Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Ethernet Verbindung von einer CPU zu mehr als 32 Teilnehmern

  1. #1
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    125
    Danke
    26
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum,
    an einer Montagelinie mit mehr als 80 CPU's . Sollen Daten an einer Stelle eingesammelt werden (Taktzeiten z.B.). D.h. Jede CPU hat einen CP343-1 Lean, und die Anlage/Anlagen sind alle kompett vernetzt.
    Es gibt eine Zentrale CPU die die Daten sammeln und visualisieren soll. Ich stelle mir nun die Frage ob das technisch zu lösen ist. Da der CP343-1 Lean nicht so viele gleichzeitige Verbindungen zu lässt wie benötigt werden. Ich habe schon über ein " Ring-Telegramm " nachgedacht :
    Station 1 sendet zur Zentralen CPU wenn fertig Telegramm von Station 1 an Station 2 das Daten gesendet werden kann usw.... Das wäre eine denkbare Lösung gefällt mir aber ehrlich gesagt nicht wirklich gut. Anders herum besteht aber auch der Wunsch von der Zentralen CPU ein Telegramm an alle anderen Stationen zu senden ( Zentrale Ausschaltung ). Dies könnte ich mir mit einem Multicast Telegramm vorstellen . Diese Variante habe ich aber bisher noch nicht benutzt.

    Über diese Anforderungen stolpere ich immer wieder .Da unsere Betreiber der Montaglinien exklusive Wünsche haben ... .

    Mich würde interessieren welche Möglichkeiten ihr dies bezüglich kennt, und eventuell sogar schon umgesetzt sind. Vielleicht ist es auch nötig eine PN/DP CPU an der Zentrale ein zu setzen . Mit dieser kann ich ja Verbindung auf/abbauen.
    Zitieren Zitieren Ethernet Verbindung von einer CPU zu mehr als 32 Teilnehmern  

  2. #2
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Warum eine CPU?

    Kenne das von einigen Kunden,
    jedoch statt einer zentralen CPU wird ein IPC verwendet,
    es handelt sich ja um reines Datenhandling.
    Steuervorgänge, wie zentrales Ausschalten sehe ich eher kritisch.
    Daten von der Zentrale sind eher Information bezüglich Produktionsmengen,
    Mischverhältnisse, Ettikettendaten usw.

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  3. #3
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Denkbar wäre, den aktiven Verbinungsaufbau bei der zentralen SPS zu projektieren. Dann könntest du, wenn du etwas von einer CPU wissen möchtest, die Verbindung aufbauen, ein Anforderungs-Telegramm schicken und nach Erhalt der Antwort wieder abbauen.
    Je nach Anzahl der Verbindugen, die deine Zentral-SPS abkann, kannst du gleichzeitig mehrere Anfragen offen haben.
    Und wenn eine deiner CPU´s der Schuh drückt muss Sie mit dem Senden warten bis eine Verbindung aufgebaut ist. Du könntest beispielsweise mit einer Verbindung zustätzlich zyklisch den Status aller Steuerungen pollen.

    Ich hab das so noch nicht realisiert, ist nur mal ein Gedankengang über den man vielleicht weiter nachdenken kann.
    mfG Aventinus

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Aventinus für den nützlichen Beitrag:

    spqr76 (07.09.2012)

  5. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Mal eine Frage zu dem Thema:
    Was ist eigentlich mit PUT und GET von den untergeordneten Stationen mittels unspezifizierten Verbindungen. Diese bauen ja nur die CP der untergeordneten SPS auf. Gilt das Limit der gleichzeitigen Verbindungen für die übergeordnete SPS dann auch?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    spqr76 (07.09.2012)

  7. #5
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Nur den Zentralen CPU braucht 80 Verbindungen. Die untergeordnete CPUs braucht nur 1 Verbindung.
    Selbst dann wird es schwierig 80 Verbindungen in 1 CPU und 1 CP 80 Verbindungen zu schaffen.
    Eine möglickeit ist ein S7-300 CPU + 5xCP343-1. Jeden CP343-1 unterstützt 16 S7 Verbindungen und 16 SR-Verbindungen. Die Verbindungen über 1 CP343-1 wirkt wie ein Verbindung für den CPU durch Connection Multiplexing.
    Aber, alle Daten müssen über den langsahme MPI Rückwandbus.

    Alternativ: Profinet I-Devices.
    Der "Sammel-CPU" ist Profinet IO-Controller, und alle die untergeordnete CPUs sind Profinet IO Devices.
    Ein 317-2PN/DP kann mit 128 PN Devices verbinden.
    Für die untergeordnete CPUs wurde ich auf CPUs mit integrierte PN Schnittstellen tendieren, z.B: IM151-8.
    Geändert von JesperMP (07.09.2012 um 09:56 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    spqr76 (07.09.2012)

  9. #6
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Hi JesperMP,

    I-Device ist seht interessant, hier in Kapitel 4.8 auch gut beschrieben.

    Da hier aber E/A-Adressbereiche definiert werden müssen, scheint mir
    das bei 80CPUs am IO-Controller eng zu werden, oder?

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  10. #7
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Nur den Zentralen CPU braucht 80 Verbindungen. Die untergeordnete CPUs braucht nur 1 Verbindung.
    Selbst dann wird es schwierig 80 Verbindungen in 1 CPU und 1 CP 80 Verbindungen zu schaffen.
    Eine möglickeit ist ein S7-300 CPU + 5xCP343-1. Jeden CP343-1 unterstützt 16 S7 Verbindungen und 16 SR-Verbindungen. Die Verbindungen über 1 CP343-1 wirkt wie ein Verbindung für den CPU durch Connection Multiplexing.
    Aber, alle Daten müssen über den langsahme MPI Rückwandbus.

    Alternativ: Profinet I-Devices.
    Der "Sammel-CPU" ist Profinet IO-Controller, und alle die untergeordnete CPUs sind Profinet IO Devices.
    Ein 317-2PN/DP kann mit 128 PN Devices verbinden.
    Für die untergeordnete CPUs wurde ich auf CPUs mit integrierte PN Schnittstellen tendieren, z.B: IM151-8.
    Connection Multiplexing ist meines Wissens nach nicht Standard, muss separat aktiviert werden und geht nur bei OP-Verbindungen. Die restlichen Verbindungen werden direkt auf die CPU durchgereicht.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  11. #8
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Wieviel Daten pro CPU gibt es ?
    Ein 317-2PN/DP hat ein Prozesabbild von 8192 Bytes input, un 8192 Bytes output.
    Jesper M. Pedersen

  12. #9
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Connection Multiplexing ist meines Wissens nach nicht Standard, muss separat aktiviert werden und geht nur bei OP-Verbindungen. Die restlichen Verbindungen werden direkt auf die CPU durchgereicht.
    Glaube ich nicht.
    Laut diesen FAQ, ist der Begrenzung nur dass die Verbindungen völlig spezifiziert werden muss auf beide Seiten.
    Jesper M. Pedersen

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Hönle (07.09.2012)

  14. #10
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    Warum eine CPU?

    Kenne das von einigen Kunden,
    jedoch statt einer zentralen CPU wird ein IPC verwendet,
    es handelt sich ja um reines Datenhandling.
    Steuervorgänge, wie zentrales Ausschalten sehe ich eher kritisch.
    Daten von der Zentrale sind eher Information bezüglich Produktionsmengen,
    Mischverhältnisse, Ettikettendaten usw.

    MfG MK
    Bin einig damit das ein IPC mit den Datenbank Software anstatt ein S7 CPU wäre logisch.
    Das ist aber auch nich ganz einfach.
    Meines wissens kann Simatic Net max 64 S7-Verbindungen.
    Auch Simatic Softnet PN mit CP1612A2 kann auch max 64 PN IO Devices.
    Jesper M. Pedersen

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    Sinix (07.09.2012)

Ähnliche Themen

  1. TCP- Verbindung mit mehreren Teilnehmern
    Von Sporty im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 08:13
  2. Verbindung via Ethernet klappt nicht mehr... warum?
    Von bigrey im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 14:08
  3. keine Verbindung mehr zur CPU
    Von Plinsen im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 22:43
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 21:11
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 20:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •