Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 96

Thema: Vermeiden von Globaldaten

  1. #41
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Sicherlich, aber den Zeitpunkt und auch die Art und Weise kann ich mir erheblich besser aussuchen als in einem IDB, zumal ich in meinem UDTs meisten noch ca. 50% Platzreserve habe,
    muss ich den Global-DB zunächst gar nicht ändern, und kann das auch Tage-Wochen später mal in einer ruhigen Minute machen.
    Genauso kann ich in meinen Instanz-DBs 50% Reserven lassen, und nun?

  2. #42
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Genauso kann ich in meinen Instanz-DBs 50% Reserven lassen, und nun?
    Müsstest du dann halt bei IN / OUT / IN/OUT und last but not least STAT-Parametern lassen.

    Schlussendlich ist die Diskussion doch ohnehin wie üblich fürn Arsch, weil rein Philosophisch.
    Erstens machts eh jeder wies ihm in den Kram passt, zweitens gibts eh für alles und jedes für und wider,
    also weiß ich gar nicht warum der TE überhaupt nach "anderen" Meinungen fragt, soll er halt machen wie er denkt, wobei ich diese künstlerische Freiheit auch für mich beanspruche.

    Die Frage wird sogar noch Philosophischer, weil sich die Frage in dem Maße von Haus aus nur bei Siemens und einer Handvoll anderen Steuerungen überhaupt stellt.
    Bei Codesys, PCWorx etc. stellt sich die Frage in dem Maß dann eigentlich gar nicht mehr, weils schlicht und einfach nicht funktioniert, das man in Instanzen rumpfuscht.
    Bei der S7-1200 mit den "komprimierten" Datenbausteinen, weiß man noch nicht mal mehr, welche Adresse der jeweilige Datenpunkt überhaupt hat,
    Blockmove ist hier dann ohnehin kaum mehr sinnvoll nutzbar, bzw. in der 1200er ja im Sinne der 300/400er auch gar nicht implementiert.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (02.09.2012 um 20:24 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (02.09.2012)

  4. #43
    Avatar von miasma
    miasma ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    306
    Danke
    16
    Erhielt 85 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Genauso kann ich in meinen Instanz-DBs 50% Reserven lassen, und nun?
    Reserven sind für mich unakzeptabel. Ich will nur real existierende Daten im Programm.
    Ich will schlanke Strukturen die einfach zu beobachten sind.

    Spätestens hier wird das ganze aber zu einer Philosophie Frage und ist kein technisches Problem mehr.
    Da beides funktioniert.

  5. #44
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    169
    Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo Kollegen,
    darf ich auch ein wenig mitschwätzen?
    Ich verfolge den Ansatz dass für jedes Verfahrenstechnische Objekt zB. Ventil, Motor, Messung mit Z+,A+,A-Z-, etc. ein entsprechender FB mit seinem IDB angelegt wird. Der IDB ist im Prinzip nichts anderes als eine UDT die automatisch angelegt wird. In den FB´s verwende ich die SFC´s 107/108 die aus dem FB heraus CPU Alarme mit Zeitstempel auslösen. Das bedeutet wenn ein Motor eine Störung hat sorgt der Motor-FB dass diese auch entsprechend alarmiert wird.
    Im IN oder IN/OUT Bereich des FB´s gibt es Parameter die nicht verschaltet werden sondern für die Bedienung über OP bzw. WinCC reserviert sind. Im OUT Bereich gibt es eine oder mehrere Statusvariablen die für die Steuerung von Zustandsanzeigen verwendet wird.
    Auf den Zugriff direkt auf statische Variablen habe ich nach einiger Zeit verzichtet. Der Grund ist der dass, bei Versionsänderungen der FB´s meistens auch eine Verschiebung im STAT Bereich erfolgt.
    Habe durchaus gute Erfahrungen mit standardisierten Symbolen und Faceplates gemacht denen man nur noch die Nummer des IDB übergeben muss.

    Gruß
    Johannes

  6. #45
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Müsstest du dann halt bei IN / OUT / IN/OUT und last but not least STAT-Parametern lassen.

    Schlussendlich ist die Diskussion doch ohnehin wie üblich fürn Arsch, weil rein Philosophisch.
    Erstens machts eh jeder wies ihm in den Kram passt, zweitens gibts eh für alles und jedes für und wider,
    also weiß ich gar nicht warum der TE überhaupt nach "anderen" Meinungen fragt, soll er halt machen wie er denkt, wobei ich diese künstlerische Freiheit auch für mich beanspruche.
    Nur werden hier alle von der Global-DB abweichenden Varianten als Verbrechen hingestellt (Zitat LL: "Jage ich vom Hof" - er selber macht es aber in bestimmten Fällen wo es einfacher ist dann doch).

    Ich mache das mit den Instanz-DB Zugriffen aus historisch gewachsenen Gründen nur so wenn ich Intouch-Leitsysteme habe, da ich dort a) eine Excel Tabelle habe die mir automatisch die Adressen generiert, und b) habe ich im Leitsystem eine Speicherfunktion für alle eingestellten Sollwerte. In der Verwendung hat das schon Vorteile: wenn ein Antrieb hinzukommt rufe ich den Antriebs-FB auf, IDB generieren, hochladen, Visu Variablen generieren, fertig. Warum soll ich nochmal was in einem Global-DB dazu anlegen? Ein überflüssiger Arbeitsschritt.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    miasma (02.09.2012)

  8. #46
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen
    1. IDB Online Kopieren ins Offline Projekt einfügen unter einer anderen Baustein Nummer.
    2. Änderung am FB ausführen und mit neuen IDB einspielen.
    3. Per Blockmove die Daten zurück in den erneuten IDB spielen.
    4. Falls der neue IDB mittendrin geändert worden ist müssen 2 Blockmoves ausgeführt werden einer bis zum neuen Datenpunkt einer hinter dem neuen Datenpunkt.
    Das dauert nicht länger als eine Konsistenzprüfung mit Übersetzung und neu einspielen.
    Danke, das geht, ist aber vollkommen schwachsinnig, wirklich.
    IDB gehören nur dem FB, Alles andere ist Pfusch, auch wenn es gehen mag, schick ist und dem Anschein nach weniger Arbeit macht.
    Lege eine vernünftige Schnittstelle nach außen fest und bediene damit das HMI, aber schreibe nicht vom HMI im IDB herum. Fang damit besser gar nicht erst an.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #47
    Avatar von miasma
    miasma ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    306
    Danke
    16
    Erhielt 85 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Lege eine vernünftige Schnittstelle nach außen fest und bediene damit das HMI, aber schreibe nicht vom HMI im IDB herum. Fang damit besser gar nicht erst an.
    Ich verstehe nicht was an meiner Art Schnittstelle nicht vernünftig ist ?
    Sie ist eindeutig, strukturiert und einfach zu beobachten.
    Im Gegensatz zu einem Global-DB der viele Antriebe enthält und wohl möglich auch noch verschiedene, die dann auch noch alle zu 50% aus Reserve bestehen.

    Ist die Idee von vollständiger Kapselung so exotisch ?

  10. #48
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen
    Wenn Du in WinFlex ein EA Feld anlegst legst Du also in der Bausteinschnittstelle immer ein IN_OUT dafür fest ?
    Nein, denn ich verwende keine Instanz-DBs für Visu-Aufgaben.

  11. #49
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen
    Ist die Idee von vollständiger Kapselung so exotisch ?
    Eigentlich ja.
    Wenn du jemals richtig programmiert hast und verschiedene Programmen schon ändern und dort ggF Fehler gesucht hättest, wäre deine Fragen hinfällig.

    Bei uns gibt es komplett gekapselte Funktionen, aber nur in der Serie und wenn diese ausreichend ausgetestet sind.
    Im Sondermaschinen- und Anlagenbau wird dir das nie gelingen.

    Und bis jetzt habe ich immer noch nicht verstanden, was du willst.
    Zu lesen deine Ansicht ist richtig?
    Versuche solch ein Prgramm in der Autoindustrie zu verkaufen und du wärst für immer kuriert.

    Aber wenn man frisch von der UNI kommt, dann hat man solche Ideen, das ist eben so.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  12. #50
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen
    Ist die Idee von vollständiger Kapselung so exotisch ?
    Ist dir doch ohnehin egal, das ist eine Frage die man in allerletzter Konsequenz nur Digital sprich mit Ja oder Nein beantworten kann,
    so gesehen, mach das doch einfach ... du wirst dich sowieso nicht aufhalten lassen.

    Ich finds Siemens-Spezifisch, HMI-Abhängig und alleine deshalb ist es abzulehnen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 18:40
  2. Globaldaten auslesen
    Von Funky im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 10:49
  3. SF-Fehler in CPU vermeiden
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 18:58
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 20:13
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 02:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •