider noch nicht so aus. Wenn ich dein Beispiel aber richtig deute, dann verwendest du hier aber auch SR-Flip-Flops und keine RS-FlipFlops - stimmts?

    http://www.sps-forum.de/showpost.php?p=6380&postcount=3


    Beste Grüsse

    Geri
    Eigentlich gar kein FlipFlop. in einem Schritt wird immer ein Merker gesetzt und ein anderer zurückgesetzt. Bei einem Flipflop setzt man den selben Merker, den man auch zurücksetzt. Schau dir mal 2 von den Netzwerken aus dem Beispiel oben in FUP an, da sieht man das. Der SPS ist es prinzipiell egal, wo du einen Merker setzt oder zurücksetzt. Du kannst das als FlipFlop anordnen, dann sieht das in AWL so aus:
    Code:
          U     M0.1
          S     M0.0
          U     M0.3
          R     M0.0
          NOP   0
    Der Merker 0.0 wird gesetzt und zurückgesetzt.

    Da ich aber in jedem NW einen Schritt zu stehen habe, wird bei Erfüllen der Weiterschaltbedingung der nächste Schrittmerker gesetzt und der alte Schrittmerker zurückgesetzt. Das funktioniert zwar auch wie bei einem Flip-Flop, ist aber anders angeordnet und auch anders dargestellt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Beschriftung von Sich.-Automaten gesucht
    Von Kira2000 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 10:01
  2. Easy 412, Schütze, Automaten etc.
    Von Dabbes vorm Herrn im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 15:46
  3. Vom Sammelschienesysten zu Automaten?
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 20:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •