Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Lebensbit / Lebenssignal

  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    105
    Danke
    37
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    habe mal eine Frage: habe zwei CPU's mit einem DPDP Koppler hier aufgebaut und wollte nun von der einen CPU aus kontrollieren, dass die Kommunikation noch funktioniert. Hat da jemand eine möglichst simple Ausführung für parat? Der Code würd mir schon reichen
    Zitieren Zitieren Lebensbit / Lebenssignal  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.413
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Du schickst ganz einfach ein Bit, welches ständig seinen Zustand ändert. Bei der S7 ist es am einfachsten mit einem Taktmerker (1Hz) getan. Auf der anderen Seite überwachst du die Flanken dieses Signals. Brauchst du dafür wirklich Hilfe?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Wichtig ist, dass beide Flanken überwacht werden. Also im Grunde musst du eine Einschalt-und eine Ausschaltverzögerung nutzen, beide Ausgänge verodern, und mit dem Ergebniss ein Signal Speichern.

  4. #4
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Besser vielleicht noch, das eine CPU ein Bit setzt, die andere es zurücksetzt und umgekehrt.

    So kann auf beiden Seiten die kommunikation überwacht werden.
    kind regards
    SoftMachine

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    winnman (28.02.2012)

  6. #5
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Du schickst ganz einfach ein Bit, welches ständig seinen Zustand ändert. Bei der S7 ist es am einfachsten mit einem Taktmerker (1Hz) getan. Auf der anderen Seite überwachst du die Flanken dieses Signals. Brauchst du dafür wirklich Hilfe?
    Für die Flankenüberwachung des Signals siehe das folgende Programmbeispiel:

    http://www.sps-forum.de/showthread.p...069#post114069

    Gruß Kai

  7. #6
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Palz
    Beiträge
    89
    Danke
    9
    Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    wir schreiben das Programm
    unabhängig vom System (PC oder SPS)
    so, dass er Master das kommende LebensBit negiert an den Slave zurück gibt.
    Der Slave gibt es 1:1 an den Master zurück.

    oder

    alle Teilnehmer zählen Zyklisch einen Zähler 1 hoch
    und der/die andere Teilnehmer fragt den Zählerstand ab.
    Das ist kein Bug,
    sondern eine negative Systemeigenschaft

  8. #7
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    712
    Danke
    84
    Erhielt 105 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Ich bevorzuge auch die Umsetzung mit dem Zähler.
    Hat unter anderem den Vorteil das man den Zähler im Status "laufen" sieht.
    Aber auch die Bitlösung ist OK.

  9. #8
    Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    128
    Danke
    20
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Ich mache die Bit-Rücksetzlösung über eine einfache Zeitabfrage (Einschaltverzögerung). Wenn das Bit nicht innerhalb einer festgelegten Zeit negiert zurück kommen, gibt eine Ausfallmeldung.
    Das funktioniert auch mit allen HMI-Panels ganz gut.

  10. #9
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    440
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Deltal Beitrag anzeigen
    Wichtig ist, dass beide Flanken überwacht werden. Also im Grunde musst du eine Einschalt-und eine Ausschaltverzögerung nutzen, beide Ausgänge verodern, und mit dem Ergebniss ein Signal Speichern.
    Hi,

    etwas zu kompliziert oder?
    Einfach das Lebensbit auf einen verlängerten Impulstimer (SV) legen.
    Der Timer wird immer wieder neu getriggert, dh. der Timer muss immer
    logisch 1 sein solange die Kopplung laüft.
    Fällt die Kopplung aus, ist das Lebensbit entweder 0 oder 1, jetzt fällt
    aber der Timer nach Ablauf der eingestellten Zeit ab und es kann
    ein Alarm abgesetzt werden.
    Gruß
    Move

  11. #10
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Essen
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir machen mit hochzählen bis 255.. alle paar sek wird überprüft (mit verlängertem Impuls) ob der zähler noch hochläuft vom Slave...

Ähnliche Themen

  1. Lebensbit und Urlöschen
    Von Pockebrd im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 19:18
  2. watchdog oder lebensbit realisieren?
    Von ottopaul im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 19:04
  3. Lebensbit
    Von Thorti im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 16:51
  4. Touchpanel stürzt ab - Lebensbit?
    Von Kamania im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 21:25
  5. Globaldatenaustausch und Lebensbit
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2004, 16:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •